Kaiserslautern: Mehrere wissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Universität: Mehrere wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (Doktorand*in oder Postdoktorand*in) (50-100%)

Die TU Kaiserslautern (TUK) steht für Forschungsstärke, gute Lehre und ein weltoffenes und familiäres Miteinander. Mit flachen Hierarchien, moderner Infrastruktur und familienfreundlichen Leistungen ist die einzige Technische Universität in Rheinland-Pfalz ein attraktiver Arbeitgeber, der seinen Beschäftigten zukunftssichere Perspektiven bietet. Hier forscht und lehrt man vor allem in den Bereichen der Natur- und Ingenieurswissenschaften, außerdem in technischen, sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Fächern. Über 100 Studiengänge werden an 12 Fachbereichen sowie dem Fernstudienzentrum DISC angeboten und rund 14.500 Studierende und 2.500 Mitarbeiter*innen beleben tagtäglich den naturnahen, grünen Campus. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement, der Unisport sowie CampusKultur sorgen für vielfältige Angebote rund um Sport, Gesundheit und Freizeit

Im Fachbereich Physik/Didaktik der Physik der Technischen Universität Kaiserslautern sind in Kooperation mit dem Forschungsbereich Smarte Daten und Wissensdienste des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH) zum nächstmöglichen Zeitpunkt

mehrere Stellen als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Doktorand*in oder Postdoktorand*in)

zunächst für die Dauer von drei Jahren zu besetzen (Möglichkeit der Verlängerung ist gegeben).

Der Stellenumfangkann in Absprache mit den Bewerber*innen zwischen 50-100 % variieren. Die Einstellung erfolgt i.d.R. in TVL-E13, kann aber auch als (Teil-/Voll-) Abordnung von Lehrkräften erfolgen. Die Möglichkeit zur Promotion oder zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung ist gegeben.

Die Stellen sind kooptiert in das neue Themenfeld „immersive Quantified Learning“ (iQ-L). Der Schwerpunkt liegt in der interdisziplinären Entwicklung und Erforschung von innovativen Lehr-Lern-Ansätzen mit digitalen Medien in MINT-Fächern (wie z.B. Experimente mit Smartphone, Tablet-PC, Augmented-/Virtual-Reality(AR/VR)-Ansätze, KI-Verfahren beim Lehren und Lernen mit Multimedia) und Eyetracking Analysen.

Aufgabengebiete verschiedener Stellen umfassen:

  • Konzeption von Lehr-Lernaufgaben/-Instruktionen unter Verwendung von Augmented Reality mit Smartphone, Tablet-PC und/oder Smartglasses ( wie z.B. AR-Brille Microsoft HoloLens)
  • Untersuchungen zur Effektivität der entwickelten Konzepte
  • Eyetracking-Studien (stationär/mobil)
  • Erforschung und Integration von interaktiven KI-Methoden in einer Lernumgebung

Anforderungsprofil:

  • Studienabschluss mit hervorragenden Leistungen (Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und/oder Diplom/Masterabschluss Kognitionswissenschaften und/oder einem MINT-Fach wie Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie, Physik oder Ingenieurswissenschaften)
  • Oder Promotion in einem MINT-Fach (Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie, Physik oder Ingenieurswissenschaften) oder in Psychologie (Schwerpunkt Lernen mit Multimedia/multiplen Repräsentationen)
  • Interesse an neuen Unterrichtskonzeptionen (Schwerpunkt: Experimente und Aufgaben mit neuen Medien, insbes. mobilen Endgeräten wie Smartphones, Tablet-PC oder AR-Brillen) sowie an empirischer Forschung sind gleichermaßen unverzichtbar wie die Fähigkeit, sich klar und prägnant auszudrücken
  • Programmiererfahrung wünschenswert, bevorzugt in Unity und C#. Gute PC-Kenntnisse insbesondere im Umgang mit den typischen Office-Anwendungen werden vorausgesetzt

Die Bereitschaft, sich forschungsmethodische Kenntnisse zeitnah und engagiert anzueignen, wird ebenso erwartet, wie der Wille zur eigenen wissenschaftlichen Profilierung bzw. Weiterqualifikation sowie zu einer aktiven nationalen und internationalen Publikationstätigkeit.

Wir bieten:

  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L13) bzw. bei Abordnung verbeamtetes Dienstverhältnis
  • Zusätzliche Altersversorgung (VBL) im Geltungsbereich des TV-L
  • Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit und eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team

Bewerbungsunterlagen:

  • Anschreiben, aus dem die Bewerbungsmotivation hervorgeht
  • Lebenslauf (inklusive Angabe etwaiger Publikationen)
  • Zeugnisse
  • bei Lehrkräften: zuletzt ausgestellte, dienstliche Beurteilung

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte, per Email, bis spätestens 03.11.2019 an:
Prof. Dr. Jochen Kuhn, Fachbereich Physik/Didaktik der Physik; Email: kuhn(at)physik.uni-kl.de

Bewerbungen von Lehrkräften sindauf den einschlägigen Dienstwegen an die o. g. Adresse zu richten.

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:
Prof. Dr. Jochen Kuhn, Fachbereich Physik/Didaktik der Physik, Tel.: 0631-205 2393; E-Mail: kuhn(at)physik.uni-kl.de

Weitere Hinweise zur Stellenausschreibung:

  • Bewerber*innenmit Kindern sind willkommen
  • Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt (bitte Nachweis beifügen)
  • Bewerbungen Älterer sind erwünscht
  • Bitte senden Sie Ihre Unterlagen als ein einziges zusammenhängendes PDF-Dokument
  • Datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens wird garantiert
  • Bitte reichen Sie nur unbeglaubigte Kopien ein und verwenden sie keine Mappen/Klarsichtfolien, da eine Rückgabe aus Kostengründen nicht erfolgt
  • Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o. ä.), werden nicht erstattet
  • Wir versenden keine Eingangsbestätigungen
  • Die Technische Universität Kaiserslautern ermutigt qualifizierte Akademikerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-kl.de/fileadmin/ha-3/Ausschreibungen/WM_Physik1.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK). Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.