Hannover: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich empirische Bildungsforschung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich empirische Bildungsforschung
(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

In der Leibniz School of Education ist eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich empirische Bildungsforschung (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) zum nächstmöglichen Zeitpunkt für drei Jahre zu besetzen.

Die Leibniz School of Education ist bestrebt, förderliche Lernumgebungen in der Lehrkräftebildung zu identifizieren und die Ausbildung von Lehrkräften forschungsbasiert und systematisch weiterzuentwickeln.

Aufgaben

Aufgabe der Stelleninhaberin oder des Stelleninhabers ist es, (1) eine Vorstudie zu konzeptionieren und zu pilotieren, mit der die kognitiven und non-kognitiven Lernergebnisse von Lehramtsstudierenden in Abhängigkeit verschiedener Bedingungsfaktoren analysiert werden können. Ferner soll die Person (2) gemeinsam mit einem Team aus engagierten und an empirischen Fragestellungen interessierten Kolleginnen und Kollegen den Prozess der Drittmittelakquise für die Hauptstudie koordinieren und anleiten.

  • Durchführung und Publikation projektrelevanter Sekundärdatenanalysen (insbesondere aus dem NEPS-LAP) und systematischer Reviews
  • kooperative Entwicklung eines Studiendesigns sowie inhaltliche und konzeptionelle Entwicklung und Pilotierung von Befragungs- und Testinstrumenten
  • Projektkoordination des interdisziplinären Forschungsverbunds einschließlich Antragstellung
  • Beteiligung an der Berichterstattung und Veröffentlichung der Ergebnisse

Einstellungsvoraussetzungen

Sie haben

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Erziehungswissenschaft, Lehramt (M.Ed. oder Erstes Staatsexamen), empirische Bildungsforschung, Soziologie oder Psychologie,
  • sehr gute Studienleistungen sowie eine abgeschlossene Promotion (wünschenswert),
  • Erfahrung/Interesse an Fragestellungen im Bereich der empirisch ausgerichteten Lehrkräftebildungsforschung,
  • gute methodische Kenntnisse im Bereich der quantitativen sozialwissenschaftlichen Erhebungs- und Auswertungsverfahren und in der Anwendung gängiger Auswertungssoftware (z. B. SPSS, R, MPlus),
  • sehr gute Englischkenntnisse,
  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben, sind engagiert und selbstständig und arbeiten gerne im Team,
  • Interesse an interdisziplinärer und methodenübergreifender Zusammenarbeit.

Wir bieten

  • eine Beschäftigung in einem spannenden, interdisziplinären Tätigkeitsfeld mit engagierten und interessierten Kolleginnen und Kollegen
  • eine attraktive Möglichkeit und gute Bedingungen für die eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation
  • flexible Arbeitszeiten in einem angenehmen Arbeitsumfeld

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.07.2020 in elektronischer Form an

E-Mail:  leibnizschool(at)lehrerbildung.uni-hannover.de

oder postalisch an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Leibniz School of Education
z. H. Herrn Dr. Joachim von Meien
Im Moore 17c
30167 Hannover

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Prof. Dr. Katharina Müller (E-Mail: katharina.mueller(at)iew.uni-hannover.de) gerne zur Verfügung.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter  https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-hannover.de/de/jobs/3667/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Wilhelm Leibniz Universität Hannover. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.