Freiburg: W 3-Professur

Pädagogische Hochschule: W 3-Professur Erziehungswissenschaft Schwerpunkt Empirische Unterrichtsforschung mit Schwerpunkt Grundschule (403)

Die Pädagogische Hochschule Freiburg ist eine bildungswissenschaftliche Hochschule mit Universitätsrang. An ihr werden ca. 5.000 Studierende in Studiengängen für die Lehrämter Primarstufe, Sekundarstufe I, Beruflichen Schulen sowie Gymnasium – letzteres im Rahmen des Freiburg Advanced Center of Education (FACE) gemeinsam mit der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg – und in weiteren bildungswissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen ausgebildet.

Am Institut für Erziehungswissenschaft ist zum 01.10.2020 eine

W3-Professur (m/w/d) für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Empirische Unterrichtsforschung mit Schwerpunkt Grundschule

Kennziffer 403

zu besetzen.

Aufgaben:

Die Professur soll das Fachgebiet Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik in Forschung und Lehre breit/umfassend vertreten.

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber dieser Professur ist in der Lehre zusammen mit weiteren Professuren der Erziehungswissenschaft für die Ausbildung in den Lehramtsstudiengängen zuständig, vorwiegend im Primarbereich (Lehrverpflichtung 9 SWS, auch Sachunterrichtsdidaktik). Ihre / Seine grundschulspezifischen und erziehungswissenschaftlichen Forschungsschwerpunkte ergänzen das Forschungsprofil des Instituts und berücksichtigen auch geschlechterrelevante Fragestellungen.

Mit der Professur verbunden sind die Betreuung von Schulpraktika, Prüfungstätigkeit sowie die aktive Mitarbeit in der Hochschulselbstverwaltung.

Forschungs- und Lehrkooperationen mit Bildungswissenschaften und Fachdidaktiken sind erwünscht.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Lehramtsausbildung und mindestens dreijährige Schulpraxis
  • Promotion in Erziehungswissenschaft, einschlägige Habilitation oder einschlägige gleichwertige wissenschaftliche Leistungen
  • Einschlägige empirische Forschung; einschlägige, auch internationale Publikationen; erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln
  • Erfahrungen in der Organisation von Tagungen/Kongressen, internationale Vernetzung und die Bereitschaft zu fremdsprachigen Lehrveranstaltungen (Englisch/Französisch)

Die Pädagogische Hochschule Freiburg versteht sich als familienfreundliche Hochschule. Es gehört zudem zu den strategischen Zielen der Hochschule, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu steigern. Bewerbungen geeigneter Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen gegenüber männlichen Bewerbern bevorzugt eingestellt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis spätestens 15.10.2019 über unser Bewerbungsportal unter https://stellenangebote.ph-freiburg.de/. Bitte reichen Sie dort zusammen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen drei für das Profil der Stelle einschlägige Schriften digital ein (keine Monographien).

Für Rückfragen steht Ihnen der Dekan, Prof. Dr. Uwe Bittlingmayer (Tel.: 0761/682-577), gerne zur Verfügung.

Jetzt bewerben: https://stellenangebote.ph-freiburg.de/W3-Professur-mwd-fuer-Erziehungswissenschaft-mit-Schwerpun-de-f403.html


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://stellenangebote.ph-freiburg.de/W3-Professur-mwd-fuer-Erziehungswissenschaft-mit-Schwerpun-de-j403.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.