Regensburg: W 3-Professur

Universität: W 3-Professur (Lehrstuhl) für Mensch-Maschine-Interaktion

UNIVERSITÄT REGENSBURG

In der neu gegründeten Fakultät für Informatik und Data Science ist eine

Professur
der Besoldungsgruppe W 3 (Lehrstuhl)
für Mensch-Maschine-Interaktion

im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Der/Die Stelleninhaber*in (m/w/d) soll das Gebiet Mensch-Maschine-Interaktion (Human-Computer Interaction) in Forschung und Lehre vertreten. Intelligente Systeme und Interaktionstechniken erhöhen die Vielfalt des Austauschs zwischen Mensch und Maschine. Mögliche Themenbereiche umfassen kognitive und formale Modelle der Mensch-Maschine-Interaktion, User Experience, datengetriebene und intelligente Verfahren für die Gestaltung sozio-technischer Systeme, die Nutzung intelligenter Assistenzsysteme für ältere Menschen, der Einsatz von Brain-Computer-Interfaces in der medizinischen Grundlagenforschung und die Visualisierung komplexer Prozesse und Daten in der digitalen Fabrik mit dem Ziel, die digitale Lebenswelt verantwortungsbewusst und menschzentriert zu gestalten.

Der/Die Stelleninhaber*in soll den Aufbau der neuen Fakultät für Informatik und Data Science mitgestalten und zur Konzeption der ebenfalls neuen Bachelor- und Masterstudiengänge Informatik und Data Science beitragen. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Kolleg*innen anderer Fakultäten ist gewünscht.

Die Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung und an der Lehre wird vorausgesetzt. Die Lehre beinhaltet insbesondere die Grundausbildung im Bereich Mensch-Maschine-Interaktion in den Informatik-Studiengängen der Universität Regensburg.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, die auch außerhalb des Hochschulbereichs oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht sein können, nachgewiesen werden.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist der Universität Regensburg ein besonderes Anliegen (nähere Infos unter http://www.uni-regensburg.de/chancengleichheit). Um den Gleichstellungsauftrag zu erfüllen und die Zahl ihrer Professorinnen zu erhöhen, fordert sie qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die beamtenrechtlichen Voraussetzungen für eine Ernennung richten sich nach den Bestimmungen des BayBG und des BayHSchPG. Die Altersgrenze des Art. 10 Abs. 3 BayHSchPG ist zu beachten.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis und bis zu fünf Publikationen) sind ausschließlich in digitaler Form (PDF-Format, eine Datei)

bis zum 31. Oktober 2020

an den

Vorsitzenden der Gründungskommission Vizepräsident Prof. Dr. Nikolaus Korber
Universität Regensburg
D-93040 Regensburg
E-Mail: berufungen.informatik(at)ur.de

zu richten.

Hinweise zum Datenschutz finden sich unter www.uni-regensburg.de/datenschutz/.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-regensburg.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=32311&token=fca2e1bece5e00a7698c550e6bc39702833ad08c abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Regensburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.