Hildesheim: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 50%)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 50%) am Institut für Psychologie (2020/103)

2020/103 wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - TV-L E 13, 50%

Donnerstag, 18. Juni 2020 um 09:59 Uhr

Institut für Psychologie, im BMBF-Projekt „Effektivität des kommunalen Präventionssystems Communities That Care“
Stiftung Universität Hildesheim

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

Im Institut für Psychologie des Fachbereichs 1 - Erziehungs- und Sozialwissenschaften ist - vorbehaltlich der Mittelbewilligung - im BMBF-Projekt „Effektivität des kommunalen Präventionssystems Communities That Care“ zum 01.10.2020 für den Zeitraum von drei Jahren eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
(TV-L E 13, 50%)

zu besetzen.

Aufgaben:

wissenschaftliche Mitarbeit im BMBF-Projekt „Effektivität des kommunalen Präventionssystems Communities That Care“

  • Überarbeitung des bestehenden Fragebogens
  • Durchführung einer Panel- und einer Querschnittsbefragung im Rahmen einer kontrollierten, nicht-randomisierten Clusterstudie
  • Analyse der Quer- und Längsschnittsdaten
  • Zusammenarbeit mit den Projektpartner_innen
  • Mitarbeit bei der Integration der Ergebnisse im Forschungsverbund
  • Teilnahme und Mitwirkung an Veranstaltungen und Treffen des Forschungsverbunds
  • Präsentation der Studienergebnisse auf nationalen und internationalen Konferenzen
  • Erstellung wissenschaftlicher Publikationen

Die Durchführung einer Promotion, die thematisch aus dem Projekt hervorgeht, wird ausdrücklich erwünscht.

Voraussetzungen:

  • sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Psychologie (Master oder Diplom Universität) oder einer angrenzenden Disziplin
  • sehr gute Kenntnisse in quantitativen Forschungsmethoden
  • sicherer Umgang mit SPSS oder R
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Freude am Arbeiten im Team, Durchhaltevermögen, Flexibilität, Selbstständigkeit
  • Bereitschaft zur Promotion
  • erste Erfahrungen im Erstellen wissenschaftlicher Publikationen sind vorteilhaft

Wir bieten Ihnen:

  • Mitarbeit in einem innovativen Projekt im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsverbunds
  • ein aufgeschlossenes, motiviertes und erfahrenes Team
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • Möglichkeit zur Promotion
  • Möglichkeiten zur Teilnahme an Weiterbildungen und wissenschaftlichen Tagungen sowie die Möglichkeit zur Mitgestaltung und Übernahme von Verantwortung

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Für Fragen steht Ihnen Frau Dr. Maren Reder unter der Tel.: 05121/883-10948. oder per E-Mail:  rederm(at)uni-hildesheim.de  gern zur Verfügung.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen auf dem Postweg bis zum 08.07.2020 unter Angabe der Kennziffer 2020/103 an den

Präsidenten der Universität Hildesheim
Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim.

Zusätzlich senden Sie ihre Unterlagen bitte in einem PDF-Dokument (< 5MB) per Mail an  rederm(at)uni-hildesheim.de.

Wenn Sie die Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Die Bewerbungsunterlagen werden andernfalls unverzüglich nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten nicht versandt werden können.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/2020103-wis/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Stiftung Universität Hildesheim. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.