Göttingen: Postdoc (w/m/d)

Universität: Postdoc (w/m/d) an der Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personalmanagement mit dem Schwerpunkt China/Asien (15384)

Postdoc (w/m/d)

Einrichtung: Professur für Betriebswirtschaftslehre (ID 15384)
Ansprechpartner: Prof. Dr. Dr. Fabian Froese
Besetzungsdatum: 01.09.2021
Veröffentlichungsdatum: 03.02.2021

An der Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personalmanagement mit dem Schwerpunkt China/Asien (Prof. Dr. Dr. Fabian J. Froese) der Georg-August-Universität Göttingen ist zum 01.09.2021 oder nach Absprache eine Stelle als

Postdoc (w/m/d)
- Entgeltgruppe 13 TV-L

mit 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit (zzt. 39,8 Stunden/Woche) zunächst befristet für die Dauer von einem Jahr, mit der Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr. Die Stelle kann auch in Teilzeit vergeben werden. Die Stelle dient zu Vorbereitung auf eine unbefristete/Tenure-Track Stelle an einer Universität im In- und Ausland.

Der Lehrstuhl beschäftigt sich mit (internationalem) Personalmanagement und interkulturellem Management (weiterführende Informationen: http://www.hrm.uni-goettingen.de/). Zu Ihren Aufgaben gehört das Verfassen von Publikationen in hochrangigen Fachzeitschriften, die Mitarbeit in der Lehre, Vorbereitung von Forschungsanträgen und Mitarbeit in aktuellen Forschungsprojekten des Lehrstuhls in den genannten Themenfeldern.

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossene Promotion der Betriebswirtschaftslehre, Psychologie, Asienkunde, Volkswirtschaftslehre, Soziologie oder verwandten Disziplinen
  • Publikationen bzw. Potential in hochrangigen Fachzeitschriften zu publizieren
  • Interesse an den Forschungsthemen des Lehrstuhls
  • Kenntnisse quantitativer und/oder qualitativer empirischer Methoden
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau C1
  • Kenntnisse in den Forschungsthemen des Lehrstuhls wünschenswert
  • Auslandserfahrung wünschenswert
  • Erfahrung mit Drittmittelprojekten wünschenswert
  • Deutschkenntnisse wünschenswert

Wir bieten

  • Ein kollegiales Arbeitsumfeld in einem internationalen Team
  • Individuelle Unterstützung beim Verfassen von Forschungsarbeiten
  • Möglichkeit an bestehenden Forschungsprojekten teilzunehmen
  • Mitarbeit in Forschungsprojekten mit international renommierten Forschenden
  • Hervorragende internationale Netzwerke
  • Individuelle Karriereberatung und -Unterstützung
  • Förderung und finanzielle Unterstützung für die Teilnahme an internationalen Konferenzen und Workshops
  • Teilnahme an Kursen und Fortbildungen
  • Flexible Arbeitszeiten

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Weitere Informationen zum Lehrstuhl finden Sie unter www.hrm.uni-goettingen.de. Für Rückfragen steht Prof. Dr. Dr. Fabian Froese (E-Mail: ffroese(at)uni-goettingen.de) gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 05.03.2021 in elektronischer Form an sekretariat.froese(at)wiwi.uni-goettingen.de.

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO): www.uni-goettingen.de/de/document/download/e0b7459b97d917e68e3464b8683b4e73.pdf/DSGVO%20-%20Zusatz%202018_06_05.pdf

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-goettingen.de/de/2794.html?cid=15384 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Göttingen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.