Köln: Referentin bzw. Referenten (m/w/d) (T 3/Ref.1/22)

BZgA: Referentin bzw. Referenten (m/w/d) für das Projekt „Sexuelle Gesundheit und HIV-STI-Prävention“ (T 3/Ref.1/22)

Informieren, motivieren, unterstützen – gesundes Verhalten und gesunde Verhältnisse

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist eine obere Bundesbehörde und Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) mit Sitz in Köln.

Wir stehen für Gesundheitsförderung und Prävention in Deutschland. Wir kommunizieren gesichertes Wissen zu Gesundheitsfragen, fördern gesunde Lebensweisen und die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung. Dafür entwickeln wir Strategien, die wir auf wissenschaftlicher Grundlage in Kampagnen, Programmen und anderen Maßnahmen umsetzen. Weitere Informationen finden Sie unter  www.bzga.de

Für das Referat T 3 „Sexuelle Gesundheit, Prävention von HIV und anderen STI“ suchen wir für das Projekt „Sexuelle Gesundheit und HIV-STI-Prävention“, welches wir gemeinsam mit dem Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) umsetzen, zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2026 mit einem Beschäftigungsumfang von 39 Wochenstunden

eine Referentin bzw. einen Referenten (m/w/d)
(EG 13 TVöD).

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Qualitätssicherung und Durchführung der Maßnahme „LIEBESLEBEN – Das Mitmach-Projekt“ in der Lebenswelt Schule (https://www.liebesleben.de/fachkraefte/das-liebesleben-mitmachprojekt/):
    • Qualitätssicherung der Personalauswahl des Moderationsteams in enger Zusammenarbeit mit den Auftragnehmenden zur Umsetzung der Schuleinsätze
    • Begleitung von bis zu 15 zwei- bis dreitägigen bundesweiten schulischen Einsätzen und Qualitätssicherung vor Ort
    • Methodische und inhaltliche Überarbeitung von Inhalten für unterschiedliche Schulformen sowie konzeptionelle Weiterentwicklung der Maßnahme
    • Konzeption und Weiterentwicklung von Lehr-/ und Fachkräftetrainings und deren Qualitätssicherung in der Umsetzung
  • Wissenschaftlich-konzeptionelle Arbeit im Themenfeld sexuelle Gesundheit und HIV- und STI-Prävention
  • Fachliche Vorbereitung sowie Organisation von Fachtagen für und mit Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern sowie Fachkräften
  • Fachliche Steuerung der Entwicklung von Handreichungen im Kontext der Maßnahme „LIEBESLEBEN – Das Mitmach-Projekt“
  • Wissensmanagement im Rahmen der BZgA-PKV-Kooperation, Publikationen
  • Erstellung von internen und externen Berichten, Projektdokumentation und Protokollführung

Das erwarten wir von Ihnen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Erziehungswissenschaften, Bildungswissenschaften, Sozialwissenschaften, Public Health, Psychologie oder ein vergleichbares abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Expertise und Erfahrung im Bereich Projektarbeit, wünschenswert im Bereich der öffentlichen Gesundheits- oder Bildungsverwaltung
  • Fähigkeiten zu konzeptionellem und strategischem Denken
  • Erfahrungen in der Kooperation mit Institutionen der Gesundheits- und Kultusverwaltung bzw. der schulischen Arbeit
  • Expertise in den Themenfeldern sexuelle Gesundheit und sexuelle Bildung, wünschenswert auch im Fokus „Lebenswelt Schule“
  • Kenntnisse der Initiativen und Selbsthilfe- und Beratungsstrukturen im Themenfeld
  • Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein, Organisationsgeschick, Belastbarkeit, Teamfähigkeit sowie kommunikativer und kooperativer Arbeitsstil
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und zur Fort- und Weiterbildung

Das ist unser Angebot an Sie:

Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer leistungsstarken, erfolgreich in der Gesundheitskommunikation, Gesundheitsförderung und Prävention tätigen Einrichtung, deren Forschung und Dienstleistungen dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen. Neben einer erfüllenden und anspruchsvollen Aufgabe bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung.

Wenn Sie Interesse an einer abwechslungsreichen und herausfordernden Tätigkeit in einem interdisziplinären Team haben und Sie sich dieser Aufgabe mit Spaß und Freude annehmen möchten, dann bewerben Sie sich. Wir freuen uns auf Sie!

Die BZgA gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Vollzeitstellen sind für die Besetzung mit Teilzeitkräften grundsätzlich geeignet.

Schwerbehinderte Menschen werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Wir weisen darauf hin, dass das Bundesministerium für Gesundheit im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen kann (Art. 6 Abs. 1 Ziff. C DSGVO i. V. m. § 3 Abs. 1 GGO und Art. 65 GG), um eine interessengerechte und zweckmäßige Personalauswahl sicherzustellen. Ihre Daten werden unmittelbar nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Bewerben Sie sich bitte bis zum 15.08.2022 ausschließlich über die Plattform  www.interamt.de. Die Ausschreibung finden Sie dort unter der Stellen-ID 836485. Papier- und E-Mail-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden! Ihre Fragen zur Ausschreibung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail an  bewerbung(at)bzga.de. Geben Sie hierbei im Betreff bitte die angestrebte Position und die Kennung T3/Ref.1/22 an. Wegen der Vielzahl an eingehenden Bewerbungen wird um Verständnis bei verspäteter Beantwortung gebeten.

Auf dieses Angebot können Sie sich Online bewerben (https://interamt.de/koop/app/crypt.pzwxX9Glv8UYTeIsSuP-Cg/pzw7c), wenn Sie in INTERAMT angemeldet sind.

Details

INTERAMT Angebots-ID: 836485
Kennung für Bewerbungen: T 3/Ref.1/22

Anzahl Stellen: 1
Stellenbezeichnung: Referentin / Referent (w/m/d) VZ Referat T 3
Behörde: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Homepage  http://www.bzga.de/
Einsatzort Straße: Maarweg 149-161
Einsatzort PLZ / Ort: 50825 Köln

Dienstverhältnis: Arbeitnehmer
Entgelt / Besoldung: TVöD-Bund E 13
Befristet bis (Datum): 31.12.2026
Teilzeit / Vollzeit: beides möglich
Wochenarbeitszeit: 39 h für Arbeitnehmer

Erforderliches Studium: Pflege- und Gesundheitswissenschaften, Pädagogik und Management im Gesundheitswesen, Psychologie, Pädagogik/Erziehungswissenschaften oder Sozialwissenschaften, Soziologie

Bewerbungsfrist: 15.08.2022
Besetzung zum: nächstmöglichen Zeitpunkt

Ansprechpartner: Gudrun Frings Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
E-Mail:  bewerbung(at)bzga.de

 

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://interamt.de/koop/app/stelle?2&id=836485 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Köln. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.