Köln: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Technische Hochschule: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in und Teilprojektleitung Challenge Based Learning

Die TH Köln zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Wir bieten 26.000 Studierenden sowie 1.000 Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Forschungs- und Arbeitsumfeld in den Ingenieur-, Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin.

Im Rahmen des von der Stiftung für Innovation in der Hochschullehre geförderten Projekts »REDiEE. Roll-out, Empowerment, Design in Engineering Education: ein neues Transfermodell für die Lehre« verknüpft die TH Köln ihre bisherige Exzellenz in der Lehre mit einem Transfermodell, das innovative Lehr-/Lernsettings in ko-kreativen Austauschprozessen umsetzt und in die Future Skills integriert. Diese werden in neuen AR- oder VR-basierten, Game-based oder Challenge-based Lehr- und Lernszenarien integriert und erweitern das Kompetenzprofil der Absolvent*innen im Sinne der digitalen Transformation.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in und Teilprojektleitung Challenge Based Learning

Besetzung nächstmöglich | befristet bis zum 31.07.2024 | Vollzeit | Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme | Campus Deutz

Das erwartet Sie

  • Leitung und Monitoring der Entwicklungsteams KI Chatbot und Game Based Learning
  • Mitarbeit im Projekt REDiEE zur Entwicklung eines Transfermodells für die ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge der TH Köln
  • Erarbeitung und Weiterentwicklung eines curricularen Modells für den Erwerb fachlichen Wissens im Bereich Future Skills
  • Entwicklung und konzeptionelle Umsetzung eines ingenieurwissenschaftlichen Challenge Based Learning-Ansatzes
  • hauptverantwortliche Akquise von Lehrenden für die Teilnahme an Challenges
  • Konzeption und Umsetzung hybrider Lehr-/Lernsettings
  • wissenschaftliche Aufbereitung von Projektdaten im Rahmen von Veröffentlichungen, Vorträgen, Berichten etc.
  • Mitarbeit beim Wissenstransfer von Erkenntnissen zwischen den Stakeholdern
  • Unterstützung in der Projektentwicklung, Vernetzung und Lehre

Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss (Masterniveau) sowie abgeschlossene Promotion in den Bereichen Maschinenbau, Technik-Kommunikation, Game Design, Kommunikations­wissenschaften, Psychologie, Soziologie, oder anderen passenden Disziplinen
  • Erfahrung im Management oder in der Koordination interdisziplinärer Projekte oder Projektteams; Erfahrung als Teamleitung von Vorteil
  • hochschuldidaktische Expertise und praktische Transfererfahrung
  • Praxis in der Erprobung und Begleitforschung hybrider Lehr-/Lernsettings
  • Kenntnisse im Bereich der Mensch-Technik-Interaktion sowie im Bereich Challenge Based Learning wünschenswert
  • sehr gute Beherrschung von MS Office und idealerweise der gängigen Programmiersprachen
  • verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse
  • ausgeprägte Stärke in Kommunikation und Kooperation
  • Organisationsfähigkeit und unternehmerisches Denken

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzung bis zur EG 14 TV-L
  • Home-Office Optionen
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre individuelle fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • Einblicke in interdisziplinäre Forschungszusammenhänge und die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung
  • Möglichkeiten zur Teilnahme am Hochschulsport und Gesundheitsförderprogrammen
  • hochschulinterne Veranstaltungsangebote (z.B. Vorträge, Betriebsausflug, Lesungen, Sommerfest u.ä.)
  • kostenfreie Parkmöglichkeiten am Gebäude und gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
  • vergünstigtes Job-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr
  • digitale Kommunikations- und Arbeitsprozesse im Team
  • Jahressonderzahlung nach TV-L
  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche

Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsfrist: 12.12.2022

Ihre Ansprechpartnerin:
Corina Czaja
T: 0221-8275-5183
www.th-koeln.de/stellen 

Jetzt online bewerbenhttps://karriere.th-koeln.de/job/apply/753?page_lang=de

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://karriere.th-koeln.de/job/view/753/wissenschaftliche-r-mitarbeiter-in-und-teilprojektleitung-challenge-based-learning?page_lang=de abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Technischen Hochschule Köln. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.