Saarbrücken: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

IZES: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) Arbeitsfeld Umweltpsychologie

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Arbeitsfeld Umweltpsychologie

Die Energiewende umfasst viele Transformationsprozesse, die das bisherige Energieversorgungssystem fundamental verändern. Die System-Transformation ist dabei zugleich Ziel, (gesellschaftlicher) Gesamtprozess und Resultat. Sie beinhaltet eine kontinuierlich und langfristig angelegte, komplexe Umgestaltung des fossil dominierten Energieversorgungssystems hin zu einem System mit hohen Anteilen fluktuierender erneuerbarer Energien. Damit einher geht ein Wandlungsprozess auf soziotechnischer Ebene, der neben dem technologischen auch den organisatorisch-gesellschaftlichen Wandel umfasst. Der Forschungskorridor des Arbeitsfeldes Umweltpsychologie bewegt sich entlang dieses Transformationsprozesses, Schwerpunkte liegen auf der Akzeptanz- und Beteiligungsforschung.

Ihr Profil

Sie bringen mit:

  • Abschluss eines einschlägigen Universitätsstudiums (Master, Diplom) in Psychologie/empirischen Humanwissenschaften oder vergleichbare Sozialwissenschaften
  • sehr gute Kenntnisse umweltsozialwissenschaftlicher Forschungsansätze und umweltpsychologischer Theorien
  • einschlägige Erfahrungen mit qualitativer und/oder quantitativer Datenerhebung und -auswertung
  • sehr gute Kommunikations-, Kooperations- und Organisationsfähigkeiten
  • sehr gute Teamfähigkeit und die Fähigkeit, eigenständig wissenschaftlich zu arbeiten

Wünschenswert sind zudem

  • Erfahrungen mit wissenschaftlichem Publizieren
  • Erfahrungen mit der Arbeit in interdisziplinären Teams
  • Erfahrungen mit Beteiligungsprozessen, z.B. einer partizipativen Veranstaltungsplanung mit gesellschaftlichen Akteur*innen, ggf. Moderationserfahrungen
  • Interesse an konzeptuellem und wissenschaftlichem Arbeiten zur Theorie- und Methodenentwicklung sowie ggf. an einem Promotionsvorhaben

Aufgaben

  • Beteiligung an der Planung und Mitarbeit bei der Durchführung von Forschungsprojekten des Arbeitsfeldes Umweltpsychologie in den Themenfeldern Erneuerbarer Energien, Stromnetze, Power-to-X, Energieeffizienz, Suffizienz und Nachhaltigkeit
  • Organisation von Veranstaltungen mit unterschiedlichen Stakeholdergruppen
  • Planung, Durchführung und Auswertung von qualitativen und/oder quantitativen Datenerhebungen, Weiterentwicklung der Erhebungsmethoden
  • Präsentation von Ergebnissen und Kommunikation mit Auftraggebenden, wie z.B. verschiedenen Bundesministerien / EU
  • Anleitung und Betreuung von studentischen Hilfskräften
  • Beteiligung an der Antragstellung neuer Forschungsprojekte

Das Arbeitsfeld Umweltpsychologie bietet die Möglichkeit, abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben in gesellschaftsrelevanten Themenfeldern gemeinsam mit einem interdisziplinären und motivierten Team zu bearbeiten. Weitere Informationen zum Arbeitsfeld und aktuellen Projekten finden Sie auf der Seite des Arbeitsfeldes.

Der Sitz der IZES gGmbH (Saarbrücken) liegt in der deutsch-französischen Grenzregion und hat kulturell und naturräumlich Vieles zu bieten. Ein Wechsel an den Standort Berlin ist nach einer Einarbeitungszeit ggfs. möglich.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Teilzeitarbeit ist möglich. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet mit der Möglichkeit auf Verlängerung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns über Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als PDF bis zum 12.05.2021 mit Angabe Ihres frühestmöglichen Einstiegstermins unter dem Betreff "Umweltpsychologie" an folgende Mail-Adresse: hildebrand(at)izes.de. Bitte sehen Sie von postalischen Zustellungen ab!

Im Rahmen der gelebten Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereiches des LGG und des Frauenförderplanes der IZES gGmbH zu beseitigen, ist die IZES gGmbH an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bei Fragen steht Ihnen Herr Jan Hildebrand gerne unter Tel.: +49 (0)681 844972 29 und per Mail hildebrand(at)izes.de zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die von Ihnen übermittelten und ggf. in Gesprächen erhobenen, persönlichen Daten und Unterlagen werden selbstverständlich ausschließlich im Rahmen des Einstellungsverfahrens verarbeitet und nach erfolgloser Bewerbung nach Ablauf des Bewerbungsverfahrens vernichtet, sofern nicht mit Übermittlung der Unterlagen, spätestens jedoch zum geplanten Einstellungstermin, deren Rücksendung ausdrücklich verlangt wird.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter http://www.izes.de/de/content/jobs-karriere abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der IZES gGmbH – Institut für ZukunftsEnergie- und Stoffstromsysteme an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW), Saarbrücken. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.