Kiel: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (19,35 WoStd.)

Universität: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (19,35 WoStd.) am Institut für Pädagogik

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Institut für Pädagogik, befristet

Stellenausschreibung

In der Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik des Instituts für Pädagogik der Christian- Albrechts- Universität zu Kiel ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle als

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in

befristet für die Dauer von vier Jahren, längstens bis zum 30.09.2024, zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte der einer Vollbeschäftigung, (z. Zt. 19,35 Stunden). Das Entgelt richtet nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Mit der Stelle ist ein Lehrdeputat von zwei Lehrveranstaltungsstunden (LVS) verbunden.

Die Beschäftigung erfolgt im Projekt „Grundkompetenzen und Perspektiven für Lehr- Lern- Prozesse im Zeitalter digitaler Transformationen“, welches vom Land Schleswig- Holstein gefördert wird. Es ergänzt das Projekt „OLAD@SH- Offenes Lehramt digital in Schleswig- Holstein“, welches im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung mit dem Schwerpunkt Digitalisierung vom BMBF gefördert wird. Der/ die Stelleninhaber*in der ausgeschriebenen Stelle bearbeitet das Teilprojekt „Berufliche Orientierung 4.0 als Aufgabe der Lehrkräftebildung“. Darin geht es insbesondere um die wissenschaftliche Exploration von Transformationen durch Digitalisierung in (kaufmännisch-verwaltenden) Berufsfeldern, die forschungsbasierte Entwicklung und Evaluation von (digital gestützten) komplexen Lernaufgaben zur Förderung der beruflichen Orientierung von Jugendlichen unter Berücksichtigung dieser Transformationen und deren Implementation in die Lehrerbildung (strukturell sowie im Rahmen einzelner Lehrveranstaltungen). Über die aktive Mitarbeit in der projektbezogenen Forschung und Lehre werden Möglichkeiten zur Arbeit an einer Promotion gegeben.

Einstellungsvoraussetzung ist der Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden wissenschaftlichen Hochschulstudiums der Berufs- und Wirtschaftspädagogik oder einer affinen Disziplin (z.B. Lehramt, Pädagogik, Psychologie, Wirtschaftswissenschaften jeweils mit affinen Schwerpunkten. Zudem wird ein ausgeprägtes Interesse an Forschung und an einer wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion) in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik allgemeine sowie insbesondere in dem Themenkomplex des Teilprojektes erwartet. Vorkenntnisse in diesem Themenkomplex sowie forschungsbezogene Kenntnisse und Erfahrungen sind wünschenswert. Ein Interesse an guter Lehre und Lehrerbildung sind obligatorisch.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen ausschließlich in digitaler Form und in einer einzigen PDF- Datei bis zum 17. August 2020 per E-Mail an:

Christian- Albrechts- Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik
Prof. Dr. Andrea Burda- Zoyke
Burda-zoyke(at)paedagogik.uni-kiel.de

Auf die Vorlage von Lichtbildern/ Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-kiel.de/personal/de/stellen/extern/wiss abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.