Osnabrück: Arbeitspsychologin / Arbeitspsychologe (m/w/d)

Niedersächsische Landesschulbehörde: Arbeitspsychologin / Arbeitspsychologe (m/w/d; 36,815 WoStd.) (74614)

Einstellungsdatum: 02.03.2020
Meldeaktenzeichen:
Besoldungs-/Entgeltgruppe: E 13
Bewerbungsschluss: 10.02.2020
Stellenumfang: 0,975
Plätze: 1
Befristung: bis 15.10.2020

Beschreibung der Tätigkeit:

Wir suchen ab dem 02.03.2020 in der Regionalabteilung Osnabrück in der Stabsstelle Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement für Schulen und Studienseminare der NLSchB

eine Arbeitspsychologin / einen Arbeitspsychologen (m/w/d)
der Entgeltgruppe 13 TV-L

befristet bis zum 15.10.2020 im Umfang von 0,975 einer/s Vollbeschäftigten (zurzeit 36,815 Wochenstunden). Eine Verlängerung des befristeten Arbeitsvertrages kann ggf. erfolgen, voraussichtlich aber nur in Teilzeit.

Wer sind wir?

Im Fokus unserer täglichen Arbeit stehen die Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen. Die Niedersächsische Landesschulbehörde sorgt dafür, dass in den Schulen in Niedersachsen hochwertiger Unterricht stattfinden kann.

Weitere Informationen über uns und unsere Tätigkeitsfelder finden Sie unter: www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de

Was bieten wir Ihnen?

Als moderne und zukunftsorientierte Arbeitgeberin bieten wir Ihnen

  • interessante, vielfältige und abwechslungsreiche Aufgaben in einem zukunftsweisenden und lebendigenArbeitsfeld
  • interdisziplinäres Arbeiten in einer offenen und freundlichen Arbeitsatmosphäre
  • einen sicheren Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeitregelungen, jährlich 30 Arbeitstage Erholungsurlaub, Qualifizierungsmaßnahmen und Aufstiegsmöglichkeiten sowie ein betriebliches Gesundheitsmanagement

Ihre Aufgaben

Das Beratungssystem Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement (AuG) umfasst auf der Ebene des Kultusministeriums und an den Standorten der Niedersächsischen Landesschulbehörde (NLSchB) folgende Beratergruppen:

  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Arbeitsmedizinerinnen und Arbeitsmediziner
  • Arbeitspsychologinnen und Arbeitspsychologen
  • Beauftragte für Suchtfragen

Die Stabsstelle AuG ist dem Regionalabteilungsleiter direkt unterstellt. Arbeitspsychologinnen und -psychologen setzen das niedersächsische Konzept „Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen" in der Stabsstelle „Arbeits- und Gesundheitsschutz" (AuG) um.

Aufgaben der Arbeitspsychologinnen und -psychologen:

  • Unterstützung der Schulen und Studienseminare beim Aufbau und Beratung schulinternerGesundheitszirkel (Qualitätszirkel)
  • Unterstützung der Schulen und Studienseminare bei der Durchführung psychosozialer Gefährdungsbeurteilungen gemeinsam mit Fachkräften für Arbeitssicherheit, z.B. nach dem BUGIS-Verfahren
  • Moderation von schulischen Beteiligungsgruppen im Rahmen von BUGIS
  • Beratung und Unterstützung zu psychosozialen Belastungsthemen in Einzel- und Gruppensettings
  • Kooperation mit den Arbeitsmedizinern/-innen/ den Fachkräften für Arbeitssicherheit/ den Suchtberatern/-innen und anderen Beratern/-innen der Landesschulbehörde
  • Durchführung von schulinternen und regionalen Fortbildungsveranstaltungen zu Themen wie „Stress-, Zeit- und Selbstmanagement/Umgang mit Konflikten/Umgang mit psychosozialen Belastungen"
  • Mitwirkung in der Schulleitungsqualifizierung
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen für Schulleitungen und Kollegien
  • Dokumentation und Evaluation der praktischen Tätigkeit

Zwischen den Beratergruppen im Arbeitsschutz ist eine enge Zusammenarbeit erforderlich, um eine umfassende Beratung in allen Bereichen der Sicherheit und Gesundheit in Schulen zu gewährleisten. Darüber hinaus werden die Arbeitspsychologinnen und –psychologen der NLSchB in das Gesamtsystem „Beratung und Unterstützung" eingebunden.

Die ausgewählten Bewerberinnen oder die ausgewählten Bewerber werden in Anlehnung an das Arbeitssicherheitsgesetz - ASiG - § 2 zur/zum Arbeitspsychologin/Arbeitspsychologen auf Widerruf bestellt. Zur Ihrer abwechslungsreichen Tätigkeit gehören auch regelmäßige Dienstreisen in Niedersachsen. Ein PKW sowie ein Führerschein der Klasse 3 bzw. B ist daher erforderlich.

Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet.

Ihr Profil

Zur Erfüllung der Aufgabe werden von den Bewerberinnen und Bewerbern vorausgesetzt:

  • Abschluss eines Psychologiestudiums (Master/Diplom) mit Schwerpunkt im Bereich Arbeits- undOrganisationspsychologie, BGM, Wirtschaftspsychologie oder äquivalenter Vertiefung
  • Berufserfahrung im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie ist von Vorteil
  • Kenntnisse im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements sind wünschenswert
  • Erfahrung hinsichtlich der Beratung von Lehrkräften, Schulleitungen sind von Vorteil
  • Kenntnisse der Forschungsergebnisse zur Lehrergesundheit
  • Kenntnisse der Methoden der Personalentwicklung und Mitarbeiterführung
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Umgang mit psychologischen Instrumenten zur Erfassung psychosozialer Belastungen von Lehrkräften/ Führungskräften (z. B. AVEM/ BUGIS etc.)
  • Kenntnis aktueller psychologischer Theorien und Modelle zur Entstehung/ Prävention und Bewältigungvon Stress
  • Erfahrung mit verschiedenen Methoden der (kollegialen und Team-) Supervision von Lehrkräften und desCoachings von Führungskräften
  • Kenntnisse der aktuellen Konflikttheorien und praktische Erfahrungen mit Methoden zur Prävention undBearbeitung von Konflikten
  • Praktische Erfahrungen in der Bearbeitung von psychosozialen Belastungen (z.B. in den BereichenZeitmanagement, Entspannungsverfahren, Mobbing, Stressmanagement, Konfliktmanagement etc.)
  • Erfahrungen in der Durchführung von Fortbildungen sowie in der Moderation von Gruppen

Die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit im AuG-Beratungsteam erfordert darüber hinaus folgendeKompetenzen:

  • große soziale Kompetenz (u.a. Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick)
  • Innovationsfreude
  • große Flexibilität

Kontakt

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/Rückfragen zum ausgeschriebenen Arbeitsplatz beantwortet Ihnen gerne Frau Stelz (Tel.: 0541/ 77046 244). Bei Rückfragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Bartheld (Tel.: 04131/ 15 20 52).

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie bitte bis zum 10.02.2020 per E-Mail mit Anlagen im PDF-Format senden an:

Rene.Bartheld@nlschb.niedersachsen.de oder per Post an die folgende Anschrift richten:

Niedersächsische Landesschulbehörde
Dezernat Zentrale Aufgabe
Herrn Bartheld
Postfach 2120
21311 Lüneburg

Wir können Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurückschicken, bitte übersenden Sie daher keine Originale, sondern zunächst nur Abschriften / Kopien von Urkunden, Zeugnissen etc.

Gerne nehmen wir Ihre Bewerbung auch online über das Online-Bewerbungsmodul unter www.karriere.niedersachsen.de entgegen. Öffnen Sie das Formular über den Link „Jetzt online bewerben".

Hinweise

Die Niedersächsische Landesschulbehörde strebt an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) in allen Bereichen und Positionen abzubauen. Über Bewerbungen von Männern freuen wir uns daher besonders. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignungbevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person der anderen Bewerberinnen oder Bewerber liegende Gründe von größerem rechtlichen Gewicht entgegenstehen. Schwerbehinderten oder diesen gleichgestellten Menschen wird empfohlen, zur Wahrung ihrer Interessen eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung anzuzeigen.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sowie von Personen mit Zuwanderungsgeschichtebegrüßen wir sehr.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sieht vor, dass die oder der Verantwortliche Sie als betroffene Person über die Modalitäten, wie die erhobenen personenbezogenen Daten verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen, informiert. Die Informationen für Sie als Bewerberin bzw. Bewerber finden Sie auf unserer Internetseite unter: www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/service/stellenausschreibungen/dsgvo

Bewerbungsschluss 10.02.2020

Ihre Ansprechpartnerin/Ihr Ansprechpartner:
Herr René Bartheld
Tel.: 04131152052
Fax: 04131152658
Rene.Bartheld@nlschb.niedersachsen.de

Jetzt online bewerben: karriere-obm.niedersachsen.de/obm/start.aspx


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://karriere-obm.niedersachsen.de/pdf_stelle_prof.asp?id=74614 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport, Hannover. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.