Köln: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) für Evaluation am Zentrum für LehrerInnenbildung (1910-14)

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) für Evaluation am Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL)

Die Universität zu Köln ist eine der größten und forschungsstärksten Hochschulen Deutschlands mit einem vielfältigen Fächerangebot. Sie bietet mit ihren sechs Fakultäten und ihren interfakultären Zentren ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche, die die Verwaltung mit ihrer Dienstleistung unterstützt.

Das ZfL ist die fächerübergreifende Anlaufstelle für Lehramtsstudierende in Köln. Es koordiniert das Kölner Lehramtsstudium fakultäts- und hochschulübergreifend und wirkt aktiv an der Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen im Lehramt mit.

Ihre Aufgaben

  • (Weiter-)Entwicklung von Erhebungsinstrumenten für die Evaluation der Praxisphasen im Lehramtsstudium, der Beratungsangebote sowie der internen MitarbeiterInnenbefragung des ZfL
  • Planung, Vorbereitung und Durchführung quantitativer und qualitativer Datenerhebungen
  • Auswertung und wissenschaftliche Analyse der erhobenen Daten
  • Verschriftlichung von Evaluationsergebnissen und ggf. Veröffentlichung
  • Ableitung von Weiterentwicklungsmöglichkeiten für die evaluierten Projekte

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Sozialwissenschaften, der Erziehungswissenschaften, einem Lehramt oder der Psychologie, ggf. in einem vergleichbaren Fach
  • nachgewiesene Forschungsprojekterfahrung und vertiefte Kenntnisse in quantitativen Forschungsmethoden
  • Erfahrung mit qualitativen Forschungsmethoden erwünscht
  • nachgewiesene Kenntnisse in Tools zur quantitativen und qualitativen Datenanalyse, z. B. SPSS, Stata, MAX-QDA
  • grundlegende Erfahrungen im Projektmanagement
  • strukturierte, eigenständige und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft, sich in ein dynamisches Team in einer lernenden Organisation gestaltend, engagiert und selbstreflektiert einzubringen

Wir bieten Ihnen

  • ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheits-managements
  • Teilnahme am Großkundenticket der KVB

Die Stelle ist ab 01.02.2020 in Teilzeit mit 19,92 Wochenstunden zu besetzen. Sie ist bis zum 31.01.2022 befristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Universität zu Köln fördert auch in ihren Beschäftigungsverhältnissen Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen und nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte sind herzlich willkommen. Sie werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inkl. beigefügten Nachweisen für die gesuchten Qualifikationen online unter: jobportal.uni-koeln.de. Die Kennziffer ist Wiss1910-14. Bei fachlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Claus Dahlmanns (claus.dahlmanns@uni-koeln.de, 0221-470-7371).

Die Bewerbungsfrist endet am 24.11.2019.


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.stellenwerk-koeln.de/sites/default/files/pdf/university/wiss1910-14wmadr.krampzfl.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität zu Köln. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.