Halle-Wittenberg: Wissenschaftlicher Mitarbeiter*in (Doktorand*in; m–w–d)

Universität: Wissenschaftlicher Mitarbeiter*in (Doktorand*in; m–w–d; 65%) am Institut für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik (IMEBI) (7-038/21-H)

Externe Stellenausschreibung Reg.-Nr. 7-038/21-H
Verlängerung der Bewerbungsfrist

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Medizinische Fakultät, Institut für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik (IMEBI), ist zum nächstmöglichen Termin die auf zunächst 3 Jahre befristete Stelle einer*eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin*s (Doktorand*in) (m–w–d)

in Teilzeit (65 %) zu besetzen.

Die Vergütung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L.

In einer neuen Studie in der Stadt Halle (Website: www.medizin.uni-halle.de/digihero) möchten wir die Möglichkeiten und Grenzen digitaler Epidemiologie erforschen. Zur Stärkung unseres Teams suchen wir eine*n Doktoranden*in, die*der sich dem Thema digitale Epidemiologie zuwenden möchte und die methodische Forschung auf diesem Gebiet vorantreibt.

Das IMEBI bedient ein breites Themenspektrum in der Epidemiologie und Biometrie (Website: www.medizin.uni-halle.de/imebi) und bietet damit eine exzellente Forschungs- und Weiterbildungsumgebung. Es besteht die Möglichkeit zu einem regen wissenschaftlichen Austausch innerhalb des Instituts und des Profilzentrums Gesundheitswissenschaften.

Arbeitsaufgaben:

  • epidemiologische Forschung, insbesondere im Bereich digitaler Epidemiologie
  • Verfassen von entsprechenden Drittmittelanträgen
  • Berichterstellung und Publikation von Studienergebnissen
  • Lehraufgaben (Seminare/Übungen) in Veranstaltungen des Instituts
  • Betreuung von Bachelor- und Masterabsolventen
  • Promotion

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master) der Mathematik, (Medizin)Physik, Statistik, Bioinformatik, Humanmedizin, Biologie, Gesundheitswissenschaften, Soziologie, Psychologie, Wirtschaftswissenschaften oder einer verwandten Wissenschaft
  • abgeschlossene epidemiologische Ausbildung (z. B. MSE, MSc, MPH)
  • wissenschaftliche Kreativität und Eigenständigkeit sind besonders erwünscht
  • Organisationstalent und ausgeprägte Teamfähigkeit
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache

Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. R. Mikolajczyk, Tel. (0345) 557-3571 oder E-Mail: rafael.mikolajczyk(at)medizin.uni-halle.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Reg.-Nr. 7-038/21-H mit den üblichen Unterlagen bis zum 21.05.2021 an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Medizinische Fakultät, Institut für Med. Epidemiologie, Biometrie und Informatik, Herrn Prof. Dr. R. Mikolajczyk, 06097 Halle (Saale). Eine elektronische Bewerbung ist erwünscht an: imebmi(at)medizin.uni-halle.de (bitte nur 1 Attachment mit allen Dokumenten im PDF-Format).

Die Ausschreibung erfolgt unter Vorbehalt eventueller haushaltsrechtlicher Restriktionen. Bewerbungskosten werden von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg nicht erstattet. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wurde.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter http://www.verwaltung.uni-halle.de/dezern3/Ausschr/21_7_038_21_H_verl.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.