Regensburg: Entwicklungsprofessur

Universität: Entwicklungsprofessur (W 2 mit Tenure Track auf Lebenszeitprofessur W 3) für Entwicklungs- und Kognitionspsychologie (Lifelong Learning)

Universität Regensburg

In der Fakultät für Humanwissenschaften ist ein

Entwicklungsprofessur (W 2 mit Tenure Track auf Lebenszeitprofessur W 3) für Entwicklungs- und Kognitionspsychologie (Lifelong Learning

zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von 6 Jahren zu besetzen. Die Tenure-Track-Professur wird durch das Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Tenure-Track-Programm) gefördert. Die Universität Regensburg bietet die Perspektive einer dauerhaften Übertragung einer W3-Professur im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit bei posi-tiver Tenure-Evaluation. Die Anforderungen der Tenure-Evaluation finden Sie unter go.uni-regensburg.de/tt-satzung.

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber (m/w/d) soll den Themenbereich „Lifelong Learning“ in Forschung und Lehre vertreten, worunter die Betrachtung des Zusammenspiels zwischen menschlicher Informationsverarbeitung und Umweltbedingungen aus entwicklungspsychologischer Sicht vor dem Hintergrund der gesamten Lebensspanne verstanden wird. In der Forschung soll die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber (m/w/d) zum Forschungsschwerpunkt „Adaptive Cognition“ beitragen. Eine Beteiligung am Bachelorstudiengang „B. Sc. Psychologie“ und dem im Aufbau befindlichen Masterstudiengang „M. Sc. Psychologie: Adaptive Cognition“ ist erwünscht.

Gemäß der Satzung der Universität Regensburg zu Berufungen von Professorinnen und Professoren in einem Tenure-Track-Verfahren vom 14. Februar 2020 gelten für die Entwicklungsprofessur die Einstellungsvoraussetzungen gemäß Art. 14 BayHSchPG. Dies bedeutet vor allem die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch eine in der Regel mit Auszeichnung abgeschlossene Promotion nachgewiesen wird, sowie der frühen Karrierephase angemessene zusätzliche wissenschaftliche Leistungen.

Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) müssen nach der Promotion die Universität gewechselt haben oder vor der Bewerbung mindestens zwei Jahre außerhalb der Universität Regensburg wissenschaftlich tätig gewesen sein.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist der Universität Regensburg ein besonderes Anliegen (nähere Infos unter http://www.uni-regensburg.de/chancengleichheit). Um den Gleichstellungsauftrag zu erfüllen und die Zahl ihrer Professorinnen zu erhöhen, fordert sie qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die beamtenrechtlichen Voraussetzungen für eine Ernennung richten sich nach den Bestimmungen des BayBG und des BayHSchPG. Die Altersgrenze des Art. 10 Abs. 3 BayHSchPG ist zu beachten.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis mit den wichtigsten Sonderdrucken) sind ausschließlich elektronisch

bis zum 30. November 2020

an die Dekanin der Fakultät für Humanwissenschaften (fakultaet.humanwiss@ur.de) zu richten.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter www.uni-regensburg.de/datenschutz/.

Die englische Fassung des Ausschreibungstextes finden Sie unter go.uni-regensburg.de/stellen-professuren.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-regensburg.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=38085&token=0b23b8f22671815bd2dc75f823c53ff1f6687bfa abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Regensburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.