Rostock: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 20 WoStd.)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 20 WoStd.) am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Didaktik des Sachunterrichts (P 55/2021)

Stellenausschreibung P 55/2021

Die Universität Rostock bietet Ihnen eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Universität in einer lebendigen Stadt am Meer. An der Philosophischen Fakultät, Institut für Grundschulpädagogik, am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Didaktik des Sachunterrichts besetzen wir vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen zum 01.10.2021 befristet für drei Jahre die folgende Stelle:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
EG 13 TV-L, Teilzeitbeschäftigung, 20 Stunden/Woche, befristet, Qualifikationsstelle

Aufgabengebiet

  • Forschungsarbeiten mit dem Ziel der wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion), welche an die Forschungsschwerpunkte der Professur und des Lehrstuhls für Grundschulpädagogik und Didaktik des Sachunterrichts anschließen:
    • empirische Lehr- und Lernforschung
    • fachdidaktische Forschungen im Bereich der Didaktik des Sachunterrichts
    • Theoriebildungsprozesse für die wissenschaftliche Disziplin Sachunterricht
    • Persönlichkeitsforschung im Hinblick auf (Eingangs-)Voraussetzungen für das Lehramtsstudium
    • Forschung zu Nature of Science und Personal Epistemology
    • Lehr- und Unterrichtsforschung
    • Professionalisierungsforschung
    • Forschung zu Transitionsprozessen in der Lehrer\*innenbildung
    • Beliefsforschung oder Begabungsforschung
  • Entwicklung, Erforschung und Evaluation eines hochschuldidaktischen Konzepts zur Eignungsabklärung im Grundschullehramt
  • Kooperation mit externen wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Einrichtungen
  • wissenschaftliche Lehre im Umfang von 2 SWS in Form von Seminaren vornehmlich im Studienfach Sachunterricht
  • Konzeptionieren, Vorbereiten, Abnehmen und Korrigieren von wissenschaftlichen Prüfungsleistungen der Studierenden
  • Teilnahme an Konferenzen und Publikationen

Einstellungsvoraussetzungen

  • abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexamen, Diplom, Master oder vergleichbarer Abschluss) in einem lehramtsrelevanten Bereich, z.B. Lehramt - möglichst Grundschullehramt, Pädagogik, Sonderpädagogik, Psychologie, etc.) mit mindestens gutem Ergebnis
  • Kenntnisse forschungsmethodischer sowie forschungsmethodologischer Grundlagen
  • Kenntnisse quantitativer Erhebungs- und Auswertungsmethoden
  • Grundkenntnisse aktueller, auf den individuellen Forschungsschwerpunkt bezogenen Theorien und Konzepte
  • erwartet wird die Bereitschaft, ernsthaft und engagiert an einem Vorhaben der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung zu arbeiten
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationskompetenzen
  • eine eigenständige, verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • sichere Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • wünschenswert sind:
    • Schwerpunkte im Bereich Grundschule und Professionalisierungsforschung
    • Erfahrungen im Bereich der empirischen Forschung
    • aktuelle wissenschaftliche Veröffentlichungen (möglichst im Bereich Grundschulforschung)
    • Beherrschen einschlägiger Software (SPSS, MaxQDA, Atlas.ti, Zotero)
    • hohes Engagement (z.B. Teilnahme an Kolloquien und der Graduiertenakademie)
    • Interesse an Themen aus den Bereichen empirische Lehr- und Lernforschung, fachdidaktische Forschungen im Bereich des naturwissenschaftlichen Sachunterrichts, Theoriebildungsprozesse für die wissenschaftliche Disziplin Sachunterricht, Persönlichkeitsforschung im Hinblick auf (Eingangs-)Voraussetzungen für das Lehramtsstudium, Forschung zu Nature of Science und Personal Epistemology, Lehr- und Unterrichtsforschung, Professionalisierungsforschung, Forschung zu Transitionsprozessen in der Lehrer*innenbildung, Beliefsforschung oder Begabungsforschung, die am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Didaktik des Sachunterrichts erforscht werden

Wir bieten

  • Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) beim Arbeitgeber Land Mecklenburg-Vorpommern, dieses vertreten durch die Universität Rostock
  • Vergütung mit Entgeltgruppe bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen
  • eine individuelle Zuordnung der tariflichen Erfahrungsstufe unter Berücksichtigung Ihrer bisherigen Berufserfahrung
  • 30 Tage Jahresurlaub und Jahresssonderzahlung; zusätzliche Altersvorsorge (VBL)
  • flexible Arbeitszeitgestaltung
  • vielfältige Angebote für die Gesundheitsförderung und zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bspw. durch unser Familienbüro oder unser Gesundheitsmanagement URgesund
  • Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten, u.a. Sprachkurse, IT-Kurse, Seminare zur beruflichen Weiterentwicklung
  • vergünstigte Teilnahme am umfangreichen Angebot des Hochschulsports

Wir als Arbeitgeber

Chancengleichheit ist uns wichtig. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns willkommen. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

Formale Hinweise

Da die Stelle aufgrund des Stundenumfangs auch für Beschäftigte in Betracht kommt, die bereits an der Universität teilzeitbeschäftigt sind, prüfen wir im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten, ob durch die Bewerbung eine Arbeitszeiterhöhung möglich ist.

Die Befristung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach § 2 (1) WissZeitVG.

Bei Beschäftigten aus dem Schuldienst prüfen wir die Möglichkeit einer Abordnung.

Auf Wunsch kann der Personalrat zum Auswahlverfahren hinzugezogen werden. Bitte legen Sie dazu Ihren Bewerbungsunterlagen einen formlosen Antrag bei.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens 28. April 2021

Bewerbungs- und Fahrkosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Institut für Grundschulpädagogik: Frau Prof. Dr. Nina Dunker, Tel. 0381/498-2852
Personalservice: Frau Katja Höpfner, Tel. 0381 / 498-1366

Online-Bewerbung: https://jobs.uni-rostock.de/de/jobposting/2feea650edf40360bfdddeacddb682b086910de30/apply

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://jobs.uni-rostock.de/jobposting/2feea650edf40360bfdddeacddb682b086910de3 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Rostock. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.