Köln: Fachkraft Prävention und Intervention (m/w/d; 50%)

Vinzentinerinnen: Fachkraft Prävention und Intervention (m/w/d; 50%)

Die katholische Schwesterngenossenschaft der Vinzentinerinnen engagiert sich als Träger von sozialen Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, alte Menschen sowie Kinder und Jugendliche. Die Vinzentinerinnen verstehen die hohe Lebensqualität, umfassende Selbstbestimmung und gesellschaftliche Integration der ihnen anvertrauten Menschen als Resultat ihres christlichen Auftrags und der fachlichen Professionalität ihrer Mitarbeiterinnen.

Fachkraft Prävention und Intervention (m/w/d)

Für die Stabsstelle Prävention und Intervention wird zum 01.05.2023 ein/e Fachkraft als Präventionsbeauftragter unbefristet in Teilzeit (50%) gesucht.

Ihre Aufgaben

  • Mitgestaltung beim Auf- und Ausbau der „Stabsstelle für Prävention und Intervention"
  • fachliche und konzeptionelle Grundlagenarbeit zur Prävention von sexualisierter Gewalt
  • Entwicklung und Vermittlung von Standards der Präventionsarbeit einschließlich der Überprüfung und Weiterentwicklung von Schutzkonzepten anhand aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse
  • Umsetztung des Interventionsverfahrens, Unterstützung der Mitgliedseinrichtungen beim
  • Fallmanagement gemäß der geltenden Verfahrensregeln
  • Erarbeiten einer Arbeitshilfe im Bereich Prävention und Intervention
  • Einrichtung von Kooperationen mit internen und externen Fachstellen, Institutionen und Behörden im
  • Präventions- und Interventionsbereich
  • Maßnahmen zur Evaluation, Verstetigung von einheitlichen Qualitätsstandards

Unsere Erwartungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, z. B. der sozialen Arbeit, (Sozial-/Religions-)Pädagogik, Psychologie, Kriminologie oder Erziehungswissenschaften
  • Fundiertes Wissen im Themenbereich sexualisierte Gewalt und Prävention von sexualisierter Gewalt
  • sowie Sprachfähigkeit zum Thema; fachliche Kenntnisse in der Interventionsarbeit; möglichst mit einer therapeutischen Zusatzqualifikation oder einer Ausbildung nach § 8a KJHG als sogenannte erfahrene Fachkraft
  • Gruppenleitungskompetenz und -erfahrung; Erfahrung in Erwachsenenbildung, Prozessplanung und deren Durchführung; Vermittlungs- und Beratungskompetenz
  • Achtsamkeit im Umgang mit Betroffenen, Verschwiegenheit und unbedingte Fähigkeit zur Diskretion
  • Hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit, Fähigkeit zum Austausch und zur Selbstreflexion, Konflikt- und Kritikfähigkeit; Hohes Maß an Eigenständigkeit und guter Selbstorganisation
  • Bereitschaft zur eigenen Weiterbildung
  • Verständnis für das Ineinandergreifen unterschiedlicher Zuständigkeiten
  • Orientierung am christlichen Leitbild der Vinzentinerinnen

Unser Angebot

  • Einen krisensichereren modern ausgestalten Arbeitsplatz in zentraler Lage mit 30 Tagen Urlaub
  • Attraktive Vergütung gemäß AVR mit arbeitgeberfinanzierter Altersvorsorge
  • Ein familiäres und familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • Die Mitarbeit in einem starken und aufgeschlossenen Team: Unser Ziel ist es, gemeinsam noch stärker zu werden.
  • Die Förderung von individuellen Kompetenzen durch vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Sozialleistungen wie Job Ticket und JobRad

Telefonische Auskünfte zu Ihrer zukünftigen Stelle erteilt Ihnen unsere Geschäftsführung Frau Schuster unter Tel. Nr. 0221-97308-941.

Bewerben Sie sich hier unter Jetzt bewerben. Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt bewerben https://vinzentinerinnen.docuware.cloud/Docuware/Platform/WebClient/Forms/onlinebewerbung?orgID=7166c92e-c0fd-4675-83bb-4d2e376439ce

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.vinzentinerinnen.de/arbeiten/koeln-nippes-teilzeit-fachkraft-praevention-und-intervention-m-w-d-in-teilzeit-50/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Vereinigung der Vinzentinerinnen e.V. Köln. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.