Lübeck: Doktorand*in (m/w/d) (50%)

Universität: Doktorand*in (m/w/d) (50%) in der Arbeitsgruppe „Life Span“ (1038/19)

Die Universität zu Lübeck ist eine moderne Schwerpunktuniversität mit den Fächern Medizin, Informatik, Molekularbiologie, Biomathematik und Medizinische Ingenieurwissenschaft. International renommierte Forschung und die hohe Qualität der akademischen Lehre kennzeichnen das Profil unserer Universität.

Am Institut für Psychologie I der Universität zu Lübeck in der Arbeitsgruppe „Life Span" Psychologie unter der Leitung von Prof. Dr. Nico Bunzeck ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Doktorand*in (m/w/d)

zunächst für die Dauer von 24 Monaten in Teilzeit (50%) zu besetzen. Die Stelle ist von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Weiterhin sind internationale Kooperationen im Rahmen des Forschungsprojekts vorgesehen.

Die/der Wissenschaftler*in wird in einem Forschungsprojekt arbeiten, in dem die neuronalen Mechanismen des Gedächtnisses mithilfe von struktureller und funktioneller MRT und EEG untersucht werden. Im Fokus stehen kontextabhängige Lernphänomene und deren Bezug zu altersbedingten Veränderungen des menschlichen Gehirns.

Gesucht werden Bewerber*innen mit einem Abschluss (Diplom/Master) in Psychologie oder in vergleichbaren Disziplinen (Kognitionswissenschaft, Biologie, Neurowissenschaft etc.). Erfahrungen in der Erhebung und Analyse von Bildgebungsdaten (z.B. fMRT, EEG oder MEG) sind erwünscht (z. B. mit SPM). Matlabund Statistikkenntnisse sind von großem Vorteil. Vorausgesetzt werden ein großes Interesse und/oder Erfahrung an psychologisch-neurowissenschaftlichen Fragestellungen, Teamfähigkeit und Freude am selbstständigen Arbeiten.

Die Eingruppierung erfolgt nach Maßgabe der Tarifautomatik bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe El 3 TV-L. Eine endgültige Stellenbewertung bleibt vorbehalten.

Die Universität zu Lübeck versteht sich als moderne und weltoffene Arbeitgeberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig Ihres Alters, Ihres Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Als Bewerberin oder Bewerber mit Schwerbehinderung oder ihnen gleichgestellte Person berücksichtigen wir Sie bei entsprechender Eignung bevorzugt.

Für weitergehende Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Prof. Dr. Nico Bunzeck (nico.bunzeck(at)uni-luebeck.de) gerne zur Verfügung.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 1038/19 bis spätestens zum 31. Juli 2019 (Eingangsdatum) in einem PDF-Dokument an bewerbung@uni-luebeck.de oder auf dem Postweg an:

Universität zu Lübeck
– Die Präsidentin –
Dezernat Personal
Ratzeburger Allee 160
23562 Lübeck

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-luebeck.de/fileadmin/uzl_personal/stellenausschreibungen/1038_19_Ausschreibung_Wiss-DoktorandIn.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Lübeck. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.