Düsseldorf: Psychologische/-r Psychotherapeutin/-therapeut (m/w/d)

LVR-Klinikum: Psychologische/-r Psychotherapeutin/-therapeut (m/w/d)

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht für das LVR-Klinikum Düsseldorf, Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Psychologische Psychotherapeutin/Psychologischen Psychotherapeuten (m/w/d)

für die Ambulanz für Störungen der sozialen Interaktion & Autismus im Erwachsenenalter der Abteilung für Allgemeine Psychiatrie 2 der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Chefarzt Herr Prof. Dr. med. L. Schilbach).

Stelleninformationen

Standort: Düsseldorf
Befristung: unbefristet
Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit
Vergütung: EG 14 TVöD Kontaktinformationen
Ansprechperson: Herr Prof. Dr. Schilbach
Telefon: 0211 922-3300
Bewerbungsfrist: 27.09.2021

Ihre Aufgaben

  • Diagnostik
  • Patientinnen- und patientenbezogene Arbeit in einem multiprofessionellen Team
  • Einzel- und Gruppentherapie von ambulanten Patientinnen und Patienten
  • Unterstützung bei der konzeptionellen Weiterentwicklung des psychotherapeutischen Spezialbereiches „Psychotherapeutische Behandlung von Störungen der sozialen Interaktion“
  • Mitarbeit in wissenschaftlichen Projekten

Ihr Profil

 

Voraussetzung für die Besetzung:

 

  • Abgeschlossenes Studium der Psychologie (Diplom oder Master)
  • Approbation als Psychologische*r Psychotherapeut*in

Wünschenswert sind:

  • Erfahrung in der Behandlung von psychisch kranken Menschen
  • Erfahrung in der Diagnostik & Behandlung von Erwachsenen mit hochfunktionalem Autismus
  • Zusatzqualifikation in zertifizierten psychotherapeutischen Spezialverfahren
  • Wissenschaftliches Interesse
  • Interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen

  • Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
  • Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst
  • Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
  • Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung
  • Eine interessante klinisch-therapeutische und wissenschaftliche Arbeit
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Ein kostengünstiges Job-Ticket des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr mit Übergangstarifmöglichkeiten in den VRS
  • Eine Kinderbetreuung kann in der auf dem Gelände ansässigen Kindertagesstätte - nach Verfügbarkeit - ange-boten werden.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerben Sie sich!

bis zum 27.09.2021
Kennziffer: 853/107_21
Email: bewerbung-duesseldorf(at)lvr.de

Adresse:

 

LVR-Klinikum Düsseldorf
Allgemeine Verwaltung/Personalabteilung
Bergische Landstraße 2
40629 Düsseldorf

Aus Gründen des Umweltschutzes bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in deutscher Sprache Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über den Ausbildungs-/ Studienabschluss und Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei. Falls Sie Ihren Studienabschluss im Ausland erlangt haben, fügen Sie bitte auch eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bei. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite www.kmk.org/zab.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Das LVR-Klinikum Düsseldorf (Ärztlicher Direktor: Herr Prof. Dr. med. T. Supprian) führt Abteilungen für Allgemeine Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie/ -psychosomatik, Neurologie und Soziale Rehabilitation mit insgesamt 747 Betten/Plätzen und beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter*innen. Die Versorgungspflicht besteht für 530.000 Einwohner der Landeshauptstadt Düsseldorf. In der Abteilung Allgemeine Psychiatrie 2 (Chefarzt: Prof. Dr. med. L. Schilbach, Leitender Oberarzt: Dr. med. D. Kamp) der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie bieten wir unseren Patient*innen eine enge Verzahnung von stationärer, teilstationärer und ambulanter Behandlung. Neben den Behandlungsbereichen im Diagnostik-, Therapie- und Forschungszentrum (DTFZ) am Standort Grafenberg bietet die Abteilung auch eine Tagesklinik und Ambulanz im Tagesklinik- und Ambulanzzentrum (TAZ) am Standort des Universitätsklinikums. Dort ist auch die Ambulanz für Störungen der sozialen Interaktion & Autismus im Erwachsenenalter angesiedelt. Die spezialisierte Ambulanz bietet ein umfangreiches Diagnostik- und Behandlungsangebot. Einen wichtigen Schwerpunkt stellt hierbei die Autismus-Diagnostik dar. Hinsichtlich der Behandlung bieten wir neben der individuellen Einzeltherapie auch eine Therapiegruppe für Erwachsene mit hochfunktionalem Autismus an, die „Düsseldorfer Autismus- Therapiegruppe für Erwachsene“ (DATE-Gruppe).

Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de und über das LVR-Klinikum unter www.klinikum-duesseldorf.lvr.de.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://klinikum-duesseldorf.lvr.de/media/lvr_klinik_duesseldorf/stellenangebote/107_21_Psychologischer_Psychotherapeut_AP2.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des LVR-Klinikums Düsseldorf. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.