Kiel: Psychologin/Psychologe (m/w/d)

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren: Psychologin/Psychologe (m/w/d) Projektgruppe "Öffentlicher Gesundheitsdienst"

Im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein (Abteilung „Gesundheit“) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Psychologin / Psychologe (m/w/d)

unbefristet zu besetzen.

Die Aufgabenwahrnehmung erfolgt im Bereich der Projektgruppe „Öffentlicher Gesundheitsdienst“. Diese Projektgruppe verfolgt das Ziel, im Zusammenwirken mit den Kommunen, den Öffentlichen Gesundheitsdienst in Schleswig-Holstein in seiner ganzen Aufgabenvielfalt zu stärken und weiter zu modernisieren.

Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören

  • Unterstützung der sozialpsychiatrischen Dienste der Gesundheitsämter der Kreise und kreisfreien Städte Schleswig-Holsteins bei der Erhebung, Bewertung und Weiterentwicklung von Behandlungsqualitäten
  • Fachaufsicht über die Gesundheitsämter der Kreise und kreisfreien Städte imRahmen ihrer Aufgabenerledigung bei Fragestellungen zu Hilfen, Angeboten der Behandlung bzw. zur Unterbringung von Menschen mit psychischen Störungen

Das Anforderungsprofil

Wir suchen eine Psychologin / einen Psychologen (m/w/d) mit nachstehenden Qualifikationen:

  • einschlägige berufliche Erfahrungen im Bereich der psychiatrischen Behandlung, Begutachtung und Versorgung
  • ausgeprägtes Verständnis für gesundheitspolitische Zusammenhänge
  • vertiefte Kenntnisse des Gesundheitswesens in Deutschland und der Aufgabenverteilung sowie der rechtlichen Ausgestaltung für Bund, Land und Kommunen
  • Entscheidungsfreude und Durchsetzungsfähigkeit
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

Wünschenswert ist darüber hinaus:

  • die Approbation als Psychotherapeut*in

Wir bieten Ihnen

Für die ausgeschriebene Stelle kommen Beamtinnen und Beamte bis zur Besoldungsgruppe A 14 SHBesO in Betracht. Bei einer Beschäftigung in einem tarifgebundenen Arbeitsverhältnis erfolgt die Entgeltzahlung - bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen - nach Maßgabe der Entgeltgruppe E 14 TV-L.

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung,Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei unsbewerben.

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse) - bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung - richten Sie bitte bis zum

20.April 2021

an das

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein
Personalreferat - VIII 126 -
Adolf-Westphal-Straße 4
24143 Kiel
(auch gerne in elektronischer Form an: E-Mail: Klaus.Hesse(at)sozmi.landsh.de)

Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandtwerden. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Für dienst- oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen dasPersonalreferat (Herr Klaus Hesse; E-Mail: Klaus.Hesse(at)sozmi.landsh.de oder Tel.0431-988/5324), zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zu den Aufgaben des Arbeitsplatzes wenden Sie sich bitte an Herrn Michael Morsch (E-Mail: Michael.Morsch(at)sozmi.landsh.de oder Telefon 0431-988/4264).

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://phpefi.schleswig-holstein.de/stellenausschreibungen/pdf/20210309jk746se05o.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Staatskanzlei, Kiel. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.