Rostock: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) mit Dienstleistungen überwiegend in der Lehre am Institut für Grundschulpädagogik (P 120/2020)

Stellenausschreibung P120/2020

Die Universität Rostock bietet Ihnen eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Hochschule in einer lebendigen Stadt am Meer.

An der Philosophischen Fakultät, Institut für Grundschulpädagogik, im Grundschulfach/in der Lehreinheit Werken für das Lehramt an Grundschulen besetzen wir vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungenzum 01.01.2021 unbefristet folgende Stelle:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Dienstleistungen überwiegend in der Lehre (m/w/d)
(EG 13 TV-L Vollzeitbeschäftigung, unbefristet)

Aufgabengebiet

  • Lehre überwiegend im Studienfach Werken/Technische Bildung für die Primarstufe sowie bei Bedarf in den Studienfächern Grundschulpädagogik, Kunst für die Primarstufe und Sachunterricht für die die StudiengängeLehramt an Grundschulen und Lehramt Sonderpädagogik im Umfang von bis zu 16 SWS
  • Leitung der Lehreinheit Werken/Technische Bildung am Institut für Grundschulpädagogik sowie deren Weiterentwicklung und Organisatio
  • Mitwirkung an einschlägigen Aufgaben in Forschung, Lehre und akademischer Selbstverwaltun
  • Konzeption, Vorbereitung, Abnahme und Korrektur von wissenschaftlichen Prüfungsleistungen der Studierenden

Einstellungsvoraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexamen, Diplom, Master oder vergleichbarer Abschluss) im Bereich Lehramt an Grundschulen, Erziehungswissenschaften, Pädagogik oder Psychologie
  • aktuelle empirische Forschungstätigkeiten vorzugsweise mit Bezug zur Primarstufe
  • Kenntnisse aktueller hochschuldidaktischer Prinzipien
  • Erfahrungenin der Lehr- und Prüfungsorganisation über Learning Management Systems (z.B. StudIP)
  • sichere Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • eine eigenständige, verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit

wünschenswert wäre:

  • Schwerpunkte im Bereich Werken/Technische Bildung
  • Schnittstellen in die Fächer Grundschulpädagogik, Sachunterricht und Kun
  • mehrjährige, berufliche Erfahrungen im Bereich Schule in den letzten 3 Jahren
  • Lehrerfahrung im universitären Bereich
  • Beherrschung einschlägiger Software (SPSS, MaxQDA, Atlas.ti, Zotero,...)
  • hohes Engagement (z.B. Teilnahme an Konferenzen und Publikationen, Bereitschaft zur Weiterbildung)

Wir bieten

  • Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • VergütungmitEntgeltgruppe 13 bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen
  • eine individuelle Zuordnung der tariflichen Erfahrungsstufe unter Berücksichtigung Ihrer bisherigen Berufserfahrung
  • 30 Tage Jahresurlaub und Jahresssonderzahlung; zusätzliche Altersvorsorge (VBL)
  • flexible Arbeitszeitgestaltung
  • vielfältige Angebote für die Gesundheitsförderung und zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bspw. durch unser Familienbüro oder unser Gesundheitsmanagement URgesund
  • Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten, u.a. Sprachkurse, IT-Kurse, Seminare zur beruflichen Weiterentwicklung
  • vergünstigte Teilnahme am umfangreichen Angebotdes Hochschulsports

Wir als Arbeitgeber

Chancengleichheit ist uns wichtig. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns willkommen. Wir streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bestärken deshalb einschlägig qualifizierte Frauen sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

Formale Hinweise

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, obden Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Bei Beschäftigten aus dem Schuldienst prüfen wir die Möglichkeit einer Versetzung und ggf. die Übernahme der Besoldung (A13).

Auf Wunsch kann der Personalrat zum Auswahlverfahren hinzugezogen werden. Bitte legen Sie dazu Ihren Bewerbungsunterlagen einen formlosen Antrag bei.

Wir freuen uns auf Ihre E-Mail-Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, die Sie bitte bis spätestens 15. Oktober 2020 mit dem Betreff „Ausschreibung P120/2020“ an bewerbungen.personal(at)uni-rostock.de senden. Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die rechtzeitig und unter der vorgenannten E-Mail-Adresse sowie im PDF-Format als eine Datei eingehen. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher werden die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen Daten entsprechend der einschlägigen Datenschutzvorschriften (https://www.uni-rostock.de/stellen/hinweise-zum-datenschutz/) erhoben, verarbeitet und genutzt. Wir weisen Sie aber darauf hin, dass die Übersendung Ihrer E-Mail an uns unverschlüsselt erfolgt.

Bewerbungs- und Fahrkosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Institut für Grundschulpädagogik FrauProf. Dr. Nina Dunker, Tel. 0381/498-2852
Personalservice FrauKatja Höpfner, Tel. 0381/498-1336

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-rostock.de/storages/uni-rostock/Stellenausschreibungen/P120-2020_PHF_Prof.Dunker.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Rostock. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.