Saarbrücken: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 65%) für den Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung (W2107)

Die Universität des Saarlandes ist eine Campus-Universität, die international bekannt ist durch ihre ausgeprägte Forschungsorientierung. Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und die Schaffung idealer Bedingungen für Forschung und Lehre stehen im Mittelpunkt. Als Teil der Universität der Großregion ermöglicht die Universität des Saarlandes einen universitätsübergreifenden Austausch zwischen den Disziplinen über Ländergrenzen hinweg. Die Universität des Saarlandes ist mit ihren rund 17.000 nationalen und internationalen Studierenden in über hundert Studienfächern gelebte Vielfalt. Sie ist eine familienfreundliche Hochschule und mit mehr als 4.000 Mitarbeitenden eine der größten Arbeitgeberinnen in der Region.

Wir bieten zum 01.08.2022 für den Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung der Fachrichtung Bildungswissenschaften folgende Stelle an:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Kennziffer W2107, Vergütung nach TV-L, Entgeltgruppe E13 TV- L, Beschäftigungsdauer: 36 Monate, Beschäftigungsumfang: 65 % der tariflichen Arbeitszeit

Das ist Ihr Arbeitsbereich:

Im Rahmen des interdisziplinären SNF-/DFG-Projekts CESAR (Conceptual Understanding of Electromagnetism Supported by Augmented Reality Experiments) führen Sie pädagogisch-psychologische Forschung zusammen mit Psychologen*innen und Physikdidaktiker*innen der Universität des Saarlandes, der ETH Zürich und der Ludwig-Maximilians-Universität München durch.

Mit Hilfe von Augmented Reality (AR) können reale Lernumgebungen mit virtuellen Informationen angereichert werden. Diese Technologie könnte helfen, die Lernwirksamkeit des Experimentierens im Physikunterricht zu steigern, indem während des Experimentierens physikalische Größen und Prozesse sichtbar gemacht werden. Beobachtete Phänomene und zugrundeliegendes theoretisches Wissen aus Physik und Mathematik könnten somit leichter verknüpft werden.

In unserem Forschungsprojekt untersuchen wir, welche Arten der mittels AR bereitgestellten virtuellen Darstellungen die Lernprozesse und -ergebnisse von Lernenden der Sekundarstufe 2 am besten fördern und wie die Experimentierprozesse mit diesen neuen Hilfsmitteln gestaltet werden müssen, um möglichst lernwirksam zu sein. Dabei nutzen wir Eye-Tracking, um anhand der Blickdaten von Lernenden den Lern- und Experimentierprozess zu analysieren.

Eine Promotion in Anlehnung an das Projekt wird unterstützt.

Ihre Aufgaben sind:

  • Durchführung eines an der UdS angesiedelten Teilprojektes von CESAR, das sich mit der Nutzung von AR bei der Leistungsmessung beschäftigt
  • Umsetzung von AR-Anwendungen und Eye-Tracking-Studien
  • enge Kooperation mit den Projektparter*innen
  • Verfassen wissenschaftlicher Publikationen sowie die Präsentation der Ergebnisse auf nationalen und internationalen Kongressen

Ihr Profil ist:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Psychologie (oder vergleichbar)
  • Sprachkenntnisse (gemäß GER): deutsch-C2, englisch-B2

Darüber hinaus bringen Sie mit:

  • hohe Einsatzbereitschaft sowie eine eigenverantwortliche, selbstständige, sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise.
  • Technologieaffinität
  • Reisebereitschaft
  • Bereitschaft und Freude an der Kommunikation, Koordination und Kollaboration mit allen Wissenschaftler*innen des internationalen Projekts

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeitmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie, u.a. die Möglichkeit zur Telearbeit,
  • sicherer und zukunftsorientierter Arbeitsplatz mit attraktiven Konditionen,
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten (wie z.B. Sprachkurse),
  • attraktive Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, wie z. B. Hochschulsport,
  • zusätzliche Altersvorsorge (RZVK),
  • vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Job-Ticket Plus des saarVV).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 01.06.2022 an nora.frey(at)uni-saarland.de. Bitte im Betreff der E-Mail die Kennziffer W2107 angeben.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden. Ihre Ansprechperson:

Frau Sarah Malone
s.malone(at)mx.uni-saarland.de
Tel.: 0681/302 58336

Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen in die jeweilige Entgeltgruppe TV-L. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, wird vor der Einstellung ein Nachweis über die Gleichwertigkeit dieses Abschlusses mit einem deutschen Abschluss durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) benötigt. Bitte beantragen Sie diesen ggf. rechtzeitig. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.kmk.org/zeugnisbewertung

Kosten für die Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch bei der Universität des Saarlandes können, ebenso, wie Kosten für eine etwaige Zeugnisbewertung der ZAB, grundsätzlich leider nicht erstattet werden.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe ihres Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils von Frauen an. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Universität des Saarlandes (UdS) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise der UdS zur Kenntnis genommen haben.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-saarland.de/fileadmin/upload/verwaltung/stellen/Wissenschaftler/W2107.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität des Saarlandes, Saarbrücken. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.