Frankfurt M.: Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (m/w/d; 50%)

University of Applied Sciences: Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (m/w/d; 50%) im Forschungsprojekt „Geschlechterdifferenzierung in Krippen – eine ethnographische Studie im multikategorialen Kontext“

„Chancen durch Bildung“ ist das gelebte Motto der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS). Internationalität, Diversität und gesellschaftliche Verantwortung sind ihre Werte. Sie versteht sich als Institution des Lebenslangen Lernens sowie als innovative Entwicklungspartnerin der Region. Unsere über 15.000 Studierenden und 870 Mitarbeitenden in Lehre, Forschung und zentralen Serviceeinheiten sind ihre Gestalter/-innen.

Im Fachbereich 4: Soziale Arbeit ist zum 01.10.2020 befristet bis zum 31.03.2022 folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (m/w/d)
im Forschungsprojekt „Geschlechterdifferenzierung in Krippen – eine ethnographische Studie im multikategorialen Kontext“, gefördert durch das HMWK/Förderlinie Frauen- und Geschlechterforschung
(Beschäftigungsumfang 50% = 20 Std./Wo.)
Kennziffer 40/2020

Ihre Aufgaben:

  • Organisation und Durchführung der Feldforschung (Datengewinnung, Dokumentationund Auswertung des Forschungsmaterials, inklusive der Erstellung einer MAXQDA-Datei
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • wissenschaftliche Recherchearbeiten
  • Beteiligung bei der Konzeption und Umsetzung einer wissenschaftlichen Tagung
  • Beteiligung beim Verfassen von Fachaufsätzen und des Abschlussberichts
  • Vorbereitung von Anträgen zur weiteren Einwerbung von Drittmitteln

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes sozialwissenschaftliches Hochschulstudium (Master) in Erziehungswissenschaften oder Psychologie oder Soziologie oder vergleichbar in Sozialer Arbeit
  • sehr gute Kenntnisse der Methoden qualitativer Sozialforschung,speziell ethnographischer Feldforschung
  • sehr gute Kenntnisse des wissenschaftlichen Gender- und Diversitätsdiskurses in der frühen Bildung
  • Sensibilität im Bereich Kinderkrippe
  • hohe soziale und organisatorische Kompetenz
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • hohe Fähigkeit zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten
  • ausgeprägte Textsicherheit
  • EDV-Kenntnisse sowie Erfahrung mit oder Bereitschaft zur selbstständigen Einarbeitung in die computergestützte Analyse qualitativer Daten
  • sehr gute Englischkenntnisse

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV Hessen.

Die Hochschule tritt für die Erhöhung des Beschäftigungsanteils von Frauen ein und fordert daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt.
Als Trägerin des Zertifikats „Familiengerechte Hochschule“ berücksichtigt die Hochschule ihre individuelle familiäre Situation bei der Gestaltung Ihrer Arbeitszeit.

Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Daher informieren wir Sie gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. Die Hinweise zu den allgemeinen Datenschutzbestimmungen der Frankfurt UAS sind einzusehen unter: www.frankfurt-university.de/index.php

Bewerbungen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen sind bis zum 09.06.2020 unter Angabe der Kennziffer per E-Mail erbeten an bewerbungen(at)hr.fra-uas.de (bitte alle Unterlagen in einer PDF-Datei zusenden) oder auf dem Postweg (bitteUnterlagen nur in Kopie und nicht in Mappen, da diese nicht zurückgesandt werden) erbeten an

Frankfurt University of Applied Sciences
Personal und Organisation
Nibelungenplatz 1
60318 Frankfurt
www.frankfurt-university.de

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.frankfurt-university.de/fileadmin/standard/Aktuelles/Stellenangebote/Dokumente/2020/40_2020_EXTERN_WiMi_Gekri_Fb4_neu_1_.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Frankfurt University of Applied Sciences, Frankfurt am Main. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.