Dortmund: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in; m/w/d)

IfADo: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in; m/w/d; 75%) im Bereich der Verhaltensneurobiologie

Die Forschungsgesellschaft für Arbeitsphysiologie und Arbeitsschutz e. V. ist eine vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und vom Land Nordrhein-Westfalen institutionell geförderte Forschungseinrichtung und Träger des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo). Das IfADo erforscht in interdisziplinären Ansätzen die Risiken und Potentiale moderner Arbeit. Dabei verbinden wir die Fachbereiche Ergonomie, Immunologie, Toxikologie, Psychologie und Neurowissenschaften.

Im Fachbereich Ergonomie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in) (m, w, d) im Bereich der Verhaltensneurobiologie (75%)

zu besetzen. Die Position ist auf 3 Jahre befristet. Das Qualifikationsziel ist die Promotion.

Wir suchen eine/n Bewerber/in, der/die Freude daran hat, wissenschaftliche Projekte durchzuführen, an neuen Konzepten zu arbeiten und neue Mechanismen zu verstehen. Das Forschungsgebiet ist an der Schnittstelle von Altern, metabolischen Prozessen, Kognition und Neurobiologie angesiedelt und zielt auf die neuronalen Mechanismen und die Einflüsse endogener und umweltbedingter Faktoren auf gesundes kognitives Altern ab. Begleitend zu unseren Studien am Menschen werden kognitive Prozesse wie zielgerichtetes Lernen und neuronale Plastizität über die gesamte Lebensspanne in Tiermodellen untersucht, wobei der Schwerpunkt auf dem Zusammenspiel von Stoffwechselprozessen, Immunsystem, Gehirnfunktion und Kognition liegt. Mausmodelle für Stoffwechsel- und Entzündungskrankheiten sowie die erforderlichen Analysetechniken stehen zur Verfügung. Die Forschung wird in enger Zusammenarbeit zwischen allen Abteilungen des IfADo durchgeführt und nutzt modernste experimentelle Testparadigmen (z. B. IntelliCage, Multi-Conditioning System und Zugang zu bildgebenden Verfahren wie Zwei-Photonen-Mikroskopen, Mikro-CT und MRT).

Zu den Aufgaben gehören:

  • Organisation eines unabhängigen, innovativen Forschungsprojekts, einschließlich der Planung, Entwicklung und Durchführung von Verhaltensstudien an Tieren
  • Analyse der kognitiven Verhaltensdaten
  • Veröffentlichung und Präsentation der Ergebnisse
  • Aktive Vernetzung am IfADo und Koordination von Teilprojekten und Durchführung von Verbundversuchen mit anderen Gruppen des IfADo, insbesondere mit dem Fachbereich Toxikologie
  • Anleitung und Betreuung von Abschlussarbeiten

Neben den allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen werden erwartet:

  • Ein Diplom-/Masterabschluss in Verhaltensneurobiologie, Psychologie, Biologie oder ähnlichen Disziplinen
  • Fähigkeit konzeptionell neuartige Projekte zu entwickeln
  • hohes Maß an Zuverlässigkeit und Gewissenhaftigkeit
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und zum selbständigen Arbeiten
  • Gute analytische Fähigkeiten,
  • gute Englischkenntnisse

Nicht unbedingt erforderlich, aber willkommen sind:

  • Erste Erfahrungen mit der Planung und Durchführung von Verhaltensexperimenten an Tieren
  • Publikationserfahrung

Wir bieten:

  • Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit derzeit 29,87 Wochenstunden
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Stellenwert EG 13 TV-L. Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit von den tariflichen und persönlichen Voraussetzungen)
  • alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes, z.B. eine jährliche Sonderzahlung und die Zahlung der vermögenswirksamen Leistungen
  • flexible Arbeitszeitmodelle, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen
  • eine spannende und anregende Herausforderung in einem dynamischen, netten und interdisziplinären Team, das Freude an der Forschung hat
  • hohes wissenschaftliches Ansehen, das durch Publikationen in renommierten Fachzeitschriften dokumentiert wird; der/die Bewerber/in wird in internationale Netzwerke herausragender Wissenschaftler eingebunden, die exzellente Voraussetzungen für eine wissenschaftliche Karriere bieten
  • die Möglichkeit zum Erreichen des Doktorgrads, hohe Unterstützung bei der beruflichen Entwicklung
  • eine umfassende, hochmoderne Forschungsinfrastruktur und technische Unterstützung

Die Forschungsgesellschaft fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und ist hierfür entsprechend zertifiziert. Zudem engagieren wir uns für Vielfalt und setzen uns aktiv für die Chancengleichheit aller Beschäftigten ein. Bewerbungen schwerbehinderter Personen wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.

Allgemeine Informationen über die Forschungsgesellschaft finden Sie unter www.ifado.de.

Für weitere Informationen über die Stelle und das Projekt können Sie uns gerne kontaktieren (info(at)ifado.de).

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung bis zum 26.09.2021, vorzugsweise per E-Mail an bewerbung(at)ifado.de.

Alternativ nehmen wir Ihre Bewerbung auch per Post an folgende Adresse entgegen:

Forschungsgesellschaft für Arbeitsphysiologie und Arbeitsschutz e.V.
Personalabteilung
Ardeystraße 67
44139 Dortmund

Dortmund, den 30. August 2021

(Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen vorzugsweise per Email oder nur in Kopien und nicht in Mappen vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Diese werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist datenschutzgerecht vernichtet.)

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.ifado.de/karriere/aktuelle-stellen/#job2 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Leibniz-Institut für Arbeitsforschung (IfADo) an der TU Dortmund. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.