Hamburg: Eignungsdiagnostiker/in (m/w/d)

Behörde für Inneres und Sport / Polizei: Eignungsdiagnostiker bzw. Eignungsdiagnostikierin (m/w/d) (AK 02)

Behörde für Inneres und Sport, Polizei

Eignungsdiagnostiker bzw. Eignungsdiagnostikerin (m/w/d)

Vollzeit/Teilzeit (unbefristet)
EGr. 13 TV-L

Wir über uns

Die Akademie der Polizei Hamburg hat am 01. Oktober 2013 ihren Betrieb aufgenommen und beschäftigt derzeit 420 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Sie ist die zentrale Bildungseinrichtung für die Aus- und Fortbildung der Hamburger Polizei. Rund 720 Polizeischüler und Polizeischülerinnen sowie 830 Studierende werden hier zu Polizeivollzugsbeamten und Polizeivollzugsbeamtinnen ausgebildet. Zudem gewährleistet die Akademie der Polizei Hamburg Fortbildungen und Trainings für alle Beschäftigten der Polizei Hamburg.

Teil dieser Akademie ist die Einstellungsstelle. Für den Polizeivollzugsdienst bewerben sich jährlich über 6000 Personen von denen über 5000 Bewerber und Bewerberinnen das Einstellungs- und Auswahlverfahren durchlaufen. Das Ziel der Einstellungsstelle ist eine kontinuierliche Unterstützung des gesamten Prozesses der Personalauswahl für die Polizei Hamburg in den Laufbahnabschnitten I und II. Das Einstellungs- und Auswahlverfahren orientiert sich an das neue, evidenzbasierte Anforderungsprofil, das in Zusammenarbeit in einer Forschungskooperation mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin unter der Leitung von Prof. Nettelnstroth entwickelt wurde. Entsprechende Verfahrenskombinationen, die den Ausbildungs-, Studien- und Berufserfolg am besten prognostizieren, sollen implementiert werden. Die fachliche Begleitung soll durch eine Psychologin/ einen Psychologen auch im laufenden Einstellungs- und Auswahlverfahren erfolgen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Internetauftritt der Akademie der Polizei Hamburg (http://akademie-der-polizei.hamburg.de/) und zum Arbeitgeber Freie und Hansestadt Hamburg (http://www.hamburg.de/arbeitgeber-hamburg/).

Ihre Aufgaben

Unterstützen Sie uns in der operativen und strategischen Personalgewinnung im Polizeivollzug!

  • Sie konzipieren und wählen Tests und Verfahren zur beruflichen Eignungsdiagnostik im Kontext der Polizei aus.
  • Sie planen und führen empirische Forschungsstudien mit Verfahren der beruflichen Eignungsdiagnostik in der Polizei Hamburg durch.
  • Sie passen bereits bestehende Inhalte der Einstellungs- und Auswahlverfahren auf Basis der Erkenntnisse aus der Forschungskooperation mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin an (u.a. Persönlichkeitstest, Anforderungsprofil).
  • Sie werten Daten der beruflichen Eignungsdiagnostik im Kontext der Polizei qualitativ und quantitativ aus.
  • Sie führen in den aktuellen Einstellungs- und Auswahlverfahren psychologische Beratungen durch und schätzen Bewerber und Bewerberinnen ein.

In Fällen polizeilicher Einsatzlagen zeigen Sie ebenso wie alle anderen Verwaltungsbeschäftigten der Polizei Hamburg die Bereitschaft, die Kolleginnen und Kollegen des Polizeivollzugs logistisch aktiv zu unterstützen. Der damit möglicherweise vereinzelt einhergehende Dienst auch nachts und am Wochenende bietet Ihnen eine positive Abwechslung zum „Tagesgeschäft“.

Ihr Profil

Erforderlich

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertigen Hochschulabschluss) in Psychologie
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung im Gebiet der Arbeits- und Organisationspsychologie mit dem Schwerpunkt Personalpsychologie

Voraussetzung für die Übernahme einer Funktion bei der Polizei Hamburg ist das unbedenkliche Ergebnis einer Zuverlässigkeitsüberprüfung.

Vorteilhaft

  • fundierte Kenntnisse in der beruflichen Eignungsdiagnostik
  • Kenntnisse im Bereich des Projektmanagements und praktische Erfahrung in der Projektabwicklung
  • Erfahrung im Umgang mit modernen Informationssystemen und Medienkompetenz
  • gute Englischkenntnisse
  • Methoden- und Fachkenntnisse sowie Arbeitsschwerpunkt im Bereich quantitativer und qualitativer Forschungsmethoden und den dazugehörigen IT-Programmen (SPSS, etc.)
  • Kenntnisse der Aufbau- und Ablauforganisation der Polizei

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen: http://t.hh.de/13636910).

Unser Angebot

  • eine Stelle, schnellstmöglich zu besetzen, unbefristet
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L (Entgelttabelle: https://t1p.de/t1un) (nicht für Beamtinnen und Beamte ausgeschrieben)
  • Ihre Arbeitszeit verteilt sich grundsätzlich von montags bis freitags. Sie können Ihre Arbeitszeiten zwischen 06:00 Uhr und 20:00 Uhr unter Berücksichtigung von eventuellen Funktionszeiten und der Kernarbeitszeit von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr frei wählen
  • eine Beschäftigung in Teilzeit - auch im sog. Sabbatical ist möglich
  • Sie erhalten einen Anspruch auf 30 Tage Jahresurlaub (bei einer 5-Tage-Woche)
  • als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter haben Sie einen Anspruch auf eine Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld)
  • Überstunden sind grundsätzlich durch Freizeit ausgleichbar
  • Sie haben als Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter der Polizei die Möglichkeit, in Ihrer Freizeit an den zahlreichen Angeboten des Gesundheits- und Präventionssportes des Polizeivollzuges kostenlos teilzunehmen

Ihre Bewerbung

Auf die Stellenausschreibung können Sie sich bis zum 04.06.2020 bewerben.

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweise der geforderten Qualifikation
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre)
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes)

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns (unter Angabe der Kennziffer AK 02) bitte

Behörde für Inneres und Sport / Polizei
Auswahlteam - PERS 333 -
z. Hd. Frau Baekler
Carl-Cohn-Straße 39
22297 Hamburg

Haben Sie noch Fragen zum Aufgabenbereich? Dann wenden Sie sich gerne an Frau Alvers-Böhn, Tel.: 040/428 6-24040.

Bei Fragen zum Auswahlverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Baekler Tel.: 040/428 6-25734.

Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren: t.hh.de/11255590

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.hrecruiting.de/service/preview_anz.php3?anzeigen_id=R7ivLn9Qx30z0xZUSE&arbeitsmarkt=intern&layout_id=html_layout&kunden_nr=YM9QhJaWvZn9DYmz&status=preview abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Freien und Hansestadt Hamburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.