Deggendorf: W 2-Professor:in

Technische Hochschule: W 2-Professor:in für das Lehrgebiet "E-Health"

Professor:in (d|m|w)

der BesGr. W2; für das Lehrgebiet "E-Health"

ab Sommersemester 2023 oder später
Deggendorf
Vollzeit (derzeit 18 SWS)
Bewerben bis: 19.02.2023

AUFGABENSCHWERPUNKTE

Die Professur fördert in der Lehre und Forschung die Entwicklung, Erprobung und Implementierung digitaler diagnostischer und interventioneller Innovationen in der Gesundheitsförderung, Prävention, Kuration, Rehabilitation und Pflege, so z.B.

IHR PROFIL

  • Online-Beratung im Gesundheitswesen und digital gestützte Interventionen zur Förderung von Gesundheitskompetenz
  • Entwicklung und Implementierung von digitalen Gesundheits- und Pflegeanwendungen
  • E-Behavioral- und E-Mental-Health-Ansätze
  • KI-unterstützte Diagnostikansätze und Chatbots
  • Nutzung smarter Sensorik für personalisierte Behandlungen und Versorgungskonzepte

IHR PROFIL

Als Vertretung des Lehrgebiets E-Health an der Fakultät Angewandte Gesundheitswissenschaften sind Sie in der Lage, wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse aus dem Gebiet e-Health mit praktischen Anwendungssituationen zu verknüpfen. Zudem verfügen Sie über einschlägige Berufserfahrung und fundierte Expertise in der Implementation digitaler Ansätze der Routineversorgung.

Sie sind in der Lage, alle Settings und Bereiche der Gesundheitsversorgung in den Blick zu nehmen, partizipative Ansätze zu verfolgen und Lösungen interprofessionell zu entwickeln. Des Weiteren weisen Sie Interesse an der Professionalisierung der Gesundheitsfachberufe und der Entwicklung neuer Handlungsfelder für hochschulisch qualifizierte Gesundheitsfachpersonen auf und sind bereit mit Einrichtungen des Gesundheitswesens in Ostbayern zu kooperieren und sich zu vernetzen.

ALLGEMEINE ANFORDERUNGEN

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird
  • pädagogische Eignung
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen; der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde.

FORSCHUNG IM FOKUS

Die Technische Hochschule Deggendorf gehört zu den dynamischsten Hochschulen im süddeutschen Raum und ist die forschungsstärkste Hochschule für angewandte Wissenschaften in ganz Bayern. Zwischen Juni und November 2021 allein sind 60 Fördermittelanträge genehmigt worden.

Professor:innen und Wissenschaftler:innen werden dabei unterstützt, die angewandte Forschung innovativ und lebendig für die regionale Entwicklung und darüber hinaus mitzugestalten. Beispielsweise erhalten Professor:innen Lehrentlastungen für Forschungsprojekte und zur Forschungsanbahnung.

Die Vielfalt der Forschungsaktivitäten lässt sich vier Forschungsschwerpunkten zuordnen: „Digitale Wirtschaft und Gesellschaft“, „Nachhaltige Werkstoffe, Prozesse und Energietechnik“, „Intelligente Mobilität“ und „Innovative Arbeitswelt und gesundes Leben“. Das ideale Umfeld für Forschung und Lehre bieten die drei Studienorte der THD sowie die 13 Innovations- und Technologie- Campus.

ARBEITSUMFELD

Die THD ist nicht nur die forschungsstärkste und internationalste Hochschule Bayerns, sie gilt auch als die am schnellsten wachsende. Das Fundament bilden acht Fakultäten für Wirtschaft, Technik, Gesundheit und Informatik, deren Fokus auf praxisorientierter und zukunftsweisender Lehre und angewandter Forschung auf höchstem Niveau liegt. Unterschiedlichste Unterstützungsangebote, wie ein regelmäßig stattfindendes Onboarding-Event, garantieren Ihnen einen reibungslosen Einstieg in Ihren neuen Job. Sie profitieren außerdem von guter Verkehrsanbindung, nahegelegener Stadt und Natur, mit Freizeitangeboten für jeden Geschmack.

Der Fortschritt und das stetige Wachstum unserer Hochschule wäre ohne eine vielfältige Gemeinschaft undenkbar - lassen Sie sich inspirieren vom dynamischen und jungen Geist unserer Hochschulfamilie.

WIR BIETEN IHNEN

  • große Gestaltungsspielraum / gute Work-Life-Balance
  • einen gut ausgestatteten und modernen Arbeitsplatz
  • Vorteile des öffentlichen Dienstes

KONTAKT & BEWERBUNG

Wenn Sie sich für eine Stelle an der Technischen Hochschule Deggendorf interessieren, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweis über beruflichen Werdegang und die entsprechenden fachbezogenen Referenzen) über unser Bewerbungsmanagement unter www.th-deg.de/stellenangebote.

Fragen zum Bewerbungsablauf beantwortet Ihnen unser HRM- Team. Vernetzen Sie sich auch gerne über LinkedIn mit uns!

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Die Technische Hochschule Deggendorf strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen am wissenschaftlichen Personal an. Bayernweite Informationen finden Sie unter www.werdeprofessorin.de.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://bmgmt.th-deg.de/apply.php?site=apply_job_offer_show&job_offer=1773 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Technischen Hochschule Deggendorf. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.