Koblenz: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 50%) im Ada-Lovelace-Projekt (Ko 90/2021)

Im Fachbereich 2 im Ada-Lovelace-Projekt am Campus Koblenz ist zum 01.03.2022 die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) (0,5 EGr. 13 TV-L)

befristet für die Dauer des Mutterschutzes und der sich ggf. daran anschließenden Elternzeit zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Projektleitung für den Schwerpunkt „Ausbildung“ des Ada-Lovelace-Projekts (Rheinland- Pfälzisches Kompetenzzentrum für Frauen in MINT) in Koblenz. Das Ada-Lovelace-Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, mehr junge Frauen für MINT-Studiengänge und Ausbildungsberufe zu gewinnen. Zu den Aufgaben gehören u.a. Projektkoordination, Finanzmanagement, Akquise von Kooperationsbetrieben, Organisation von Veranstaltungen, Betreuung und Weiterentwicklung von weiteren angegliederten Projektmodulen, Qualitätsmanagement/Evaluation, Öffentlichkeitsarbeit.

Einstellungsvoraussetzungen:

Masterabschluss, Magister oder Diplom, ggf. Promotion, an einer Universität oder vergleichbaren Hochschule, bevorzugt in Psychologie, Pädagogik, Kultur- oder Sozialwissenschaften Erfahrungen im Umgang mit elektronischen Kommunikationstechnologien, in Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit sowie in der Durchführung berufsorientierender Maßnahmen, bevorzugt in der Frauenförderung, sind erwünscht.

Eine strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise, die Bereitschaft zu Dienstreisen und zur interdisziplinären Kooperation mit Kammern, Schulen, Ministerien und Betrieben. Gewünscht sind sehr gute kommunikative und rhetorische Fähigkeiten in Wort und Schrift sowie Verhandlungsgeschick und sichere Englischkenntnisse. Teamfähigkeit und sehr gute Organisationskompetenz setzen wir voraus.

Wir bieten:

  • Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L
  • die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
  • eine kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Außerhalb des Beschäftigungsverhältnisses wird die Möglichkeit zur wissenschaftlichen

Weiterqualifikation geboten und nachdrücklich unterstützt Frauen werden bei Einstellungen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit und solange eine Unterrepräsentanz vorliegt. Dies gilt nicht, wenn in der Person eines Bewerbers so schwerwiegende Gründe vorliegen, dass sie auch unter Beachtung des Gebotes zur Gleichstellung der Frauen überwiegen. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerberinnen/Bewerber senden ihre Unterlagen (Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang, Zeugnisse etc.) bis zum 28.01.2022 unter Angabe der Kennziffer Ko 90/2021 in einer PDF-Datei bitte ausschließlich per E-Mail an bewerbung(at)uni-koblenz-landau.de. Im Betreff bitte "Name, Kennziffer" angeben.

Rückfragen richten Sie bitte an Frau Stephanie Justrie (E-Mail: justrie(at)uni-koblenz.de). Datenschutzrechtliche Vernichtung nach Abschluss des Verfahrens wird zugesichert.

www.uni-ko-ld.de/karriere

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-koblenz-landau.de/de/uni/organisation/stellen/stellenarchiv/2021/ko90-2021 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Koblenz-Landau. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.