Mainz: Wissenschaftliche Mitarbeit (75%)

Universität: Wissenschaftliche Mitarbeit (75%) Bereich Emotionale und soziale Kompetenzen Theoretische Strukturen, empirische Relevanz und Vermittlung in der Lehre

Stellenausschreibung (EG 13)
Emotionale und soziale Kompetenzen Theoretische Strukturen, empirische Relevanz und Vermittlung in der Lehre

Der Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik, beschäftigt sich seit Jahren mit Fragen aus dem Grenzbereich zwischen der Psychologie und der Ökonomik. Die Rolle von Emotionen in Entschei-dungsprozessen wie auch der Umgang mit Stress sind zentrale For-schungsprojekte.

Ab April 2022 ist der Aufbau eines Studienmoduls (ggf. mit Zertifikat) „emotionale und soziale Kompetenz“ für die Universität Mainz geplant. Teilnehmer sind Studierende in Masterstudiengängen und Doktorandin-nen und Doktoranden. Eine mögliche Struktur und Hintergrunde sind in einer dazugehörigen Präsentation dargestellt.

Aufgabenstellung

Aufgabe der/s Stelleninhabers/in ist es, die Details des Studienmoduls auszuformulieren, die notwendige Infrastruktur (zum Beispiel Erstbefra-gung möglicher Teilnehmer via Onlinefragebogen) aufzubauen, die Lehr-veranstaltungen eigenverantwortlich unter kompetenter Begleitung durchzuführen und die erworbenen Erkenntnisse wissenschaftlich auszu-werten. Die Stelle kann für eine Promotion oder für weitergehende For-schungstätigkeiten als post-doc ausgefüllt werden.

Was wir suchen

Wir suchen eine Person mit einem abgeschlossenen Universitätsstudium der Psychologie. Sie soll Erfahrung in der Gesprächsführung und im Anleiten und Beraten von Gruppen einer Größe von 10 bis 20 Personen besitzen. Die Gruppengespräche ermöglichen z.B. die Beschreibung des Selbstbildes, Hören des Fremdbildes, persönliches Erleben und dessen Formulierung, das Wahrnehmen und Beschreiben eigener und fremder Gefühle, Gestaltung von Nähe und Dis-tanz oder auch das Erkennen eigener Kommunikations- und Konfliktbewältigungsstrategien. Kenntnisse gruppendynamischer und selbstregulatorischer Prozesse sind von Vorteil. Da das Studienmodul keine gruppentherapeutischen Sitzungen anbietet, sind therapeutische Fähig-keiten nicht notwendig, aber hilfreich.

Da die Tätigkeit an einem volkswirtschaftlichen Lehrstuhl stattfindet, ist eine gewissen Offen-heit für fächerübergreifendes Arbeiten und Denken sehr wünschenswert. Tätigkeiten in der Lehre sowie abzusehende Forschungsinhalte profitieren von einer gewissen Nähe zu formalen und statistischen Methoden. Gleichzeitig bestehen mit Herrn Prof. Dr. Michael Witthöft enge Kontakte zu Psychologen an der Universität Mainz. Der psychologische Bezug ist somit eben-falls sichergestellt.

Vorgehen

Die Stelle kann zum 1. April 2022 besetzt werden. Es steht eine 75% EG 13 Stelle zur Verfü-gung. Bewerbungen werden jederzeit und spätestens bis zum 15. Februar2022 erbeten. Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in einer pdf-Datei an

macroeconomics(at)uni-mainz.de.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.macro.economics.uni-mainz.de/files/2022/01/LS-Walde-Ausschreibung-Psychologe_in-neu.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Johannes Gutenberg Universität Mainz. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.