Landshut: Psychologin/Psychologe (w/m/d; 24 WoStd.)

Diakonie: Psychologin/Psychologe (w/m/d; 24 WoStd.) für Fachdienste

Psychologin/Psychologe (w/m/d) für Fachdienste

Ansprechpartner/-in:
Boris Bilak
T: +49 151 51 402 432
E:  boris.bilak(at)dwro.de

Arbeitsbeginn: 01.09.2022
Vertragsart: befristete Anstellung
Erreichbarkeit mit ÖPNV: Bahnhof Landshut ist etwa 3.2km entfernt.
Arbeitsort: Landshut
Stellenumfang: 24 Wochenstunden

Die Fachdienste sind ein Funktionsbereich der Diakonie Rosenheim und stellen u.a. Sozialpädagogischen Einrichtungen des Trägers Psychologische&Heilpädagogische Fachdienste, Supervisionen sowie Fortbildungen zur Verfügung. Im konkreten Fall suchen wir ab dem 01.09.2022 für den Psychologischen Fachdienst des Kinder- und Jugendhauses Bernsteinhof eine neue Kollegin oder neuen Kollegen für 24 Std.

Der Bernsteinhof ist eine vollstationäre Unterbringungseinrichtung im Rahmen der Erziehungshilfe für Kinder und Jugendliche von 8 bis 18 Jahren, die hier ein Zuhause auf Zeit bekommen und bei der allgemeinen Lebensführung, Beschulung, Ausbildung und Beschäftigung unterstützt werden.

Deine konkreten Aufgaben sind die psychologische Betreuung der Kinder und Jugendlichen in Einzelgesprächen, sowie die Klärung notwendiger Hilfen. Die Zusammenarbeit und das sich Einbringen in einem interdisziplinären Team sind dabei unerlässlich. Neben möglicher Kriseninterventionen ist auch die Angehörigenarbeit ein wichtiger Part des Auftrages.

Das weitestgehend eigenverantwortliche und flexible Vorgehen in der Einrichtung wird durch regelmäßige Teilnahme an den Teams der Fachdienste, in der das eigene fachliche Handeln reflektiert und mit anderen Fachkräften aus verschiedenen Einrichtungen überprüft werden kann, unterstützt.

Die Diakonie Rosenheim steht seit Jahrzehnten für eine werte- und wirkungsorientierte Soziale Arbeit in ganz Oberbayern. Aus dieser Tradition heraus helfen rund 2.600 Mitarbeitende Einzelnen, Familien, Gruppen und ganzen Gemeinwesen, soziale Probleme zu lösen und schwierige Lebenssituationen zu verbessern. Wir engagieren uns gesellschaftlich, vorhandene Not zu beheben und neue Not nicht entstehen zu lassen. Unseren Mitmenschen begegnen wir mit Nächstenliebe, Achtung und Respekt vor ihrer Würde.

Was wir bieten

  • Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie in Bayern (https://www.diakonie-bayern.de/fileadmin/Bilder_Dateien/Mitarbeiten/Stand_03.03._2022_AVR_Bayern_Onlineversion.pdf, PDF), Eingruppierung i.d.R. E 12
  • Großzügige Anerkennung von einschlägiger Berufserfahrung hinsichtlich der Gehaltsstufen
  • Weihnachtsgeld (80 % eines Bruttomonatsgehalts), Familienbudget und vermögenswirksame Leistungen
  • Betriebliche Altersvorsorge i. H. v. 5,9 % des zusatzversorgungspflichtigen Entgelts über die EZVK
  • Beihilfe mit der Möglichkeit zur Höherversicherung einmalig ohne Gesundheitsprüfung
  • 30 Tage Urlaub, Heiligabend, Silvester und Buß- und Bettag als zusätzliche dienstfreie Tage
  • Fort- und Weiterbildungen und Unterstützung bei berufsbegleitenden Zusatzqualifikationen
  • Spaß an der gemeinsamen Arbeit im Team (und natürlich auch bei betrieblichen Feiern und Events wie Betriebsausflug, Weihnachtsfeier, B2Run-Firmenlauf etc.)
  • Regelmäßige Team- und Fallbesprechungen, Klausurtagungen sowie Supervision
  • Sehr gute Einarbeitung und kollegiale Beratung, viel Zeit für Anleitung und Unterstützung
  • Einen sicheren Arbeitsplatz bei einem werte- und wirkungsorientierten Träger
  • Viel Eigenverantwortlichkeit und vielfältige Beteiligung an Entscheidungsprozessen
  • Wechselmöglichkeiten innerhalb des Trägers und gute Aufstiegschancen
  • Von gegenseitiger Wertschätzung und Achtung geprägte vielfältige Arbeitsatmosphäre

Was wir erwarten

  • Abgeschlossenes Studium (BA, Dipl. MA, PhD) der Psychologie
  • Fundiertes theoretisches Wissen und breites methodisches Repertoire
  • Eine hohe interkulturelle und kommunikative Kompetenz sowie Team- und Konfliktfähigkeit
  • Identifikation mit unseren Werten (Würde des Menschen, Barmherzigkeit, Nächstenliebe, Gerechtigkeit, Toleranz) sowie den berufsethischen Prinzipien der Sozialen Arbeit.
  • Selbständiges Arbeiten und übergreifende Denkweise

Unser Träger

Unser Träger – die Diakonie Rosenheim – fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Wir begrüßen deshalb die Bewerbungen aller Personen, unabhängig ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, ihres Alters, ihrer Kirchenzugehörigkeit, Weltanschauung, einer möglichen Behinderung oder ihrer sexuellen Identität. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Bewerbung

Möchten Sie sich für die oben genannte Position bewerben, tragen Sie bitte im Folgenden Ihre persönlichen Daten ein.
Um sich bewerben zu können, müssen lediglich die mit einem Sternchen (*) markierten Unterlagen hochgeladen werden. Weitere Unterlagen können im Verlauf der Bewerbung problemlos nachgereicht werden.
Abschließend müssen Sie unseren verlinkten Datenschutzbestimmungen zustimmen, um die Bewerbung absenden zu können.

Datenschutz
Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung (https://dwro.de/datenschutzerklaerung/).

Online Bewerbung über die Originalausschreibung, siehe nachfolgenden Hinweis.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://akzdiaro.pi-asp.de/bewerber-web/?company=*-FIRMA-ID&tenant=&lang=D#position,id=e13b6644-8f04-4037-a814-5b7b8b2fd3e3,jobportalid=f162fa4f-1eeb-47f2-96a4-d78fe47323ca abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Diakonischen Werk des Evang.-Luth. Dekanatsbezirks Rosenheim e. V., Bad Aibling. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.