Hamburg: W 2-Professur

Hochschule für Angewandte Wissenschaften: W 2-Professur für das Lehrgebiet „Gesundheitsförderung und Prävention“ (105/22-1)

FAKULTÄT LIFE SCIENCES
DEPARTMENT GESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN

Wir bieten eine

PROFESSUR FÜR DAS LEHRGEBIET „GESUNDHEITSFÖRDERUNG UND PRÄVENTION“ BES.-GR. W 2, KENNZIFFER 105/22-1

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

Die Besetzung ist frühestens ab dem 01.09.2024 möglich.

Nachhaltige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg – Norddeutschlands führende Hochschule, wenn es um reflektierte Praxis geht. Im Mittelpunkt steht die exzellente Qualität von Studium und Lehre. Zugleich entwickelt die HAW Hamburg ihr Profil als forschende Hochschule weiter. Menschen aus mehr als 100 Nationen gestalten die HAW Hamburg mit. Ihre Vielfalt ist ihre besondere Stärke.

IHRE AUFGABEN

Wir suchen eine Persönlichkeit, die im Bachelorstudiengang Gesundheitswissenschaften und im Masterstudiengang Health Sciences das Fachgebiet Gesundheitsförderung und Prävention in Lehre und Forschung vertritt und in der Lehre insbesondere die kommunikativen Fertigkeiten vermitteln kann. Sie sollen den Studierenden vor allem Praxis- und Projekterfahrung durch anwendungsbezogene Lehrprojekte mit lokalen und regionalen Projektpartnern und die damit verbundene Umsetzung theoretisch-wissenschaftlicher Konzepte der Gesundheitsförderung vermitteln wie z.B. beim Studierendengesundheitsmanagement oder in der betrieblichen und kommunalen Gesundheitsförderung.

Die Vermittlung von Grundkenntnissen und Vertiefungswissen der Gesundheitsförderung ist fester Bestandteil des Studiums der Gesundheitswissenschaften. Die Stelle soll insbesondere Lehre im Bachelorstudiengang Gesundheitswissenschaften und im Masterstudiengang Health Sciences leisten.

Konkret erfolgt die Lehre insbesondere in der Einführung in psychologische Aspekte der Gesundheitsförderung und Prävention, Umsetzung der Gesundheitsförderung in allen Settings (Kita, Schule, Hochschule, Kommune, Unter-nehmen und Verwaltungen), Mental Public Health, Gesundheitsmanagement in Organisationen sowie in der Begleitung von Beratungsprozessen bei Einzelnen und in Gruppen. Im Masterstudiengang Health Sciences soll der Forschungsaspekt zu Gesundheitsförderung, Gesundheitsverhalten und Prävention gestärkt werden.

Dabei erwarten wir die Nutzung der E-Learning-Plattform und von Blended Learning in der Lehre. Die Forschung zur Studierendengesundheit an der HAW Hamburg soll durch diese Stelle weitergeführt werden.

IHR PROFIL

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Gesundheitswissenschaften bzw. Psychologie oder über einen Studienabschluss mit einer vergleichbaren fachlichen Qualifikation, eine qualifizierte Promotion in den genannten Gebieten sowie einschlägige Berufserfahrung in der Gesundheitsförderung und Prävention vorzugsweise in der betrieblichen oder kommunalen Gesundheitsförderung.

Neben der einschlägigen fachlichen Qualifikation setzen wir Kompetenz in der Hochschullehre und der empirischen Forschung sowie Freude an der Arbeit mit Studierenden und eine interdisziplinäre Ausrichtung sowie Kooperations- und Konfliktlösungsfähigkeit voraus. Sie müssen in der Lage sein, Fach- und Lehrvorträge in englischer Sprache zu präsentieren.

Daneben erwarten wir:

  • Erfahrung in der Anwendung und Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in der Gesundheitsförderung und Prävention, Forschungserfahrungen in der kommunalen oder betrieblichen Gesundheitsförderung, Erfahrungen in der Organisationsentwicklung in unterschiedlichen Organisationen und Kenntnisse digitaler Gesundheitsförderungsangebote.
  • Erfahrungen in der Vermittlung gesundheitspsychologischer Grundlagen, Förderung der seelischen Gesundheit und Motivation, Modelle des Gesundheitsverhaltens und der Gesundheitsförderung;
  • Erfahrungen in der Forschung zu Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention, in der Organisationsentwicklung sowie in der Vernetzung mit lokalen und regionalen Praxispartnern auf dem Gebiet der Gesundheitsförderung und Prävention.
  • nachgewiesene Beratungskompetenz für Einzelne und Organisationen

Sie weisen Ihre Lehrerfahrung durch Lehrevaluationen nach und verfügen über vertiefte Erfahrung in kompetenzorientierter Lehre und Blended Learning.

Sie sind teamfähig und engagieren sich in der akademischen Selbstverwaltung wie z.B. im Fachausschuss, Prüfungsausschuss oder Studienfachberatung. Vorhandene Führungserfahrung in Forschungsprojekten ist aufgrund vorhandener Projekte erwünscht.

HINWEISE

Für die Einstellung als Professor*in gelten neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die Einstellungsvoraussetzungen nach § 15 Abs. 1-6 des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG), nachzulesen auf unserer Internetseite.

Dies beinhaltet unter anderem die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Selbstverwaltungsgremien der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg sowie eine hochschulnahe Wahl des Wohnsitzes.

Die Denomination der ausgeschriebenen Stelle steht nach § 12 Abs. 7 HmbHG unter dem Vorbehalt einer Überprüfung in angemessenen Abständen.

Neben dem Grundgehalt der Besoldungsgruppe W2 sowie Grundleistungsbezügen ist eine Gewährung von Berufungs-Leistungsbezügen möglich, die mit dem Präsidenten ausgehandelt werden können. Weiterhin besteht die Möglichkeit der Gewährung einer Zulage über Drittmitteleinwerbungen.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 50. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Berufung noch nicht vollendet hat, ansonsten erfolgt die Beschäftigung im Angestelltenverhältnis.

UNSER ANGEBOT

Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle Tätigkeit in einer weltoffenen, zukunftsorientierten Hochschule. Sie werden in ein Team eingebunden, das sich über Ihre Mitarbeit freut und Ihnen bei der Einarbeitung gern zur Seite steht. Ihr Arbeitsplatz ist zentral gelegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln optimal zu erreichen.

Weitere Informationen zu Ihrer Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg finden Sie hier: www.hamburg.de/ihr-neuer-arbeitgeber/

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg hat sich eine geschlechtergerechte, diskriminierungsbewusste sowie diversitysensible Hochschulkultur zum Ziel gesetzt. Zudem sind wir am Diversity-Audit des Stifterverbandes beteiligt und wurden mehrfach als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet. Wir unterstützen unsere Beschäftigten und Studierenden bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerber*innen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Wir begrüßen die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Wir wollen ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis erreichen. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Gleichstellungsbeauftragte der HAW Hamburg.

Wir fordern insbesondere Wissenschaftlerinnen bzw. Expertinnen auf, sich auf diese Professur zu bewerben. Das unterrepräsentierte Geschlecht ist gemäß § 14 Abs. 3 HmbHG bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt zu berücksichtigen.

WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg legt besonderen Wert auf die Qualität der Lehre. Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, aussagefähige Unterlagen zur Lehrerfahrung ihrer Bewerbung beizufügen. Daneben wird darum gebeten, den üblichen Unterlagen eine Kurzübersicht der persönlichen Daten beizufügen.

Nutzen Sie hierfür das ausfüllbare Bewerbungsformular.

Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren: Datenschutzerklärung HAW Hamburg BITE https://www.haw-hamburg.de/fileadmin/zentrale_PDF/Gesetze__Ordnungen__Satzungen/Allgemeine_Satzungen_und_Ordnungen/Datenschutzerklaerung_HAW_Hamburg_Berufungen.pdf 

Kontaktinformationen zu der Gleichstellungsbeauftragten und der Schwerbehindertenvertretung an der HAW Hamburg finden Sie unter dem Punkt „Allgemeine Hinweise“ auf unserer Internetseite Stellenangebote für Professuren.

BEWERBUNGSFRIST

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis zum 15.12.2022

ANSPRECHPERSONEN

Fragen zum Stellenangebot beantwortet Ihnen gerne

Prof. Dr.
Joachim Westenhöfer,
T + 49 40 428 75 6124
joachim.westenhoefer(at)haw-hamburg.de

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an

Magdalena Gragert,
T + 49 40 428 75 9066
magdalena.gragert(at)haw-hamburg.de

HAW-HAMBURG.DE

Jetzt online bewerbenhttps://stellenportal.haw-hamburg.de/de/jobposting/03e0aa1251303aaac5f215a57be12115d2298e7d0/apply?ref=homepage

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://stellenportal.haw-hamburg.de/jobposting/03e0aa1251303aaac5f215a57be12115d2298e7d0?ref=homepage abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.