Oldenburg: Psychologin/Psychologen (w/m/d; 36 WoStd.)

Psychologische Beratungsstelle: Psychologin/Psychologen (w/m/d; 36 WoStd.) mit therapeutischer Zusatzqualifikation

Psychologin/Psychologen (w/m/d) mit therapeutischer Zusatzqualifikation

Die Universitätsstadt Oldenburg, Zentrum im Nordwesten mit mehr als 170.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, sucht

eine Psychologin/einen Psychologen (w/m/d) mit therapeutischer Zusatzqualifikation.

Die Stelle auf einen Blick:

Amt: Amt für Jugend und Familie
Fachdienst: Soziale Dienste
Bereich: Psychologische Beratungsstelle
Funktion: Psychologin/Psychologe (w/m/d)
Entgeltgruppe: EG 13 TVöD
Wochenarbeitszeit: Teilzeit (36 Stunden), Wochenarbeitszeiterhöhung auf 39 Stunden bis zum 31. Dezember 2021
Termin der Einstellung: 1. Mai 2020
Beschäftigungsdauer: unbefristet

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Januar 2020

Das Aufgabengebiet

Die Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche ist eine Erziehungsberatungsstelle.

Ihre Aufgaben

  • Beratung und Förderung gemäß §§ 16, 17, 18, 28 SGB VIII
  • Diagnostik, Beratung und Therapie von Kindern, Jugendlichen und Eltern,
  • Kooperation mit den Fachdiensten des Amtes für Jugend und Familie sowie weiteren Einrichtungen
  • präventive Angebote wie Elternabende, Gruppenangebote etc. zu Erziehungsthemen
  • Fachberatung von Hauptamtlichen in der Kinder- und Jugendhilfe

Ihr Profil:

Formale Voraussetzungen (Vor- und Ausbildung)

  • ein einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium der Psychologie (Uni-Diplom bzw. Master)
  • eine qualifizierte therapeutische Zusatzausbildung für die Arbeit mit Eltern, Kindern und Jugendlichen (abgeschlossen oder begonnen)

Fachliche/Soziale Kompetenzen

  • Berufserfahrung in Diagnostik, Beratung und Therapie von Kindern, Jugendlichen und Eltern
  • die Bereitschaft zu engagierter und praxisorientierter Teamarbeit
  • die Fähigkeit, vernetzt zu denken und zu handeln

Erfahrungen in der Paarberatung, Co-Beratung, Hochstrittigkeitsberatung, Kenntnisse im Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen sowie Erfahrungen mit Gruppenangeboten sind wünschenswert.

Unser Angebot:

  • ein Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TVöD
  • eine abwechslungsreiche, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine Zusammenarbeit in einem engagierten multiprofessionellen Team
  • Intervision im Team und externe Supervision

Unser Ziel ist es, das jeweils in einem Aufgabenbereich unterrepräsentierte Geschlecht zu fördern. Hinsichtlich einer paritätischen Besetzung in der Co-Arbeit, insbesondere in der Trennungs-, Scheidungs- und Umgangsberatung sowie für die Gruppenarbeit, freuen wir uns im Rahmen dieser Ausschreibung besonders über Bewerbungen von Frauen.

Die Stadt Oldenburg freut sich auf Menschen, die ihr Leben verantwortungsbewusst und aktiv gestalten - im Beruf und zuhause. Daher bieten wir flexible Arbeitszeiten und attraktive Angebote im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Darüber hinaus fördern wir die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben.

Hier » (http://www.stadt-oldenburg.de/startseite/wirtschaft/arbeitgebermarke.html) erfahren Sie mehr über die Stadt Oldenburg (Oldb) als Arbeitgeber.

Diversität verstehen wir als Bereicherung und haben uns mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ausdrücklich dazu bekannt. Wir leben eine offene und tolerante Unternehmenskultur, in der alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren und wünschen uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu beitragen.

Haben Sie Fragen?

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gern Jürgen Främbs, Leiter der Psychologischen Beratungsstelle, Telefon 0441 235-3500.

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Anna Bültermann, Fachdienst Personal und Organisation, Telefon 235-2332.

Informationen zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber finden Sie hier » (https://www.stadt-oldenburg.de/fileadmin/oldenburg/Benutzer/PDF/Datenschutzerklaerungen/Amt_fuer_Personal-_und_Verwaltungsmanagement/Fachdienst_Personal_und_Organisation/101-022_Bewerberverwaltung.pdf, PDF).

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 31. Januar 2020 schriftlich an die

Stadt Oldenburg (Oldb)
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Personal und Organisation
26105 Oldenburg

oder per E-Mail an  bewerbung(at)stadt-oldenburg.de

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.oldenburg.de/startseite/wirtschaft/arbeitgebermarkearbeitgeber/stellenangebote1/stellenangebote/psychologinpsychologen-wmd-mit-therapeutischer-zusatzqualifikation.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Stadt Oldenburg (Oldb), Oldenburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.