Marburg: Qualifizierungsstelle

Universität: Qualifizierungsstelle zum Erwerb weiterer wissenschaftlicher Kompetenzen (Postdoc) (fb20-0039-wmz-2020)

Am Fachbereich Medizin, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, AG Kognitive Neuropsychiatrie, Prof. I. Nenadić, in Kooperation mit Core Facility 7T-Kleintier-MRT ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet auf 2 Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, eine

Qualifizierungsstelle zum Erwerb weiterer wissenschaftlicher Kompetenzen (Postdoc)

in Teilzeit (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Das Forschungsvorhaben „Animal Imaging 7T MRI: Methoden zur Untersuchung von Tiermodellen psychischer Erkrankungen“ (in Kooperation mit den CoreFacilities 7T-Kleintier-MRT und BrainImaging) beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung methodischer Grundlagen der MR-Bildgebung, insbesondere hirnstruktureller MRT-Analyseverfahren, welche für translationale Forschungsfragestellungen bei Tier modellen neuropsychiatrischer Erkrankungen nutzbar gemacht werden sollen.

Zu den Aufgaben gehören die Vorbereitung und Durchführung von MRT-Experimenten (v. a. hirnstrukturelle T1- und DTI-Bildgebung), Analyse von MRT-Daten sowie Vorbereitung von Publikationen. Die Mitarbeit erfolgt in einem interdisziplinären Team und mit methodischer Unterstützung der beiden Core Facilities des Fachbereichs Medizin. Neben den Experimenten sollen auch vorhandene humane Datensätze analysiert und zusammengeführt werden.

Es handelt sich um eine befristet zu besetzende Qualifikationsstelle zum Erwerb weiterer wissenschaftlicher Kompetenzen (vertiefter Erwerb von Methodenkenntnissen der strukturellen MR-Bildgebung, Ausarbeitung von Teilprojekten im Rahmen des Forschungsvorhabens und Erstellung von Publikationen). Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG.

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) der Psychologie, Neurowissenschaft, Informatik oder verwandter natur- oder ingenieurwissenschaftlicher Bereiche und die Promotion, vertiefte Kenntnisse statistischer Analysen (z. B. SPSS oder R) und Vorerfahrung mit der Analyse von MR-Daten (z. B. SPM oder FSL, CAT12 toolbox, insbesondere morphometrische Verfahren). Kenntnisse der Programmierung unter matlab sind erwünscht.
Für Fragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Igor Nenadić unter 06421-58 65002 oder  sekretariat-nenadic(at)med.uni-marburg.de  gerne zur Verfügung.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Personen mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 25.02.2020 unter Angabe der Kennziffer fb20-0039-wmz-2020 an die

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Philipps-Universität Marburg
Prof. Dr. Igor Nenadić
Rudolf-Bultmann-Str. 8
35039 Marburg

oder als eine PDF-Datei an  sekretariat-nenadic(at)med.uni-marburg.de.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-marburg.de/de/universitaet/administration/verwaltung/dezernat2/personalabteilung/bewerber/stellen/wissenschaftliche-stellen/fb20-0039-wmz-250220.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Philipps-Universität Marburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.