Leipzig: Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in

Fraunhofer IMW: Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in in Elternzeitvertretung für die Gruppe Innovationspolitik und Transferdesign (IMW-2021-5)

DAS FRAUNHOFER IMW SUCHT ZUM 1. MAI 2021 EINE*N

WISSENSCHAFTLICHE*N MITARBEITER*IN IN ELTERNZEITVERTRETUNG FÜR DIE GRUPPE INNOVATIONSPOLITIK UND TRANSFERDESIGN

Wir bieten Ihnen eine herausfordernde Aufgabe an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Sie unterstützen die Gruppe Innovationspolitik und Transferdesign. Die Gruppe Innovationspolitik und Transferdesign analysiert, bewertet und konzipiert Instrumente der Innovationspolitik und des Wissens- und Technologietransfers. Auf Basis aktueller wissenschaftlicher Methoden und Erkenntnisse unterstützen wir Kunden und Partner aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft bei der strategischen Planung und Gestaltung ihrer zukünftigen Kooperations-, Transfer- und Förderaktivitäten. Dadurch leisten wir einen Beitrag dazu, die Lücke zwischen Forschung und Praxis zu schließen und – von der Konzeption bis zur Umsetzung – gesellschaftliche und wirtschaftliche Herausforderungen zu lösen.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • interdisziplinäre und anwendungsorientierte Projektarbeit in den Bereichen internationale Innovationspolitik, Innovationsökosysteme sowie Forschungs- und Innovationsmanagement an der Schnittstelle von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Erarbeitung eines Pilotkonzepts zur Unterstützung von Co-Innovationsprojekten
  • anwendungsorientierte Forschung zu Fragen der internationalen FuE-Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und Entwicklung von Methoden und Instrumenten zur Steigerung der Transferaktivitäten
  • wissenschaftliche Begleitung und umsetzungsorientierte Unterstützung von internationalen FuE-Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in der Transferplanung

Was Sie mitbringen

  • einen sehr guten/guten wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Diplom / Master), vorzugsweise in Soziologie, (Wirtschafts- oder Sozial-) Psychologie oder verwandten Disziplinen
  • einschlägige, mindestens 2-jährige Berufserfahrung nach Möglichkeit in der Forschung/ Projektarbeit
  • ein ausgeprägtes Verständnis für wirtschaftliche und (innovations-)politische Prozesse im nationalen, europäischen und globalen Kontext der Wissensökonomie; idealerweise im Raum Israel bzw. Griechenland
  • ausgezeichnete Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache
  • hohe interkulturelle und soziale Kompetenzen
  • die Fähigkeit zur zielgerichteten, sorgfältigen und effizienten Arbeit, auch im Team
  • die Fähigkeit zur raschen und eigenständigen Einarbeitung in neue Aufgaben und Themen
  • ausgezeichnete Organisationsfähigkeit und hohe Flexibilität in der Projektarbeit
  • hohe Leistungsbereitschaft und eine selbständige Arbeitsweise - auch in zeitkritischen Situationen
  • die Bereitschaft zur Reisetätigkeit
  • den sicheren Umgang mit Microsoft Office-Anwendungen
  • wünschenswert wären darüber hinaus Kenntnisse in der empirischen Sozialforschung (qualitativ und quantitativ)

Was Sie erwarten können

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • ein hoch motiviertes und kollegiales Team
  • Freiraum für Verantwortung und zur Umsetzung eigener Ideen
  • die Fraunhofer-Gesellschaft als Arbeitgeber im Zentrum der Stadt Leipzig

Sie unterstützen mit Ihrer Arbeit den Wissenschaftsbereich unseres Instituts an der Spitze der angewandten Forschung im Bereich des internationalen Managements und der Wissensökonomie. Sie erhalten individuelle Soft-Skill- und fachliche Weiterbildungen durch eine Vielzahl an internen Weiterbildungsprogrammen. Sie arbeiten in einem offenen, kollegialen Arbeitsumfeld in engagierter und kreativer Arbeitsatmosphäre. Wir leben eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Im Zuge dessen unterstützen wir die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch ein Mit-Kind-Büro, flexible Arbeitszeiten sowie Kita-Plätze im Rahmen einer Kooperation mit dem Fröbel e. V.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst bis zum 31.07.2022.
Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 29,25 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Stelle beantworten Ihnen gerne:

Frau Anna Pohle
Tel.: +49 341 231039-134

Herr Manuel Molina Vogelsang
Tel.: +49 341 231039-114

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über das Bewerberportal.

http://www.imw.fraunhofer.de

Kennziffer: IMW-2021-5
Bewerbungsfrist: 10.03.2021

Jetzt online bewerben https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/57333/Application/New/1

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/57333/Description/1 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.