Wien (A): Universitätsassistent*in ("post doc")

Universität: Universitätsassistent*in ("post doc") am Institut für Psychologie der Entwicklung und Bildung (10959)

An der Universität Wien (mit 20 Fakultäten und Zentren, 178 Studienrichtungen, ca. 9.800 Mitarbeiter*innen und rund 90.000 Studierenden) ist ab 01.09.2020 die Position eines/einer

Universitätsassistent*in ("post doc")
am Institut für Psychologie der Entwicklung und Bildung

zu besetzen.

Kennzahl der Ausschreibung: 10959

Am Institut für Psychologie der Entwicklung und Bildung der Fakultät für Psychologie sind zwei „Post-doc“-Stellen (40 Stunden/ Woche, auf 6 Jahre befristet) zu besetzen. Die Stellen sind dem Bereich „Psychologie des Alterns“ (Leitung Prof. Dr. Jana Nikitin) zugeordnet. Wir suchen Mitarbeiter*innen mit abgeschlossenem Psychologiestudium, einer herausragenden Promotion im Fach Psychologie, genuinem Interesse an Alternspsychologie und Entwicklung im Erwachsenenalter sowie Erfahrungen in Forschung und Lehre in mindestens einem der folgenden Bereiche: (1) motivationale Entwicklung, (2) soziale Entwicklung, (3) Gesundheit und (4) längsschnittliche statistische Methoden. Die Bewerberinnen / Bewerber sollten eine klare Habilitationsabsicht (kumulativ) verfolgen und Teamfähigkeit sowie hohe soziale Kompetenz aufweisen. Sie werden die Möglichkeit haben, in einem hoch motivierten, engagierten und international orientierten Team zu arbeiten. Die Aufgaben umfassen wissenschaftliche Forschung und Lehre in den Themen des Arbeitsbereichs, Einwerben von Drittmitteln sowie die Mitarbeit bei der universitären Selbstverwaltung. Einzureichende Unterlagen: (1) Motivationsschreiben inklusive Beschreibung der Forschungsinteressen, (2) wissenschaftlicher Lebenslauf inklusive Publikationsverzeichnis, Verzeichnis der eingeworbenen Drittmittel, Lehrerfahrung und Nennung von zwei Referenzpersonen (alles in einem pdf-Dokument).

Dauer der Befristung: 6 Jahr/e
Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag (http://personalwesen.univie.ac.at/jobs-recruiting/job-center/gehaltsschema/): §48 VwGr. B1 lit. b (postdoc)
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

Ihre Aufgaben:

Zu den Aufgaben gehören u.a. die Konzeption und Durchführung empirischer Studien, internationale Publikations- und Vortragstätigkeiten, Verfassen von Drittmittelanträgen, selbständige Durchführung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß der kollektivvertraglichen Bestimmungen, Prüfungstätigkeit, Studierendenbetreuung, Mitwirkung bei Evaluierungsmaßnahmen und in der Qualitätssicherung, Mitarbeit in der Fakultäts- und Institutsadministration. Das Verfassen einer kumulativen Habilitation soll angestrebt werden.

Ihr Profil:

Von den Bewerber*innen werden Erfahrungen in der Planung, Anleitung, Durchführung und Auswertung von wissenschaftlichen empirischen Studien erwartet, ebenso einschlägige Publikationen in peer-reviewed internationalen Zeitschriften. Internationale Kooperationen (gemeinsame Forschungsprojekte) sind erwünscht. Methodische Kenntnisse in Durchführung von längsschnittlichen Studien (inkl. Experience-Sampling-Studien) und/oder Experimenten/Interventionsstudien werden vorausgesetzt. Erfahrung in der Erhebung physiologischer Masse und/oder in der Beobachtung (Eye-Tracking, Verhaltensbeobachtung) wird erwünscht oder es muss die Bereitschaft bestehen, sich einzuarbeiten. Für die Stellen sollten ausgezeichnete Kenntnisse im Umgang mit komplexen statistischen Modellen und Methoden gegeben sein. Einschlägige Lehrerfahrung sowie sehr gute Englisch- und EDV-Kenntnisse werden erwartet. Zusätzlich sollten die Bewerber*innenTeamfähigkeit, soziale Kompetenz und Projektmanagementkompetenz aufweisen.

Kenntnis universitärer Abläufe und Strukturen - Teamfähigkeit - Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft - Eigeninitiative - Hohe soziale Kompetenz. Einzureichende Unterlagen (auf Englisch): (1) Motivationsschreiben inklusive Beschreibung der Forschungsinteressen, (2) wissenschaftlicher Lebenslauf inklusive Publikationsverzeichnis, Verzeichnis der eingeworbenen Drittmittel, Lehrerfahrung und Nennung von zwei Referenzpersonen (alles in einem pdf-Dokument).

Forschungsfächer:

HauptforschungsfachSpezielle ForschungsfächerWichtigkeit
PsychologieEntwicklungspsychologieMusskriterium

Ausbildungen:

BildungseinrichtungAusbildungsrichtungSpezielle AusbildungsrichtungWichtigkeit
UniversitätSozialwissenschaftenPsychologieMusskriterium

Sprachen:

SpracheSprachniveauWichtigkeit
DeutschGrundkenntnisseKannkriterium
EnglischSehr gute KenntnisseMusskriterium

EDV:

Art der EDV-KenntnisseSpezifizierte EDV-KenntnisseWichtigkeit
AnwenderkenntnisseMS OfficeMusskriterium
 SonstigeMusskriterium

Ihre Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 10959, welche Sie bis zum 06.07.2020 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Zonka, Dorothea +43-1-4277-47460, Nikitin, Jana .

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Kennzahl der Ausschreibung: 10959
E-Mail: jobcenter(at)univie.ac.at
Datenschutzerklärung (https://personalwesen.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/d_personalwesen/Jobs_Recruiting/Dokumente/Datenschutzerklaerung_JobCenter_DE.pdf, PDF)

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://univis.univie.ac.at/ausschreibungstellensuche/flow/bew_ausschreibung-flow?_flowExecutionKey=_c916C4DD7-F25F-F17C-1AC9-561A75734AD8_k976A0DA2-5FA7-5C3C-90A5-37413C43F78B&tid=79792.28 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Wien (A). Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.