Heidelberg: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (65%)

Universitätsklinikum: Wissenschaftlicher Mitarbeiter multimodale Neuroonkologische Bildgebung (m/w/d) (65%) (P0045V077)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter multimodale Neuroonkologische Bildgebung (m/w/d)

Teilzeit, 65% - JobID: P0045V077

zum nächstmöglichen Zeitpunkt an der Neurologischen Klinik für die Abteilung für Neuroradiologie (https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/neurologische-klinik/neuroradiologie/) (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr.med. Martin Bendszus) im Bereich multimodale Neuroonkologische Bildgebung für das PHD Projekt: Immuno-imaging of response and resistance towards immunotherapy in glioma models gesucht.

Die Stelle ist auf vier Jahre befristet.

Die Position beinhaltet die Mitarbeit in dem von der DFG geförderten Sonderforschungsbereich „UNDERSTANDING AND TARGETING RESISTANCE IN GLIOBLASTOMA - UNITE“ (SFB 1389).

Ihre Aufgaben und Perspektiven

Im Rahmen eines Teilprojekts des SFB besteht ihre Aufgabe in der Untersuchung von Imaging Markern für das Therapieansprechen bei malignen Gliomen im Kontext neuartiger Immuntherapien (Checkpointinhibition, autologer T-Zelltherapie, Vakzinierung). Diese werden in enger Zusammenarbeit mit der Klinischen Kooperationseinheit Neuroimmunologie und Hirntumorimmunologie am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ, Leiter Prof. Michael Platten) entwickelt.

Ziel ist die Etablierung von Imaging-Biomarkern, die ein Therapie-Ansprechen vorhersagen. Dafür kommen neuartige MRT-Kontrastmittel (Eisen-Nanopartikel) zum Einsatz, welche spezifisch von Immunzellen des Tumormikromilieus aufgenommen werden. Mit diesen Sensoren kann das Tumormikromilieu nicht invasiv charakterisiert werden kann. Korrelativ kommen optische Bildgebungsverfahren (2-Photonen Mikroskopie, Ultramikroskopie von geclearten Geweben, Konfokalmikroskopie, Immunhistochemie) sowie molekularbiologische und immunologische Techniken (Durchflusszytometrie, FACS, RT-PCR etc.) zum Einsatz.

Ihre Tätigkeit umfasst die eigenständige Durchführung von Experimenten mittels MRT und optischer Bildgebung, Bildanalyse sowie korrelativer molekularer und zellulärer Techniken.

Ihr Profil

  • Überdurchschnittlichen universitären (Master-) Abschluss (vorzugsweise in der Biomedizin, Neurowissenschaften, Zellbiologie, Onkologie oder verwandten Gebieten). Die Bereitschaft zur Promotion wird vorausgesetzt.
  • Erfahrung in der Durchführung von tierexperimentellen Studien und ggf. neurologischen / onkologischen Erkrankungsmodellen
  • Interesse an Bildgebung und neuen onkologischen Immuntherapien sowie klinischen, translationalen Fragestellungen
  • Sehr gute methodische Kenntnisse und Erfahrungen (z.B. Molekularbiologie, Mikroskopie, Immunologische Techniken)
  • Gute Englischkenntnisse
  • Erfahrung in der Durchführung von präklinischen Forschungsprojekten
  • Die Fähigkeit zum selbstständigen, wissenschaftlichen Arbeiten
  • Gute Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • Arbeit in einem interdisziplinären, engagierten, kooperativen und leistungsstarken Team aus Medizinern, Biologen und Physikern mit offener, konstruktiver Atmosphäre
  • Eine intensive Vernetzung von klinischer Forschung und Grundlagenforschung
  • Aufbau einer wissenschaftlichen Karriere mit hervorragenden Möglichkeiten zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation
  • Zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gezielte Einarbeitung
  • Jobticket
  • Möglichkeit der Kinderbetreuung (Kinderkrippe und Kindergarten) sowie Zuschuss zur Ferienbetreuung für Schulkinder
  • Aktive Gesundheitsförderung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Zugriff auf die Universitätsbibliothek und andere universitäre Einrichtungen (z. B. Universitätssport)

Kontakt & Bewerbung

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Dr. Michael Breckwoldt via E-Mail:  michael.breckwoldt(at)med.uni-heidelberg.de  oder Tel.: 06221 56 36436 zur Verfügung.

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, 2 Referenzen) bis zum 16.09.2019 per E-Mail.

Universitätsklinikum Heidelberg
Kopfklinik (Zentrum)
Neurologische Klinik
Neuroradiologie
Dr. med. Michael Breckwoldt, PhD (AG Leitung)
Im Neuenheimer Feld 400
69120 Heidelberg
michael.breckwoldt(at)med.uni-heidelberg.de

Veröffentlichung: 02.09.2019
Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://karriere.klinikum.uni-heidelberg.de/stellenangebot/9124/Wissenschaftlicher-Mitarbeiter-multimodale-Neuroonkologische-Bildgebung-%28m%7Cw%7Cd%29.htmlhttps://karriere.klinikum.uni-heidelberg.de/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Universitätsklinikums Heidelberg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.