Hamburg: Zwei Wissenschaftlicher Mitarbeiter Junior (w/m/d)

Universitätsklinikum: Zwei Wissenschaftlicher Mitarbeiter Junior (w/m/d) im BMBF geförderten Forschungsprojekt GUIDE-PSS (WS22605)

2 Stellen als Wissenschaftlicher Mitarbeiter Junior (w/m/d) im BMBF geförderten Forschungsprojekt GUIDE-PSS

Teilzeit| Befristet| Arbeitsort: Hamburg- Eppendorf| Zentrum für Innere Medizin – Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (Direktor: Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Bernd Löwe)

Wir im UKE glauben fest daran, dass erfolgreiches und erfüllendes Arbeiten im Einklang mit den persönlichen Bedürfnissen und individuellen Lebensentwürfen aller Mitarbeitenden stehen sollte. Gemeinsam können wir dies möglich machen.

Jeden Tag ein bisschen mehr. Jeden Tag ein bisschen besser.

Das macht die Position aus

Wir sind das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Die pulsierende Gesundheitsstadt inmitten von Hamburg. Rund 14.100 Mitarbeiter:innen mit sehr unterschiedlichen Aufgaben eint hier das gleiche Ziel: das Wohl unserer Patient:innen.

An der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (Direktor Prof. Dr.med. Dipl.-Psych. Bernd Löwe) des UKEs sind zwei Stellen als Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in Junior zu besetzen. Unsere Klinik betreibt methoden- und anwendungsorientierte Forschung in der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie. Methodische Schwerpunkte unserer Klinik liefen auf Diagnose- und Prognosestudien, Therapie- und Evaluationsstudien sowie Versorgungsforschung. Inhaltliche Forschungsschwerpunkte liegen auf psychischen Störungen von somatisch Erkrankten z.B. (Psychokardiologie), auf Depressionen, auf persistierenden somatischen Beschwerden und funktionellen Störungen sowie auf Essstörungen.

Die ausgeschriebenen Stellen liegen im Bereich der Versorgungsforschung bei persistierenden somatischen Beschwerden und werden im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes „Development and evaluation of a transdiagnostic, tailored and internet-based guide for individuals with persistent somatic symptoms (GUIDE-PSS): A proof-of-concept study using a patient participatory research approach“ vergeben. Das Ziel dieses Projektes ist es, partizipativ mit Betroffenen einen transdiagnostischen, individualisierten und Internet-basierten Ratgeber (engl. = Guide) zu entwickeln, der Betroffene zu leitliniengerechter Versorgung führt. Im ersten Teil des Projektes wird eine qualitative Workshop Reihe durchgeführt, um einen internet-basierten Prototypen zu entwickeln. Im zweiten Teil soll mittels quantitativer Methoden die Akzeptanz und Nützlichkeit dieses Prototypens getestet werden.

Die ausgeschriebenen Stellen umfassen klassische wissenschaftliche Aufgaben wie die Auswertung von qualitativen und quantitativen Daten, die Anfertigung von Publikationen und die Präsentation von Projektergebnissen auf wissenschaftlichen Kongressen. Besonderer Schwerpunkt der Stellen ist die Planung und Durchführung der qualitativen Workshops, die eine aktive Zusammenarbeit mit Betroffenen voraussetzt.

Bei den zwei ausgeschriebenen Stellen handelt es sich um drittmittelfinanzierte Stellen mit 65% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, die vorerst auf 12 Monate befristet sind. Aufgrund des zeitlichen Rahmen eignen sich die ausgeschriebenen Stellen vorbereitend auf eine Promotion oder auch auf eine Postdoc Stelle. Perspektivisch bestehen an unserer Klinik neben der wissenschaftlichen Weiterqualifikation auch Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Bereich der Lehre und Klinik.

Ihre Aufgaben im Projekt:

  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Durchführung einer innovativen mixed-method Entwicklungsstudie
  • Durchführung von qualitativen Workshops mit Betroffenen, die unter persistierenden somatischen Symptomen leiden
  • Interdisziplinäre Kommunikation mit Ärzten:innen, Psychotherapeuten:innen, Web-Entwickler:innen und Vertreter:innen von Betroffenenverbänden und Krankenkassen
  • Erhebung von qualitativen und quantitativen Daten (z.B. Interviews mit Betroffenen)
  • Qualitative und quantitative Auswertung von Daten mit gängigen statistischen wie qualitativen Methoden
  • Anleitung von (studentischen) Hilfskräften
  • Mitwirkung bei wissenschaftlichen Publikationen und Kongressbeiträgen
  • Möglichkeit der Mitarbeit in der universitären Lehre
  • Möglichkeit der klinischen Aus- und Weiterbildung

Darauf freuen wir uns

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Psychologie (Diplom, M.Sc.)
  • Klinisches Interesse und wissenschaftliche Neugier zum Thema persistierende somatische Beschwerden und funktionellen Störungen
  • Fähigkeit zur interdisziplinären Kommunikation und in der Kommunikation mit Betroffenen
  • Gute englische Sprachkenntnisse
  • Wünschenswert: Erfahrung in der Vorbereitung und Durchführung von qualitativen Studien und in der Erhebung von quantitativen Daten, in der Datenanalyse sowie im wissenschaftlichen Publizieren
  • Von Vorteil: klinisch-psychotherapeutische Vorkenntnisse
  • Idealerweise: Methodisch Kenntnisse in partizipativen Forschungsmethoden
  • Bereitschaft, mit Freude und Engagement mit unseren wissenschaftlichen und klinischen Teams zusammenzuarbeiten

Das bieten wir

  • Geregelte Bezahlung nach TVöD/VKA; attraktive betriebliche Altersvorsorge und verschiedene Mitarbeitendenrabatte
  • 30 Tage Urlaub; Möglichkeit zum Sonderurlaub
  • Zentrale Lage: Unsere Klinik liegt zentral am schönen Eppendorfer Park
  • Nachhaltig unterwegs: Zuschüsse zum HVV-ProfiTicket und Dr. Bike Fahrradservice; Option zum Dienstrad-Leasing
  • Krisensicherer Arbeitsplatz, sinnstiftende Tätigkeit, wertschätzendes Miteinander und offener Wissensaustausch im Team; strukturierte Einarbeitung
  • Möglichkeit, im Rahmen unseres Mitarbeitendenprogramms (UKE INside) aktiv die Arbeitswelt mitzugestalten und weiterzuentwickeln
  • Umfangreiche Fortbildungsprogramme (UKE-Akademie)
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld: Kooperation zur Kinderbetreuung, kostenlose Ferienbetreuung, Beratung für Beschäftigte mit pflegebedürftigen Angehörigen
  • Ausgezeichnete Gesundheits-, Präventions- und Sportangebote
  • Gesunde und abwechslungsreiche Mittagspause: Zusätzlich zu unserer Kantine gibt es nur wenige Schritte entfernt noch eine reiche Auswahl an kulinarischen Angeboten, beispielsweise die „Health Kitchen“ Cafés und Bistros, sowie weitere Imbisse, Bäcker, einen Supermarkt etc.

Kontakt ins UKE

Kontakt zum Recruiting: Erreichbarkeit unter der Tel-Nr.: (040) 7410-52599 oder per E-Mail: bewerbung(at)uke.de

Kontakt zum Fachbereich: Für alle Fragen zum Bewerbungsprozess wenden Sie sich bitte an Herrn PD Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Sebastian Kohlmann (s.kohlmann(at)uke.de)

Die Berücksichtigung der Bewerbung ist nur möglich, wenn nach den jeweils geltenden Vorgaben vollständig gegen das SARS-CoV-2-Virus eine Immunisierung vorliegt (spätestens zum Beschäftigungsbeginn). Bitte entsprechende Nachweise den Bewerbungsunterlagen beilegen

Wir freuen uns auf eine aussagekräftige Bewerbung bis zum 29.08.2022 unter Angabe des Referenzcodes WS22605.

Jetzt auf die ausgeschriebene Position vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) bewerben. Gemeinsam besser. Fürs Leben.

Hier bewerben: https://www.uke.jobs/sap(bD1kZSZjPTUwMA==)/bc/bsp/kwp/bsp_eui_rd_awz/main.do?sap-language=de&country=DE&post_guid=0050569B20E31EED8186749E76472805

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uke.jobs/sap(bD1kZSZjPTUwMA==)/bc/bsp/kwp/bsp_eui_rd_uc/main.do?action=to_job_details&back=&pinst_guid=0050569B20E31EED8186749E76472805 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.