Offenburg: Akademische*r Mitarbeiter*in

Hochschule: Akademische*r Mitarbeiter*in - Sichere Digitale Identitäten und User Experience im E-Commerce - Projekt SDI4ECom (804)

 

Über uns

An der Hochschule Offenburg studieren 4.000 Studierende aus 40 Nationen. Mit vier Fakultäten bieten wir ein breites interdisziplinäres und praxisorientiertes Fächerspektrum: von Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie über Mechatronik, Medien und Medizintechnik bis hin zur Biotechnologie und Künstlichen Intelligenz. Die Hochschule Offenburg ist ein Ort der Innovation und sie zählt zu den forschungsstarken Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Wir pflegen intensive Kontakte zu Unternehmen und Partnereinrichtungen aus der Region und sind gleichzeitig stark international ausgerichtet. Insgesamt sind an der Hochschule Offenburg 490 Personen beschäftigt.

Wir suchen

Die Hochschule Offenburg sucht frühestmöglich

eine*n Akademische*n Mitarbeiter*in (Kennziffer 804)

  •  
  • in Vollzeit | 100 % | Vergütung nach E 13 TV-L | befristet auf zwei Jahre (mit Aussicht auf Verlängerung)

    für die Fakultät Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen (B+W), insbesondere für das Projekt SDI4ECom.

    Das Projekt SDI4ECom

    Im Onlinehandel hängt der Erfolg wesentlich an der Kenntnis über die Kund*innen. Die Beachtung individueller Wünsche und Anforderungen ermöglicht das Angebot einer individuellen Shop-Experience (z.B. durch passende Produktempfehlungen). Eine große Herausforderung ist, die dafür nötigen Informationen zu gewinnen und gleichzeitig die Privatsphäre und Souveränität der Kund*innen zu gewährleisten. Im Projekt SDI4ECom wollen wir Methoden und Technologien erforschen und entwickeln, die es Kund*innen ermöglichen, selbstbestimmt eigene Shoppingidentitäten aufzubauen und Daten transparent und selektiv mit Onlineshops zu teilen.

    Wofür wir Sie suchen: Wissenschaftlich fundierte IT-Innovation für die Praxis

  • Sie konzipieren mit den Projektpartnern neuartige, innovative Lösungsansätze für den Einsatz Sicherer Digitaler Identitäten im E-Commerce.
  • Insbesondere führen Sie eigenständig Anforderungsanalysen durch und erörtern Problemstellungen mit Anwendungspartnern. Sie entwerfen User Interfaces und Interaktionsabläufe, entwickeln MVPs und Prototypen und erproben und testen diese mit Endnutzer*innen.
  • Sie übernehmen eigenständig das operative Projektmanagement im Projekt SDI4ECom 
  • Sie erarbeiten selbstständig und eigenverantwortlich neue Projektideen und Projektergebnisse im Projektteam und gemeinsam mit unseren Partnern aus Industrie und Forschung.
  • Sie präsentieren Forschungsergebnisse und -prototypen im Rahmen von Publikationen und Vorträgen auf nationaler und internationaler Ebene.
  • Sie tragen zur Lehre und Weiterbildung auf dem Stand der Forschung und Praxis durch die Vorbereitung, Betreuung und Durchführung von Lehrveranstaltungen und Weiterbildungsangeboten sowie durch die Betreuung von Abschlussarbeiten bei.

Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Was wir von Ihnen erwarten: Erste praktische Erfahrungen und viel Neugierde auf Neues

  • Sie besitzen einen Hochschulabschluss (Master- oder Universitätsabschluss) Fachrichtung Wirtschaftsinformatik, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, E-Commerce, UX Design oder einer anderen passenden Disziplin.
  • Sie haben erste praktische Erfahrungen im Software Engineering und User Experience Design mit entsprechenden Tools und Frameworks.
  • Sie begeistern sich für die Gestaltung nutzbarer digitaler Anwendungen.
  • Sie interessieren sich für Digitale Identitäten und Datenkompetenz.
  • Sie haben Spaß an der Arbeit im Team und beweisen kommunikatives Geschick.
  • Sie schätzen eine engagierte und selbstständige Arbeitsweise und haben ein hohes Interesse an anwendungsorientierter wissenschaftlicher Arbeit.
  • Sie verfügen über sehr gute Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Wieso Sie bei uns arbeiten sollten: Fachliche und persönliche Weiterentwicklung mit hochaktuellen Themen

  • Kurze Entscheidungswege und große Gestaltungsspielräume für eigene Ideen
  • Kooperative Arbeitsatmosphäre und offene Kommunikation
  • Ein interdisziplinäres Team und ein starkes Netzwerk aus renommierten Unternehmen und Forschungspartnern
  • Die Möglichkeit, frühe Verantwortung zu übernehmen (z.B. Leitungsfunktionen und Projektakquisen)
  • Strukturierte Begleitung im Promotionsprozess
  • Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit auch von zu Hause aus zu arbeiten
  • Die Möglichkeit der Kinder-Ferienbetreuung in der hochschuleigenen Kita Sommersprosse
  • Attraktive Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements und bei der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege sowie ein vergünstigtes JobTicket

Allgemeine Hinweise

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Die Hochschule Offenburg ist bestrebt, ihren Frauenanteil zu erhöhen und fordert qualifizierte Frauen deshalb ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt (Schwerbehinderung bitte nachweisen).

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung ausschließlich über unser Online-Bewerbungs-Tool ein. Nach dem Absenden Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine kurze Bestätigung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail oder per Post nicht berücksichtigen werden.

Auskünfte

Fragen beantworten Ihnen gerne Frau Prof. Dr. Simone Braun, Telefon 07803 9698-4483 oder simone.braun@hs-offenburg.de oder die Leiterin der Personalabteilung, Frau Tanja Wüst, Telefon 0781 205-149.

Bewerbungsschluss:

7. Februar 2023

Bewerben Sie sich jetzt hier online!: https://recruitingapp-5458.de.umantis.com/Vacancies/804/Application/CheckLogin/1?lang=ger

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://recruitingapp-5458.de.umantis.com/Vacancies/804/Description/1 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Hochschule Offenburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.