Heidelberg: Referent/Referentin Personalentwicklung (w/m/d; 50%)

Universität: Referent/Referentin Personalentwicklung (w/m/d; 50%) Schwerpunkt Mentoring

Referent/Referentin Personalentwicklung (w/m/d) Schwerpunkt Mentoring

Die Universität Heidelberg ist eine Volluniversität mit ausgeprägter Forschungsorientierung und internationalem Anspruch. Mit annähernd 30.000 Studierenden, rund 7.600 Mitarbeitern, darunter zahlreiche Spitzenforscher∗innen, ist sie eine weltweit angesehene Institution, die zudem eine herausragende wirtschaftliche Bedeutung für Heidelberg, die Metropolregion Rhein-Neckar und darüber hinaus hat.

Im Dezernat Personal der Universitätsverwaltung ist im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ab sofort eine Stelle (50%) als

Referent/Referentin Personalentwicklung (w/m/d)
Schwerpunkt Mentoring

zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung, Umsetzung und Koordinierung des zentralen, überfachlichen Mentoringprogramms für promovierte Nachwuchswissenschaftler∗innen
  • Rekrutierung von Mentor∗innen aus Wissenschaft, Industrie und anderen Bereichen
  • Aufbau eines Vermittlungsprozesses zwischen Mentor∗in und Mentee
  • Organisatorische und inhaltliche Unterstützung der Arbeit der Tandems
  • Evaluierung
  • ggf. Konzeption von begleitenden Qualifizierungsangeboten

Sie bringen mit:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise in Psychologie, Pädagogik, Personal- und Organisationsentwicklung, Wissenschaftsmanagement o.ä.; eine Promotion ist erwünscht
  • Einschlägige Berufserfahrung im Bereich Personalentwicklung/Nachwuchsförderung/Mentoring
  • Kenntnisse von universitären Strukturen und Systemen
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrung im Projektmanagement, insbesondere in der Konzeption und Implementierung von neuen Projekten
  • Nachgewiesene Beratungskompetenz
  • Ausgezeichnete Kommunikationskompetenz
  • Exzellente Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache (mündlich und schriftlich)
  • Eine strukturierte, eigenverantwortliche und zielorientierte Arbeitsweise
  • Kontakte in die Industrie in der Rhein-Neckar-Region wünschenswert

Wir bieten:

  • Eine anspruchsvolle Aufgabe in einem sehr spannenden wissenschaftlichen Umfeld und einem motivierten Team
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • Unterstützung der Mobilität unserer Mitarbeitenden durch ein Job-Ticket

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe E13 TV-L. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 31.07.2020 an

Dezernat Personal
Stabsstelle Tenure-Track-Professur
Seminarstraße 2
69117 Heidelberg

oder in einer PDF-Datei per Mail an  sita.schanne(at)zuv.uni-heidelberg.de. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Dr. Schanne, 06221-54-12509 gerne zur Verfügung.

Wir bitten um Verständnis, dass eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Die Informationen bei Erhebung von personenbezogenen Daten nach Art. 13 DS-GVO können unserer Homepage unter Datenschutz (https://www.uni-heidelberg.de/universitaet/beschaeftigte/service/personal/datenschutz_personal.html) entnommen werden.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://adb.zuv.uni-heidelberg.de/info/INFO_FDB$.startup?MODUL=LS&M1=1&M2=0&M3=0&PRO=29054 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Heildeberg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.