Potsdam: Akademische/-r Mitarbeiter/-in (Doktorand/-in; w/m/d; 67%)

Universität: Akademische/-r Mitarbeiter/-in (Doktorand/-in; w/m/d; 67%) an der Professur für degenerative und chronische Erkrankungen, Bewegung (397/2021)

Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschafts-landschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler/-innen1. Die Universität Potsdam ist drittmittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. Mit rund 22.000 Studie-renden auf drei Standorte verteilt – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – ist die Universität Potsdam ein herausragender Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für die Region. Sie hat über 3.000 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands.

An der Universität Potsdam ist in der Fakultät für Gesundheitswissenschaften Branden-burg an der Professur für degenerative und chronische Erkrankungen, Bewegung am Dienstort Potsdam-Golm möglichst zum 01.01.2022 die Stelle als

Akademische/-r Mitarbeiter/-in

Doktorand/-in (w/m/d)
Kenn-Nr. 397/2021

mit 26,8 Wochenstunden (67 %) befristet für drei Jahre zu besetzen. Die Eingruppierung er-folgt nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-Länder. Die Befristung erfolgt nach § 2 Abs. 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG).

Die Professur für degenerative und chronische Erkrankungen, Bewegung an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften Brandenburg widmet sich der Prävention (z. B. durch indivi-dualisierte Bewegungsprogramme), aber auch der Bewältigung von chronischen Erkrankun-gen im Alter (z. B. Demenz) unter den besonderen Bedingungen eines vom demographischen Wandel besonders betroffen Flächenlandes. Eine wichtige Forschungsfrage ist, wie möglichst große Teile der Bevölkerung zu einem gesundheitsförderlichen Lebensstil motiviert werden können. Diesbezüglich stellen die Entwicklung und Evaluation bewegungsbezogener Interven-tionen einen Schwerpunkt der Tätigkeit der Professur dar. Als Ergebnisparameter interessie-ren uns besonders physiologische Maße der Gehirngesundheit (z. B. Hirnaktivität gemessen mit fNIRS oder EEG) aber auch behaviorale (z. B. Arbeitsgedächtnisleistung) und psychologi-sche Parameter (Wellbeing). Die Professur ist zudem in die Entwicklung der Lehre innerhalb der Fakultät für Gesundheitswissenschaften involviert und in diesem Kontext vor allem an der Konzeptualisierung und Durchführung des Studiengangs „Public Health, Exercise and Nutri-tion“ beteiligt.

Aufgaben:

  • selbstständige Forschung und Lehre im Bereich der Prävention und Bewältigung von de-generativen und chronischen Erkrankungen im Alter
  • Erarbeitung von Publikationen, Präsentation von Forschungsergebnissen auf Kongressen
  • Unterstützung beim Aufbau der der Professur zugeordneten Studiengänge
  • Unterstützung von Forschungsprojekten der Professur sowie bei der Drittmitteleinwerbung
  • Repräsentation der Professur auf Veranstaltungen, Konferenzen, Networking Events

Idealerweise verfügen Sie über:

  • ein abgeschlossenes Studium der Psychologie/Sportwissenschaften/Humanmedizin/Ge-sundheitswissenschaften/Public Health
  • ausgewiesenes Interesse an Themen der Gesundheitsforschung
  • erste Publikations- und Präsentationserfahrung
  • Teamfähigkeit, selbstständige Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen:

  • die Gelegenheit zur Durchführung einer Promotion
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • moderne Laborausstattung (z. B. fNIRS und EEG, Ganganalysesystem)
  • ein dynamisches und kollegiales Team

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynami-schen Team sowie attraktive Arbeitsbedingungen. Informieren Sie sich im Internet unter www.uni-potsdam.de/de/arbeiten-an-der-up/ über die vielfältigen Angebote und Leis-tungen für unsere Mitarbeitenden. Informationen zur Universität Potsdam finden Sie im Inter-net unter www.uni-potsdam.de und zur Professur unter www.fgw-branden-burg.de/index.php/prof-notger-muller/, zur Fakultät für Gesundheitswissenschaften Branden-burg unter www.fgw-brandenburg.de. Für nähere Informationen zur Ausschreibung steht Ihnen Prof. Dr. Notger Müller per E-Mail unter notger.mueller(at)uni-potsdam.de gerne zur Verfügung.

Für die eigene vertiefte wissenschaftliche Arbeit steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung.

Die Universität Potsdam strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Bewerberinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Universität Potsdam schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancen-gleichheit unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Reli-gion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bei glei-cher Eignung werden Frauen im Sinne des BbgHG § 7 Absatz 4 und schwerbehinderte Men-schen bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen aus dem Ausland und von Personen mit Mig-rationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Das Lehrdeputat richtet sich nach den jeweils gültigen Vorgaben der Lehrverpflichtungsver-ordnung (LehrVV) des Landes Brandenburg sowie der vom Senat der Universität Potsdam beschlossenen Bandbreitenregelung:

http://www.uni-potsdam.de/fileadmin01/projects/verwaltung/docs/Dezernat3/Merkblatt_LehrVV.pdf

Für diese Stelle erfolgt die Zuordnung zur Gruppe akademischer Mitarbeiter/-innen1 ,mit Qua-lifizierungsmöglichkeit (Promotion/Habilitation)´.

Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. eine einschlägige Publikation) sind bis zum 30.11.2021 unter Angabe der Kenn-Nr. 397/2021 per E-Mail an Prof. Dr. Notger Müller: notger.mueller(at)uni-potsdam.de (in einer zusammengefassten PDF-Da-tei) zu richten.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-potsdam.de/fileadmin/projects/verwaltung/docs/Dezernat3/Ausschreibungen/2_akadPersonal/397_2021_FGW_Deg_chr_Krankheiten_031121.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Potsdam. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.