Gießen: Akademische/r Rat/Rätin(m/w/d)

Universität: Akademische/r Rat/Rätin(m/w/d) für das Fachgebiet Klinische Kinder- und Jugendpsychologie (267/06)

Die 1607 gegründete Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ist eine traditionsreiche Forschungsuniversität. Inspiriert von der Neugier auf das Unbekannte ermöglichen wir rund 28.000 Studierenden und 5.700 Beschäftigten, Wissenschaft für die Gesellschaft voranzutreiben. Gehen Sie zusammen mit uns neue Wege und schreiben Sie Erfolgsgeschichten – Ihre eigene und die der Universität.

Unterstützen Sie uns ab nächstmöglichen Zeitpunkt als

Akademische/r Rat/Rätin A13 HBesG (m/w/d)

für das Fachgebiet Klinische Kinder- und Jugendpsychologie

Die Stelle ist gem. § 72 HHG auf Zeit an der Professur für Förderpädagogische und Klinische Kinder- und Jugendpsychologie am Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaft zu besetzen.

Die Zahlung der Dienstbezüge erfolgt nach den Regelungen des HBesG in der jeweils geltenden Fassung.

Sie werden, soweit die zulässige Höchstdauer einer befristeten Beschäftigung nicht überschritten wird, in der Regel für die Dauer von zunächst 3 Jahren beschäftigt; eine Verlängerung um bis zu weitere 3 Jahre ist unter der o.g. Voraussetzung möglich.

An der Professur für Förderpädagogische und Klinische Kinder- und Jugendpsychologie (Prof. Dr. Christina Schwenck) werden Forschung und Lehre in dem Bereich förderpädagogischer und klinischer Psychologie im Kindes- und Jugendalter durchgeführt.

Ihre Aufgaben im Überblick

  • Wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre gem. § 72 HHG, die auch dem Erwerb einer weiteren wissenschaftlichen Qualifizierung förderlich sind
  • Gelegenheit zu eigener wissenschaftlicher Arbeit
  • Eigenständige Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich der Klinischen Kinder- und Jugend­psychologie
  • Erbringung habilitationsäquivalenter Leistungen bzw. die Habilitation
  • Übernahme von Lehraufgaben gemäß Lehrverpflichtungsverordnung des Landes Hessen
  • Einwerbung von Drittmitteln
  • Publikation von Forschungsergebnissen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften
  • Organisatorische Aufgaben der Abteilung, Betreuung von Abschlussarbeiten, studentischen Hilfskräften und Praktikanten

Ihre Qualifikationen und Kompetenzen

  • Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Psycho­logie oder einem vergleichbaren Studiengang (Diplom oder Master)
  • Sehr gute Promotion im Fach Psychologie (mind. magna cum laude)
  • Expertise in der Konzeption, Durchführung und Auswertung empirisch-experimenteller wissenschaftlicher Studien
  • Forschungsschwerpunkt im Bereich der Klinischen Kinder- und Jugendpsychologie, vorzugsweise in den Themenfeldern Störungen des Sozialverhaltens, Angststörungen/Selektivem Mutismus und/oder Kinder psychisch kranker Eltern
  • Sehr hohe Teamfähigkeit, Freude an der Anleitung von Nachwuchswissenschaftlern, Studierenden und dem Umgang mit Kindern und Jugendlichen
  • Sehr gute methodisch-statistische Kenntnisse zur Datenanalyse psychophysiologischer Versuchs­anordnungen, Fähigkeit zum selbständigen, proaktiven Arbeiten
  • Organisations- und Koordinationstalent
  • Sehr gute Englischkenntnisse und Freude am englischsprachigen Publizieren
  • Bereitschaft zum Einwerben von Drittmitteln
  • Internationale Publikationserfahrungen und Erfahrungen in der Drittmittelakquise sind von Vorteil
  • Eine abgeschlossene oder fortgeschrittene postgraduale Weiterbildung im Bereich Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie oder Psychologischer Psychotherapie mit Zusatzqualifikation Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie ist von Vorteil

Unser Angebot an Sie

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit flexiblen Arbeitszeiten
  • Die kostenlose Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (LandesTicket Hessen)
  • Mehr als 100 Seminare, Workshops und E-Learning-Angebote pro Jahr zur persönlichen Weiterbildung sowie vielfältige Gesundheits- und Sportangebote
  • Eine Besoldung nach dem HBesG, Kinderzulage sowie Sonderzahlungen
  • Die gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Zertifikat „audit familiengerechte hochschule“)

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Frau Prof. Dr. Schwenck telefonisch (0641/99-26014) oder per E-Mail (christina.schwenck(at)psychol.uni-giessen.de) gerne zur Verfügung.

Die JLU strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die JLU versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Sie wollen mit uns neue Wege gehen?

Bewerben Sie sich über unser Onlineformular bis zum 27.05.2022 unter Angabe der Referenznummer 267/06. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-giessen.de/karriere/stellenangebote/ausschreibungen/wissenschaftliche-mitarbeiter/267-06 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Justus-Liebig-Universität Gießen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.