Köln: Managerin/Manager

LVR-Dezernat Personal und Organisation: Managerin/Manager für das Betriebliche Gesundheitsmanagement (m/w/d) (K3462)

LVR-Dezernat Personal und Organisation
LVR-Fachbereich Personal und Organisation

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht am Standort Köln-Deutz zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Managerin/Manager für das Betriebliche Gesundheitsmanagement (m/w/d)

für den LVR-Fachbereich Personal und Organisation, Abteilung „Inhouse-Consulting, LVRStrategiekonzepte“.

Stelleninformationen

Standort: Köln-Deutz Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung: A14 LBesO NRW / E14 TVöD

Kontaktinformationen
Ansprechperson: Herr Daniel Wörmann
Telefon: 0221 809-3359

Bewerbungsfrist: 14.07.2020

Ihre Aufgaben

  • In Ihrer Tätigkeit als Manager*in für das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) verantworten Sie in Berichtslinie bis zum Personalvorstand die strategische Ausrichtung des BGM im LVR
  • Sie übernehmen als Teil des Inhouse-Consultings die Geschäftsführung der BGM-Gesamtsteuerung für den LVR und den Teilbereich der Verwaltung am Standort Köln-Deutz und initiieren, konzipieren und leiten in dieser Rolle eigenständig BGM-Projekte
  • Sie steuern die kontinuierliche Weiterentwicklung des BGM als ganzheitlichen Prozess, entwickeln geeignete Steuerungsinstrumente und beraten in diesem Zusammenhang alle handelnden BGM-Akteur*innen bei der Integration des BGM in betriebliche Routinen und Managementsysteme
  • In Zusammenarbeit mit Abteilungen, Fachbereichen und Dezernaten führen Sie Ursachenanalysen zu Gesundheitsproblemen durch und initiieren proaktiv Folgeprozesse (u.a. Ableitung von Maßnahmen aus der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen)
  • Sie übernehmen die Weiterentwicklung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM)

Die Abteilung „Inhouse-Consulting, LVR-Strategiekonzepte“ ist die zentrale Strategie- und Organisationsabteilung des LVR und ist in dieser Funktion in einer Vielzahl von Projekten im Bereich des LVR engagiert. Sie führt u.a. Organisationsuntersuchungen durch und erarbeitet Handlungskonzepte für innovative Strategie-, Prozess- und Organisationsziele. Sie überprüft auch initiativ Aufgaben, Prozesse und Strukturen mit dem Ziel optimierter Effizienz und Effektivität.

Ihr Profil

Voraussetzung für die Besetzung im Beamtenverhältnis:

  • Befähigung für die Laufbahn nichttechnische Dienste, Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt, erworben durch ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften oder Psychologie (Master, MBA, Magister, Universitätsdiplom, Promotion)
  • Befähigung für die Laufbahn Gesundheit, Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt, erworben durch ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Gesundheitswissenschaften, (Betriebliches) Gesundheitsmanagement, Public Health oder Humanmedizin (Master, Magister, Universitätsdiplom, Promotion)

Voraussetzung für die Besetzung im Arbeitnehmerverhältnis:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Gesundheitswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, (Betriebliches) Gesundheitsmanagement, Psychologie, Public Health oder Humanmedizin (Master, MBA, Magister, Universitätsdiplom, Promotion)

Wünschenswert sind:

  • Mindestens 2 Jahre nachgewiesene Berufserfahrung in der Organisationsberatung im Hinblick auf die Umsetzung und Gestaltung eines ganzheitlichen BGM und/oder vergleichbare Erfahrung in der Organisationsentwicklung mit fundierten Methodenkenntnissen (z.B. Erfahrung in der Beratung, Planung und
  • Umsetzung von gesundheitsbezogenen Projekten)
  • Analytische Fähigkeiten
  • Strukturiertes Vorgehen
  • Erfahrungen im Projektmanagement und der Anwendung von gängigen Vorgehensmodellen
  • Abschluss eines Lehrgangs zum zertifizierten Gesundheitsmanager*in
  • Sichere Handhabung MS Office Programme (Word, Excel, Outlook)
  • Kenntnisse im betrieblichen Eingliederungsmanagement nach §167 Abs. 2 SGB IX

Wir bieten Ihnen

  • Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
  • Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst
  • Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
  • Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert
  • Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist
  • Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit
  • Alternierende Heim-/Telearbeit (nach der Einarbeitung)
  • Zwei betriebsnahe Kitas am Standort Köln-Deutz
  • Kostengünstiges Job-Ticket (VRS-Gebiet)
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bitte beachten Sie, dass das Einreichen einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. eines Arbeitszeugnisses (jeweils nicht älter als ein Jahr) verpflichtend ist.

Hier online bewerben! https://t1p.de/u0dz
bis zum 14.07.2020
Referenzcode: K3462

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in deutscher Sprache Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über den Ausbildungs-/Studienabschluss und Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei.
Falls Sie Ihren Studienabschluss im Ausland erlangt haben, fügen Sie bitte auch eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bei. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite  www.kmk.org/zab.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter  www.lvr.de.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.lvr.de/media/wwwlvrde/derlvr/personal/karriere/stellenausschreibungen_pdf/K3462~1.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der LVR –Landschaftsverband Rheinland, Köln. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.