Lüneburg: Sozialpädagog*in oder Psycholog*in oder Psychotherapeut*in (20 WoStd.)

NTFN: Sozialpädagog*in oder Psycholog*in oder Psychotherapeut*in (20 WoStd.) in Leitungsfunktion

Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V.
Geschäftsstelle Hannover
Marienstraße 28
30171 Hannover
0511-85644510
www.ntfn.de
09.01.2023

Das Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen (NTFN e.V.) setzt sich seit über zehn Jahren für die Versorgung traumatisierter Geflüchteter in Niedersachsen ein. Unser Team ist multidisziplinär aufgestellt und besteht u.a. aus Sozialpädagog*innen, Psychotherapeut*innen und Psycholog*innen. In unseren Psychosozialen Zentren (PSZ) werden Erstberatungen, Kriseninterventionen sowie stabilisierende Gespräche für Geflüchtete geführt sowie deren Vermittlung in die Regelversorgung organisiert. Dabei stehen wir im engen Austausch mit staatlichen, nichtstaatlichen und ehrenamtlichen Akteur*innen der Flüchtlingssozialarbeit.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Sozialpädagog*in oder Psycholog*in oder Psychotherapeut*in
in Leitungsfunktion im Psychosozialen Zentrum Lüneburg
in Teilzeit (20h/Woche)

Aufgaben:

  • Leitung des Psychosozialen Zentrums (PSZ) Lüneburg im engen Austausch mit der Geschäftsstelle Hannover und den anderen Standorten
  • Organisation des psychosozialen Beratungsbetriebs (inkl. Offener Sprechstunden, Gruppenangebote) sowie Aufbau weiterer Beratungsstrukturen
  • Teamentwicklung
  • Mitarbeit in Netzwerken und Arbeitsgruppen,
  • Außenvertretung des PSZ Lüneburg

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem sinnstiftenden Arbeitsumfeld
  • ein engagiertes und selbstverantwortliches Team
  • ein multikulturelles, offenes und wertschätzendes Arbeitsklima
  • Gestaltungsspielraum bei der Festlegung der eigenen Arbeitszeiten
  • Supervision
  • Vergütung nach TVöD (Einstufung je nach Qualifikation)
  • Die Stelle ist zunächst für ein Jahr befristet

Wir erwarten:

  • Berufserfahrungen im Bereich Flucht, Migration und/oder Psychisch Erkrankte
  • Studium im Feld der Sozial-/Migrationswissenschaften, Sozialen Arbeit, Psychologie, Geisteswissenschaften oder artverwandter Studiengänge
  • Einfühlungsvermögen gegenüber der Lebenssituation von Geflüchteten
  • Freude an Netzwerkarbeit mit unterschiedlichsten Netzwerkpartnern
  • ein kooperatives und kollegiales Leitungsverständnis
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit

Wir freuen uns besonders über die Bewerbung von Menschen mit Migrations- oder Fluchterfahrung. Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 03. Februar 2023 an unsere Mitarbeiterin Sarah Krische (s.krische(at)ntfn.de) unter dem Betreff „Bewerbung Leitung PSZ Lüneburg“. Die Bewerbung soll neben Anschreiben und Lebenslauf auch die Angabe des frühestmöglichen Arbeitsbeginns und der angestrebten Wochenarbeitszeit beinhalten. Bitte fügen Sie auch Kopien relevanter Referenzen und Qualifikationen bei. Die Bewerbung soll als eine einzige Datei im PDF-Format zur Verfügung gestellt werden, andernfalls kann keine Bearbeitung erfolgen.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.ntfn.de/wp-content/uploads/2023/01/Stellenausschreibung-NTFN_L%C3%BCneburg_Standortleitung_Jan-23.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der NTFN – Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V., Hannover. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.