Düsseldorf: wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter

Universität: wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Bereich E-Learning (129 T 19 – 3.1)

Am Zentrum für Informations- und Medientechnologie (ZIM) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter
im Bereich E-Learning
(100 %, EG 13 TV-L)

für das Programm iQu (Integrierte Qualitätsoffensive in Lehre und Studium) zu besetzen. iQu wird im Rahmen des Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre gefördert.

Die Anstellung ist gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) bis zum 31.12.2020 befristet. Aufgrund einschlägiger Regelungen des Teilzeit- und Befristungsgesetzes zu § 14 Abs. 2 TzBfG sind nur Bewerber/innen zulässig, die bislang noch nicht an der HHU beschäftigt waren.

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption und Ausrichtung des Portfolios von zentralen E-Learning-Dienstleistungen an der HHU
  • Qualifizierung und didaktische Beratung der Lehrenden bei der Einführung medientechnischer Innovationen
  • Konzeption und Durchführung von Workshops und Webinaren zu E-Learning-Themen
  • Marktbeobachtung, Evaluation und Test gängiger E-Learning-Tools und digitaler Werkzeuge
  • Mitarbeit im universitätsweiten iQu-Team E-Learning und Networking in der E-Learning Community
  • Redaktionelle Pflege des E-Learning-Portfolios

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M. Sc./M. A./Diplom/Magister/Lehramt/Staatsexamen)
  • Erfahrung im Bereich (Hochschul-)Didaktik und E-Learning
  • Kenntnisse in Medientechnik und Mediendidaktik
  • Ausgeprägtes Interesse am digitalen Lehren und Lernen sowie Expertise in einschlägigen Theorien und Praktiken
  • Hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit, Engagement und Eigeninitiative
  • Sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Kreativität und Lernbereitschaft
  • Erfahrung in der Durchführung von Schulungen, Workshops oder Qualifizierungsveranstaltungen und Erfahrung in digitalen Lehr-Lern-Plattformen und -werkzeugen sind wünschenswert

Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Beschäftigung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich, sofern nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen.

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung daher bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des SGB IX ist erwünscht.

Für Rückfragen steht Ihnen gern Prof. Dr. Harald Ziegler (harald.ziegler@hhu.de) zur Verfügung.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 129 T 19 – 3.1 bis zum 25.07.2019 an:

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Zentrum für Informations- und Medientechnologie
Universitätsstr. 1
Gebäude 25.41/Raum 02.39
40225 Düsseldorf

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopien und nicht in Mappen vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Diese werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist datenschutzgerecht vernichtet.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-duesseldorf.de/home/fileadmin/redaktion/ZUV/Dezernat_3/Stellenausschreibungen/Doku_wiss_Besch/129_T_19_-_3.1.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.