München: Wissenschaftliche/r Referentin/Referent (m/w/d; 19,5 WoStd.)

DJI: Wissenschaftliche/r Referentin/Referent (m/w/d; 19,5 WoStd.) im Projekt KOGA (134/2020)

Das Deutsche Jugendinstitut e. V. (DJI) ist eines der größten sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitute Europas mit aktuell über 400 Beschäftigten in München und am Standort Halle (Saale). Seit über 50 Jahren erforscht es die Lebenslagen von Kindern, Jugendlichen und Familien, berät Bund, Länder sowie Kommunen und liefert wichtige wissenschaftliche Impulse für die Fachpraxis.

Für die Abteilung Jugend und Jugendhilfe suchen wir Sie als

Wissenschaftliche Referentin / Wissenschaftlicher Referent (m/w/d)
im Projekt KOGA
Wissenschaftliche Begleitung der Kooperativen Ganztagsbildung (134/2020)

Ihre Kernaufgaben:

  • Wissenschaftliche Begleitung des Modelprojekts Kooperative Ganztagsbildung in München
  • Entwicklung von qualitativen Erhebungsinstrumenten sowie Konzeption und Durchführung von Erhebungen zur Analyse der organisatorischen und pädagogischen Entwicklungen bei der Ausgestaltung der Kooperativen Ganztagsbildung sowie Auswirkungen dieser Angebote auf die sozialräumliche Einbindung der Modelstandorte
  • Auswertung quantitativer und qualitativer Daten
  • Adressatengerechte Veröffentlichung für verschiedene Zielgruppen
  • Kommunikation und Vernetzung mit den an der Entwicklung der Kooperativen Ganztagsbildung beteiligten Akteure

Ihr Profil und Ihre Kompetenzen:

  • Abgeschlossenes sozialwissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom)
  • Gute Kenntnisse in der qualitativen Sozialforschung und Erfahrungen mit wissenschaftlichen Begleitungen bzw. Evaluationsprojekten
  • Gute Kenntnisse in den Methoden der quantitativen Sozialforschung
  • Gute Kenntnisse in den Themenfeldern „Jugendhilfe“, „Angebote der Ganztagsbildung“ sowie interinstitutionellen Kooperationen
  • Fähigkeit, komplexe wissenschaftliche Sachverhalte anschaulich und verständlich in Schrift und Wort darzustellen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit so wie selbstständiges und strukturiertes Arbeiten

Unser Angebot:

  • Beschäftigungsbeginn 01. November 2020
  • Befristete Beschäftigung bis zum 30. April 2023
  • Beschäftigungsumfang 19,50 Stunden/Woche
  • Tätigkeitsort München
  • Bezahlung entsprechend TVöD Bund bis Entgeltgruppe 13

Das DJI fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität der Bewerberinnen und Bewerber.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Informationen zum Datenschutz finden Sie unter  www.dji.de/datenschutz

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung

  • bis zum 30.09.2020
  • unter Angabe der Kennziffer 134/2020
  • ausschließlich per E-Mail als eine PDF-Datei

inklusive aller Anlagen (max. 10 MB) an  bewerbungen(at)dji.de

Für Rückfragen und fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an:

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.dji.de/fileadmin/user_upload/dasdji/stellenanzeigen/2020_134.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des DJI – Deutsches Jugendinstitut e.V., München. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.