Eichstätt: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Katholische Universität: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d; 50%) am Lehrstuhl für Klinische und Biologische Psychologie

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) ist eine vom Freistaat Bayern anerkannte nichtstaatliche Universität in kirchlicher Trägerschaft. Exzellente Forschung, internationale Ausrichtung, hervorragende Lehre und ideale Studienbedingungen zeichnen uns aus. An acht Fakultäten steht unseren 5000 Studierenden ein breites Fächerspektrum offen. Wir beschäftigen 900Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher konfessioneller und weltanschaulicher Prägung. Auf der Grundlage einer christlichen Sicht des Menschen steht die KU als engagierte Universität für eine Wissenschafts- und Bildungskultur der Verantwortlichkeit.

Am Lehrstuhl für Klinische und Biologische Psychologiean unserer Philosophisch-Pädagogischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ist zum 01.05.2020eine Teilzeit-Stelle (50%) als

wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

am Standort Ingolstadt (Hochschulambulanz) zu besetzen für zunächst 2 Jahre mit der Option auf Verlängerung um ein Jahr. Die Bezahlung erfolgt bei gegebenen tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben und wird ausdrücklich gewünscht.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) in Psychologie sowie vertiefte Interessen und Kenntnisse im Bereich der Klinischen Psychologie. Erwartet wird ein Interesse an persönlicher wissenschaftlicher Weiterqualifikation (Promotion) im Bereich der Anhaltenden Trauerstörungsowie sehr gute Englischkenntnisse, gute Kenntnisse in Forschungsmethoden, eine hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten. Eine begonnene bzw. fortgeschrittene postgraduale Psychotherapie-Ausbildung (Schwerpunkt Verhaltenstherapie) ist von Vorteil.

Aufgabengebiet:

  • Mitarbeit bei Umsetzung und Organisation einer Studie zur Anhaltenden Trauerstörung bei geflüchteten Personen
  • Aufbereitung und Auswertung der Daten
  • Publikationstätigkeit
  • Vortragstätigkeit auf Kongressen
  • Beteiligung an der Lehrverpflichtung im Bereich Migration und psychische Gesundheit

Ihre Bewerbung

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 17.03.2020 per E-Mail über rita.rosner(at)ku.de an Frau Prof. Dr. Rita Rosner (bitte alle Unterlagen in einer pdf-Datei). Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Einstellungsverfahrensunter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Alle Bediensteten sind verpflichtet, den kirchlichen Auftrag und den katholischen Charakter der Universität anzuerkennen und zu beachten. Dies wird von der Universität bei Ernennung von Beamten sowie bei Einstellung von Arbeitnehmern berücksichtigt; sie ist deshalb auch in dieser Hinsicht an ausdrucksstarken Bewerbungen interessiert.

Die KU fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und setzt sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.ku.de/fileadmin/1903/Stellenausschreibungen/Wissenschaftlich/2020-01-29_wissMA_Rosner_final.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU). Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.