Saarbrücken: Wissesnchaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Universität: Wissesnchaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 50%) am Lehrstuhl für Persönlichkeitsentwicklung und Erziehung (W2130)

Die Universität des Saarlandes ist eine Campus-Universität, die international bekannt ist durch ihre ausgeprägte Forschungsorientierung. Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und die Schaffung idealer Bedingungen für Forschung und Lehre stehen im Mittelpunkt. Als Teil der Universität der Großregion ermöglicht die Universität des Saarlandes einen universitätsübergreifenden Austausch zwischen den Disziplinen über Ländergrenzen hinweg. Die Universität des Saarlandes ist mit ihren rund 17.000 nationalen und internationalen Studierenden in über hundert Studienfächern gelebte Vielfalt. Sie ist eine familienfreundliche Hochschule und mit mehr als 4.000 Mitarbeitenden eine der größten Arbeitgeberinnen in der Region.

Wir bieten zum 03.10.2022 für die Fakultät HW – Bildungswissenschaften folgende Stelle an:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Kennziffer W2130, Vergütung nach TV-L, Entgeltgruppe E13 TV-L, Beschäftigungsdauer: 3 Jahre, Beschäftigungsumfang: 50 % der tariflichen Arbeitszeit

Das ist Ihr Arbeitsbereich:

Fachrichtung Bildungswissenschaften, Lehrstuhl für Persönlichkeitsentwicklung und Erziehung (Prof. Dr. Robin Stark)

Ihre Aufgaben sind:

  • Planung, Durchführung, Auswertung und Dokumentation empirischer Studien,
  • Unterstützung der Antragserstellung zur Drittmitteleinwerbung (insbes. Anträge bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)),
  • Übernahme einer Lehrveranstaltung in der Lehramtsausbildung (2 SWS),
  • Anleitung studentischer Hilfskräfte,
  • in geringem Umfang organisatorische Tätigkeiten.

Ihr Profil ist:

 

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Psychologie oder anderen vergleichbaren Studiengängen mit Bezug zu empirischer Bildungsforschung mit sehr gutem Erfolg. Absolventinnen und Absolventen (m/w/d) eines Lehramtsstudiums mit ausgeprägtem Interesse an bildungswissenschaftlicher Forschung sind zur Bewerbung ausdrücklich aufgefordert (bevorzugt mit Mathematikschwerpunkt). Die erforderliche Qualifikation ist bereits in den Bewerbungsunterlagen durch entsprechende Zeugnisse nachzuweisen.
  • Sprachkenntnisse (gemäß GER): deutsch – C2

Darüber hinaus bringen Sie mit:

  • Erwartet werden ein sehr großes Interesse an pädagogisch-psychologischen bzw. bildungswissenschaftlichen Fragestellungen sowie Kenntnisse von Theorien und Methoden der empirischen Bildungsforschung bzw. Pädagogischen Psychologie (bevorzugt quantitativ, Kenntnisse qualitativer Methoden von Vorteil) sowie die Fähigkeit zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten, Organisations- und Teamfähigkeit.
  • Von Vorteil sind einschlägige Lehrerfahrungen insb. in der Ausbildung von Lehramtsstudierenden (z.B. Tätigkeiten als Tutor/in) sowie Kenntnisse in Aufbau und Betreuung online-gestützter Lehrveranstaltungen.
  • Sprachkenntnisse (gemäß GER): englisch – B2

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeitmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie, u.a. die Möglichkeit zur Telearbeit,
  • sicherer und zukunftsorientierter Arbeitsplatz mit attraktiven Konditionen,
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten (wie z.B. Sprachkurse),
  • attraktive Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, wie z. B. Hochschulsport,
  • zusätzliche Altersvorsorge (RZVK),
  • vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Job-Ticket Plus des saarVV).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 31.08.2022 an nora.frey(at)uni-saarland.de. Bitte im Betreff der E-Mail die Kennziffer W2130 angeben.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden. Ihre Ansprechperson:
Herr Prof. Dr. Robin Stark
Bildungswissenschaften
Tel.: 0170-2457919 r.stark@mx.uni-saarland.de

Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen in die jeweilige Entgeltgruppe TV-L. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, wird vor der Einstellung ein Nachweis über die Gleichwertigkeit dieses Abschlusses mit einem deutschen Abschluss durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) benötigt. Bitte beantragen Sie diesen ggf. rechtzeitig. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.kmk.org/zeugnisbewertung

Kosten für die Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch bei der Universität des Saarlandes können, ebenso, wie Kosten für eine etwaige Zeugnisbewertung der ZAB, grundsätzlich leider nicht erstattet werden.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe ihres Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils von Frauen an. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Universität des Saarlandes (UdS) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise der UdS zur Kenntnis genommen haben.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-saarland.de/fileadmin/upload/verwaltung/stellen/Wissenschaftler/W2130_Stark.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität des Saarlandes, Saarbrücken. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.