Dresden: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Technische Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (75%) an der Professur für Verkehrspsychologie

Fakultät Verkehrswissenschaften „Friedrich List“

Am Institut für Verkehrsplanung und Straßenverkehr ist an der Professur für Verkehrspsychologie, vorbehaltlich vorhandener Mittel, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

wiss. Mitarbeiter/in

(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)

bis 31.03.2024 (Beschäftigungsdauer gem. WissZeitVG), mit 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, zu besetzen. Es besteht die Gelegenheit zur eigenen wiss. Weiterqualifikation (i.d.R. Promotion/Habilitation).

Aufgaben: Die/Der Stelleninhaber/in wird selbständig Teile der inhaltlichen und administrativen Bearbeitung des BMBF-geförderten europäischen Verbundprojektes GeoSence (Geofencing Strategies for Implementation in Urban Traffic Management and Planning) im Teilprojekt Akzeptanz übernehmen. Ziel des Projekts ist die empirische Untersuchung der Bedingungen der Akzeptanz verschiedener Geofencing-Anwendungen im städtischen Mobilitätsbereich. Geofencing-Lösungen stellen eine vielversprechende Technologie dar, um die zahlreichen negativen Auswirkungen des motorisierten Verkehrs zu verringern. Die Technologie kann Einfluss auf z.B. Geschwindigkeit, Antriebsstrang und Zugang von bestimmten Fahrzeugen (z.B. E-Scooter, PKW) in städtischen Gebieten nehmen und hat somit das Potenzial, ein leistungsfähiges Werkzeug für Städte zu werden. Im Rahmen des Projektes sollen dabei u.a. eigenständig und in Kooperation mit Projektpartnern mehrere empirische Felduntersuchungen in verschiedenen europäischen Städten (u.a. Befragung, Experiment) konzipiert und durchgeführt werden. Die Ergebnisse der empirischen Untersuchungen sollen analysiert, und in Form von Projektberichten aufbereitet werden.

Voraussetzungen: überdurchschnittlicher wiss. Hochschulabschluss in Psychologie, Human Factors oder einem angrenzenden Fach; sehr gute Methoden- und Statistikkenntnisse, insb. quantitativer Verfahren; ausgeprägtes Forschungsinteresse und gute Englischkenntnisse; zuverlässiges, gewissenhaftes und strukturiertes Arbeiten, Engagement, Eigeninitiative, Teamfähigkeit sowie wissenschaftliche Neugierde und Lernbereitschaft.

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 13.04.2021 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) bevorzugt über das SecureMail Portal der TU Dresden https://securemail.tu-dresden.de/ als ein PDF–Dokument antibor.petzoldt(at)tu-dresden.de bzw. an:

TU Dresden
Fakultät Verkehrswissenschaften „Friedrich List“
Institut für Verkehrsplanung und Straßenverkehr
Professur für Verkehrspsychologie
Herrn Prof. Dr. Tibor Petzoldt
Helmholtzstr. 10
01069 Dresden

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.verw.tu-dresden.de/StellAus/download.asp?file=04-2021%5CPetzoldt_wiMA_120321_w176.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Technischen Universität Dresden. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.