Köln: Professur (W2)

Universität: Professur (W2) Beratung in sonderpädagogischen und inklusiven Arbeitsfeldern

Humanwissenschaftliche Fakultät

Professur (W2) (w/m d) Beratung in sonderpädagogischen und inklusiven Arbeitsfeldern

Die Universität zu Köln ist eine der größten und forschungsstärksten Hochschulen Deutschlands mit einem vielfältigen Fächerangebot. Sie bietet mit ihren sechs Fakultäten und ihren interfakultären Zentren ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche.

IHRE AUFGABEN

Die Professur vertritt in Forschung und Lehre den Bereich Beratung im Kontext sonderpädagogischer und inklusiver Zusammenarbeit. Die Aufgaben in der Lehre umfassen Angebote im Lehramt für sonderpädagogische Förderung und den außerschulischen Studiengängen der Humanwissenschaftlichen Fakultät.

IHR PROFIL

Die Person belegt über ihr Forschungsprofil ihre Expertise in Professionalisierungskonzepten, wie sie in Beratung, Coaching, Supervision und Entwicklung multiprofessioneller Teams in sonderpädagogischen Arbeitsfeldern, insbesondere im schulischen Kontext, zum Ausdruck kommen. Vorausgesetzt werden eine sonder-/heilpädagogische oder rehabilitationswissenschaftliche oder vergleichbare Qualifikation, Erfahrung in Beratung, Fort- und Weiterbildung sowie in der Entwicklung multiprofessioneller Teams im Kontext schulischer Inklusion. Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln und internationale Sichtbarkeit werden vorausgesetzt. Zudem ist eine Zusammenarbeit mit den fakultätsübergreifenden Instituten zur inklusiven Lehrer*innenbildung sowie mit dem Forschungs- und Lehrbereich Inklusion (FLINK) erwünscht.

WIR BIETEN IHNEN

Die Universität zu Köln bietet Ihnen ein exzellentes wissenschaftliches Umfeld, vielfältige Angebote zur professionellen Personalentwicklung sowie Unterstützung für Dual Career-Paare und bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Die Professur ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen des § 36 Hochschulgesetz NRW. Das Lehrdeputat umfasst in der Regel neun Semesterwochenstunden.

Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Wissenschaftlerinnen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Wissenschaftler*innen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Wissenschaftlicher Werdegang, Schriften- und Lehrveranstaltungsverzeichnis, Lehrevaluationsergebnisse (falls vorhanden), Urkunden über akademische Prüfungen und Ernennungen) sowie drei für die Ausschreibung einschlägige Schriften über das Berufungsportal der Universität zu Köln (https://berufungen.uni-koeln.de/) bis zum 08.10.2020 an die Dekanin der Humanwissenschaftlichen Fakultät.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://berufungen.uni-koeln.de/tender/showPdfData/226 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität zu Köln. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.