Velbert: Sonderpädagoge/-in / Dipl.-Pädagoge/-in bzw. Diplom-Psychologe/-in als Lerntherapeut/-in (m/w/d)

Städt. Erziehungsberatungsstelle: Sonderpädagoge/-in / Dipl.-Pädagoge/-in bzw. Diplom-Psychologe/-in als Lerntherapeut/-in (m/w/d)

Die Stadt Velbert sucht für ihre städtische Erziehungsberatungsstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Sonderpädagogin bzw. Sonderpädagoge/ Dipl.-Pädagogin bzw. Dipl. Pädagoge/ Diplom-Psychologin bzw. Dipl. Psychologe als Lerntherapeut/-in (m/w/d)

Wir bieten:

  • eine unbefristete Beschäftigung in Teilzeit (23,5 Wochenstunden)
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TVöD (VKA)
  • eine jährliche Jahressonderzahlung sowie eine jährliche leistungsorientierte Prämie
  • eine betriebliche Altersversorgung
  • Fahrradleasing
  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem engagierten multiprofessionellen Team
  • regelmäßige Dienstbesprechungen, Fallbesprechungen, Supervisionen, Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • gute Rahmenbedingungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben: z.B. die Möglichkeit zur Gleitzeit im Rahmen der Servicezeiten

Ihre Aufgaben:

  • Förderunterricht in Mathematik und im Lesen und Rechtschreiben im Einzel- und Kleingruppensetting
  • selbständige Erarbeitung von individuellen Förderplänen
  • schulpsychologische Förderdiagnostik und Lernberatung
  • Beratungsangebote für Kinder, Jugendliche und Eltern bei Schulschwierigkeiten

einzelfallübergreifende Arbeit z.B.:

  • Präventivangebote
  • Teilnahme an Arbeitskreisen und andere Gremienarbeit
  • Beratung von Fachkräften aus dem schulischen/pädagogischen Bereich

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Lehramtsstudium/Studium der Sonderpädagogik oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Pädagogik/Psychologie (Diplom oder Master)
  • wünschenswert sind Erfahrung im Unterrichten von Schülerinnen und Schülern
  • Erfahrung in der beratenden und therapeutischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Eltern/Familien
  • einen offenen und reflektierten Umgang mit Menschen aus verschiedenen Kulturen
  • ausgeprägte Kommunikationskompetenz, Engagement, Teamfähigkeit
  • Eigenverantwortlichkeit und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Supervision und Fortbildung
  • grundlegende EDV-Kenntnisse/Nutzung des Statistikprogrammes EfB-Assistent
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B

Vielfalt ist für uns ein wichtiger Bestandteil der Personalentwicklung. Deshalb begrüßen wir Ihre Bewerbung unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Zudem haben wir uns die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern unter Beachtung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW zum Ziel gesetzt.

Für Rückfragen steht Ihnen die Abteilungsleiterin der Abteilung Soziale Dienste, Frau Keßler, unter der Rufnummer 02051/26-2271 gerne zur Verfügung.

Wenn wir Ihr Interesse an dieser abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgabe geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 21.08.2022.

Informationen zum Datenschutz über die Verarbeitung von Bewerber-Daten nach Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie auf der Internet-Seite unter:
www.velbert.de/fileadmin/user_upload/datenschutz/Informationspflicht_Art13DSGVO_Bewerbermanagement.pdf

Online-Bewerbung: https://karriere.velbert.de/de/jobposting/87a7c6cd9a2e8ef14707f2ada641febf1c6940760/apply

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://karriere.velbert.de/jobposting/87a7c6cd9a2e8ef14707f2ada641febf1c694076 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Stadt Velbert. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.