Hamburg: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

HSU/UniBw H: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 29,25 WoStd.) an der Professur für Sozialpsychologie (GeiSo-2621)

An der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Ham burg (HSU/UniBw H), Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften, Professur fürSozialpsychologie (Univ.-Prof. Dr. Hans-Peter Erb), ist ab dem 01.05.2022 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TVöD; 29,25 Stunden wöchentlich) befristet bis zum 30.04.2025 zu besetzen.

Aufgabengebiet:

  • Aktive Mitgestaltung der Forschungs- und Lehraktivitäten der Professur
  • Mitwirkung in der Lehre im Umfang von grundsätzlich 2,0 Trimesterwochenstunden
  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (z. B. Promotion oder Habilitation) in einem der Forschungsbereiche der Professur (Sozialer Einfluss, Persuasion, Urteilen und Entscheiden)
  • Erledigung von Verwaltungsarbeiten allgemeiner Art sowie akademische Tätigkeiten in der akademischen Selbstverwaltung

Qualifikationserfordernisse:

  • Ein mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium [Diplom (univ.) oder Master, Staatsprüfung] der Psychologie oder eines verwandten Faches
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich experimenteller (Sozial-)Psychologie
  • Sehr gute Methodenkenntnisse
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Darüber hinaus erwünscht:

  • Ausgeprägtes Interesse am wissenscha ftlichen Arbeiten sowie die Befähigung zur Lehre

Was für Sie zählt:

  • Gut ausgestattete Arbeitsplätze in einer der attraktivsten Städte Europas
  • Eine Forschungsgruppe mit internationaler Sichtbarkeit
  • Teilnahme am vielfältigen Angebot des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Auskünfte bei fachlichen Fragen erteilt Ihnen He rr Univ.-Prof. Dr. Erb, Tel.: 040/6541-2310 oder per E-Mail: erb@hsu-hh.de sowie Frau Dipl.-Psych. Scarlett Friedrich, Tel.: 040/6541- 3835 oder per E-Mail: s.friedrich@hsu-hh.de.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Verbindung mit dem Wiss enschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG). Die Tätigkeiten entsprechen grundsätzlich der Entgeltgruppe 13. Die tatsächliche Eingruppierung ist jedoch abhängig von der Erfüllung der maßgeblichen tariflichen und persönlichen Voraussetzungen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich er wünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbung von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten behinderten Menschen. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Hinsichtlich der Erfüllung weiterer Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung.

Nähere Informationen über die Universität und zur Professur finden Sie unter: www.hsu-hh.de und www.hsu-hh.de/sozpsy/.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen ausschließlich in elektroni- scher Form (pdf-Datei), unter Nennung der Kennziffer GeiSo-2621, bis zum 31.01.2022 an: personaldezernat(at)hsu-hh.de.

Hinweis:

Informationen zum Datenschutz im Rahmen des Bewerbungsverfahrens finden Sie auf der Internetseite www.hsu-hh.de unter der Rubrik "Universität - Karriere - Datenschutzinforma- tionen“.

Ohne Angabe der Kennziffer kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden und wird aus datenschutzrechtlichen Gründen umgehend gelöscht.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.hsu-hh.de/karriere/wp-content/uploads/sites/658/2022/01/Kennziffer-GeiSo-2621.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr (HSU/UniBw H) Hamburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.