Hildesheim: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) in der Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie (2021/150)

Stellenanzeige

2021/150 wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - TV-L E 13, 100%

Mittwoch, 29. September 2021 um 08:21 Uhr

Institut für Psychologie; BMAS-geförderten Projektes „INREFA 2.0 – Entwicklung einer Selbsthilfe-App für Erwerbs-minderungsrentner zur Unterstützung der Rückkehr ins Erwerbsleben“

Stiftung Universität Hildesheim
Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

Im Institut für Psychologie, Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie, ist im Rahmen des BMAS-geförderten Projektes „INREFA 2.0 – Entwicklung einer Selbsthilfe-App für Erwerbsminderungsrentner zur Unterstützung der Rückkehr ins Erwerbsleben“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
(TV-L E 13, 100%)

bis zum 31.10.2026 zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Aufgaben:

  • Engagement, Kreativität und aktive Mitarbeit in einem innovativen Forschungsprojekt (z.B. Projektorganisation, Betreuung und Kontaktpflege mit den Kooperationspartnern, Moderation von Forschungsbesprechungen)
  • Recherche, Bewertung und Zusammenstellung von psychotherapeutischen, teilhabe- und aktivitätsfördernden sowie informativen Onlineangeboten
  • Mitarbeit bei der Entwicklung, Anwendung und Betreuung der Selbsthilfe-App
  • Kontrolle der Datenerhebung, Auswertung von quantitativen Daten
  • Erstellung von Publikationen sowie Projektberichten
  • Durchführung von Psychotherapien im Einzelsetting

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium M.Sc. oder Dipl. Psych., mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie oder Rehabilitationspsychologie
  • Bereitschaft zur interdisziplinären Kooperation mit medizinischen und beruflichen Rehabilitationseinrichtungen
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • gute methodische und statistische Kenntnisse (z.B. SPSS, R)
  • großes Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen (online-gestützte Therapieverfahren; innovative Behandlungs- und Integrationsstrategien; klinisch-psychologische Diagnostik)
  • eigenes Promotionsvorhaben erwünscht
  • enge Zusammenarbeit in einem dynamischen, engagierten und wachsenden Team
  • begonnene Ausbildung zur/zum Psychologischen Psychotherapeuten*in

Eine Kombination der Forschungstätigkeit mit der Ausbildung zur / zum Psychologischen Psychotherapeutin / Psychotherapeuten ist möglich und wird unterstützt. Die Praktische Tätigkeit II kann in der Hochschulambulanz für Forschung und Lehre für Erwachsene absolviert werden. Es bestehen Kooperationen zu stationären Einrichtungen und Ausbildungsinstituten.

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L.

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Für Fragen steht Ihnen apl. Prof. Dr. Axel Kobelt-Pönicke per E-Mail: kobeltpoenicke(at)uni-hildesheim.de gern zur Verfügung.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen auf dem Postweg bis zum 21.10.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021/150 an die Präsidentin der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal und Recht, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

Zusätzlich senden Sie bitte Ihre Bewerbung in einem pdf-Dokument (kleiner als 5 MB) per E-Mail an axel.kobelt-poenicke(at)drv-bsh.de.

Wenn Sie die Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Die Bewerbungsunterlagen werden andernfalls unverzüglich nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten nicht versandt werden können.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/2021-150-wissenschaftliche-mitarbeiterin-wissenschaftlicher-mitarbeiter-m-w-d-tv-l-e-13-100/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Stiftung Universität Hildesheim. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.